Dinge ans Licht heben (10): Glaskugel

Diesmal war das Ding, das ich ans Licht hob, nicht klein, sondern recht groß und leider auch ziemlich schwer: ein runder gläserner Briefbeschwerer mit vielen eingeschlossenen Luftblasen, der auf einem Schrank ein lichtfernes Dasein führte. Es würde nicht leicht sein, ihn in einer Hand zu halten, während die andere ihn zeichnete. Doch schien er mir geeignet, den zehnten Platz in dieser Reihe ins Licht gehobener Dinge einzunehmen. Fotografiert habe ich die Zeichnung dort, wo ich sie auch machte: am Schreibtisch unter der Lampe. Daher die ungleichmäßige Ausleuchtung und die Verfärbungen.

ans Licht gehoben: gläserner Briefbeschwerer. 2019-11-18

Natürlich musste ich auch digital herumspielen. Würde sich die Kugel mit meinen paar Filtern zu einer weissagenden oder gar zu einer Erd- oder Sonnenkugel weiterentwickeln lassen?

 

 

 

Über gkazakou

Humanwissenschaftlerin (Dr. phil). Schwerpunkte Bildende Kunst und Kreative Therapien. In diesem Blog stelle ich meine "Legearbeiten" (seit Dezember 2015) vor und erläutere, hoffentlich kurzweilig, die Bezüge zum laufenden griechischen Drama und zur Mythologie.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, die schöne Welt des Scheins, elektronische Spielereien, Leben, Meine Kunst, Zeichnung abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

30 Antworten zu Dinge ans Licht heben (10): Glaskugel

  1. Das letzte und vorletzte bearbeitete Bild (Sonnenkugel), ist wunderschön geworden!
    Die Original Zeichnung sowieso!
    Liebe Grüße und eine gute Nacht!
    Babsi

    Gefällt 3 Personen

  2. Gisela Benseler schreibt:

    Liebe Gerda! „Ein neuer Tag ! -Neue Möglichkeiten “ diesen Denk-Satz wählte ich für heute aus auf meiner neuen Seite im Internet. Bevor ich den Satz niederschrieb, hatte ich eine Idee, die mich motivierte und beflügelte, jedoch mjt einer Bitte verbunden ist, und diese Bitte richte ich jetzt an Dich. Was hältst
    Du von meiner Idee? Also: ich bin restlos begeistert von Deinen inzwischen 1o Zeichnungen ( so zähltest Du sie gerade ) „Dinge ans Licht heben“. Ich möchte sie so gern auch bei mir ans Licht heben, zusammen mit den Leitworten, oder auch ganz für sich allein, jeden Tag eine Deiner Zeichnungen, wobei dann erst einmal die Worte schweigen. Das wäre meine Idee. Es wäre zu sxhön, wenn Du dazu „ja“ sagen würdest und sie mir auf meine Seite bei WordPress.com googlen würdest ( also von Technik verstehe ich nicht viel). Wärest Du dazu bereit? Ich würde mich s e h r freuen! 😊 Ja, und nun noch zu dieser vorerst letzten Zeichnung : Die hat mich ganz besonders angesprochen und berührt : Wie Du so lange diese schwere Kugel hochgehalten hast, um sie mit der anderen, freien Hand zu zeichnen! Bevor ich las, was Du dazu geschrieben hattest, dachte ich : Das sieht aus, als trügest Du unsere Erdkugel
    liebevoll-stützend in der Hand… Sind wir denn nicht dazu aufgerufen, diese Geste auch für uns selbst so nachzuempfinden?

    Gefällt 2 Personen

  3. gkazakou schreibt:

    Liebe Gisela, herzlichen Dank mit besten Wünschen für einen schönen neuen Tag! Technisch gesehen gibt es zwei Möglichkeiten. Entweder du machst „Rebloggen“ (die Funktion siehst du vor dem „gefällt“-Knopf) , dann erscheint aber der ganze Beitrag, nicht nur das Bild auf deiner Seite. Dazu gebe ich dir die Erlaubnis. Oder ich schicke dir ausgewählte Photos per email, dann musst du sie bei dir runterladen und einstellen. Direkt kann ich nichts in deinem Blog tun, das wäre ja auch schlecht, dann könnte jeder irgendwas bei dir reinstellen.

    Gefällt 1 Person

    • Gisela Benseler schreibt:

      Danke, liebe Gerda! Das ist ja schon ein „Ja“ von Deiner Seite! Danke!
      Wie das technisch zu machen geht, werde ich hier vor Ort Martin fragen. Dann melde ich mich wieder. Also: Ich freue mich sehr über diesen Lichtblick für diesen neuen Tag! Und weitere Tage danach! 🌞

      Gefällt 2 Personen

      • www.wortbehagen.de.index.php schreibt:

        Das müßte ja wirklich die 2. Bearbeitung sein, obere Reihe, rechts.
        Die Perlchen darin dachte ich mir und es ist auch in Deiner Zeichnung zu erkennen, Gerda.

        Gefällt 1 Person

      • Gisela Benseler schreibt:

        Merkwürdig, auf einmal sehe ich hier Deinen Kommentar an Gerda? Ich hatte Gerda nur um ihre Handzeichnungen gebeten für mein Blog, und ich bin sehr dankbar, daß sie sie mir geschickt hat. Herzliche Grüße an Gerda, bitte! Ach, was macht die Technik denn bloß! Bzw. Wieviel müssen wir noch beachten, damit es so wird wie gewünscht?!

        Gefällt 1 Person

      • gkazakou schreibt:

        schon gut, Gisela, ich habe Bruni einen Direktlink zu deinem Blog hier reingestellt, damit sie zu dir findet, denn automatisch klappt es leider immer noch nicht so wie es sollte. ,

        Liken

      • Gisela Benseler schreibt:

        Danke, Gerda, für Deine Hilfe! Es haben schon soo viele angefragt. Warum das immer noch nicht automatisch funktionjert, ist mjr noch nicht ganz klar.
        Wenn Anfang Dezember esuch aus London kommt, werden hoffentlich die Unklarheiten beendet. Bis dahin habe ich noch etwas Zeit zum Lernen und Experimentieren, so sieht es aus..Deine Zeichnungen wollte ich schon heute sichtbar machen für alle, d.h. immer nur eine; doch Martin hat jetzt, da er naxh seinem Unfall wieder zur Arbeit geht, wenig Zeit…

        Gefällt 1 Person

      • gkazakou schreibt:

        Liebe Gisela, es eilt ja nicht mit den Zeichnungen. Nichts eilt. Wenn du Bearbeitungen haben möchtest, die dir ja manchmal besonders gefallen haben, sag mir Bescheid.
        Warum es immer noch diese technischen Schwierigkeiten gibt, weiß ich auch nicht. Man kann zB auch das Foto über den Sätzen nicht anklicken. Und auch beim Anklicken der Blume gab es jetzt eine Sackgasse. Kommt Zeit, kommt Rat. Liebe Grüße aus Athen!

        Liken

      • Gisela Benseler schreibt:

        Ich hoffenoch auf Rat. Nichts ist sicher. Ich wandere irgendwie auf moorigem Grund, … Ich hoffe, Martin heute abend zu treffen…

        Liken

  4. kopfundgestalt schreibt:

    Die sonnenkugel in deinen Händen . Möge sie noch lange Energie bereitstellen und gnädig auf uns scheinen.

    Gefällt 1 Person

  5. kowkla123 schreibt:

    das ist echt Kunst, ich hoffe, du bist gut gestartet, Klaus

    Gefällt 1 Person

  6. www.wortbehagen.de.index.php schreibt:

    Ein gläserner Briefbeschwerer, meine besondere Sammelleidenschaft 🙂
    Ich nehme an, es ist kein farbiges Glas, sondern gläsern durchsichtiges und nun hältst Du dieses gar nicht so leichte Objekt in die Höhe, um es so zu zeichnen, liebe Gerda, und es ist Dir gelungen und wie gut, aber auch die Bearbeitung Nr. 2 gefällt mir sehr, weil ich meine, daß die Kugel hier ihre magische Kraft am natürlichsten entfalten kann.
    Liebe Grüße in die Nacht von Bruni an Dich

    Gefällt 1 Person

  7. Ule Rolff schreibt:

    Schön ist die Zeichnung, Gerda, so … aufsteigend. Ein treffenderes Wort fällt mir nicht ein dazu.

    Gefällt 1 Person

  8. Solche Briefbeschwerer kenne ich und finde sie optisch sehr interessant, weil sie in den Luftbläschen aufrechte Bildchen der Umgebung zeigen. Eine künstlerische Annäherung wie du sie hier vornimmst ist eine schöne Variante, die mir sehr gefällt.

    Gefällt 1 Person

    • gkazakou schreibt:

      danke, Joachim. Ich habe versucht, die Bildchen fotografisch ranzuzoomen, ist bei meiner technischen Ausstattung aber nicht sehr erfolgreich gewesen. Nichts erkennbar, aber hünbsch allemal. Hast du schon mal so einen Briefbeschwerer gezeigt?

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.