#inktober 2019 #dizzy

#inktober 2019 #dizzy, schwindlig, benommen, beduselt, schwummerig, rammdösig.

Minimalisten – Vorsicht!

IMG_0088 dizzy

Ich war heute abend noch aus und zeichnete die vielen Gläser, Flaschen,Teller, Nachbartische… , die sich im Bildausschnitt boten. Der Lärm der Stimmen und der Versuch zu verstehen, was an meinem Tisch geredet wurde, machten mich … dizzy.

die Originalzeichnung

IMG_0088 web

 

 

Über gkazakou

Humanwissenschaftlerin (Dr. phil). Schwerpunkte Bildende Kunst und Kreative Therapien. In diesem Blog stelle ich meine "Legearbeiten" (seit Dezember 2015) vor und erläutere, hoffentlich kurzweilig, die Bezüge zum laufenden griechischen Drama und zur Mythologie.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, inktober, Kunst, Leben, Meine Kunst, Psyche, Serie "Mensch und Umwelt", Umwelt, Zeichnung abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

19 Antworten zu #inktober 2019 #dizzy

  1. Ulli schreibt:

    Da du schwer hörst, kann ich das gut nachvollziehen, aber selbst mir wird bei solchen Gelegenheiten gerne dizzy – toll umgesetzt, liebe Gerda!

    Gefällt 1 Person

    • gkazakou schreibt:

      danke, Ulli.Ja, das Hörgerät ist in solchen Situationen eher Qual als Hilfe, aber ausschalten mochte ich auch nicht. Das Zeichnen war dann eine Hilfe, mich zu konzentrieren. ich hatte vorher angekündigt, dass ich mich jetzt „ein wenig zurückziehe“. Schade, denn das Tischgespräch interessierte mich. Es ging um ein Buch, „Modernismus und Faschismus“, vor allem den italienischen Futurismus, um Ezra Pound, „Vater des Modernismus“, der noch zu Kriegszeiten seine Ruhmeslieder auf Musolini sang….

      Gefällt 1 Person

  2. kowkla123 schreibt:

    liebe Gerda, beste Grüße für dich von mir, Klaus

    Gefällt 1 Person

  3. Ule Rolff schreibt:

    Die leichte Unschärfe, die du der Zeichnung gegeben hast, passt gut zu dem Zustand, den du beschreibst.
    Stimmengewirr und größere Menschengruppen habe ich schon immer sehr anstrengend gefunden, ich kann dein Unbehagen daher verstehen, obwohl meine Ohren mich noch nicht im Stich lassen. Gespräche zu maximal sechst sind mir am liebsten.

    Gefällt 1 Person

    • gkazakou schreibt:

      wir waren nur drei, also eigentlich ideal. Aber die ganze Gasse ist wie ein riesiges Lokal, eins reiht sich ans andre, und abends sind alle gesteckt voll, manche haben auch Lautsprecher-Musik (o Graus!). Mit Hörgeräten hörst du leider die Stimme deines Tischnachbarn nicht deutlicher als die des Kellners drei Tische weiter. Du hast die Wahl: entweder nix oder ales zu hören….

      Gefällt 1 Person

  4. kopfundgestalt schreibt:

    Sehr gut! Wunderbar kompakte Verschüttelung 🙂

    Gefällt 1 Person

  5. www.wortbehagen.de.index.php schreibt:

    und trotz der Benommenheit, liebe Gerda, die ich so gut nachvollziehen kann, gelang Dir diese irre tolle Zeichnung, in der eine Weichheit liegt, die ich sehr genieße, während ich sehe

    Gefällt 1 Person

    • gkazakou schreibt:

      danke, Bruni.Die weichheit habe ich nachträglich hineingezaubert. Kannst du das Original sehen? Ines (hier unter) sagt, sie sieht es nicht. … So, jetzt habe ich auch das Original neu hochgeladen.

      Gefällt 1 Person

      • www.wortbehagen.de.index.php schreibt:

        ich hatte es auch nicht sehen können. jetzt bin ich gespannt

        Gefällt 1 Person

      • www.wortbehagen.de.index.php schreibt:

        eine tolle Zeichnung ist es, die Originalzeichnung!
        Nun verstehe ich die Weichheit 🙂 . Ich hatte schon vorher gegrübelt, ob oder ob nicht *g*
        Daß Du in der Fülle der Dinge nicht den Überlick verloren hast, ist alleine schon erstaunlich und dann im Stimmengewirr zu sitzen, in sich zu versinken und nur noch zu zeichnen. Eine meisterliche Leistung, liebe Gerda!

        Gefällt 1 Person

    • gkazakou schreibt:

      Jetzt freu ich mich, dass Ines mich aufmerksam machte. Daszeichnen hilft mir in solchen Situationen, nicht vor lauter Verzweiflung zu viel zu essen und zu trinken (irgendwas muss man ja tun) Sogar mit dem Zuhören geht es dann besser.

      Liken

      • www.wortbehagen.de.index.php schreibt:

        Es ist eben DEIN Element. Es hilft Dir über vieles hinweg, stützt und schützt Dich gleichermaßen, liebe Gerda. Du hast eine ganz wundervolle Gabe, die auch noch Deine Mitmenschen erfreut.

        Liken

  6. Leinwandartistin schreibt:

    Eine schöne bearbeitete Zeichnung, leider sehe ich das Original nicht; habe es in zwei Browsern ausprobiert.
    Liebe Grüße
    Ines

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.