Montags ist Fototermin: Schlaraffen und Angeln

Ich brauche nicht durch ein Nadelör, um ins Paradies zu gelangen. Es reicht völlig, den Tisch auf die Turmterrasse zu ziehen und Teller, Gläser, Messer und Gabeln die Treppe hoch zutragen. Der Braten kommt von selbst angeflogen, und die Aussicht! – wirklich nichts zu klagen.

Gegen Abend dann ans Meer. Da bemühten sich zwei Angler, die Sonne zu fischen, doch vergebens. Die Sonne war schneller und verzog sich hinter den Bergen des westlichsten Fingers der Peloponnes.

 

Über gkazakou

Humanwissenschaftlerin (Dr. phil). Schwerpunkte Bildende Kunst und Kreative Therapien. In diesem Blog stelle ich meine "Legearbeiten" (seit Dezember 2015) vor und erläutere, hoffentlich kurzweilig, die Bezüge zum laufenden griechischen Drama und zur Mythologie.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Alltag, Fotografie, Leben, Natur, Psyche, Umwelt, Vom Meere, Zwischen Himmel und Meer abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

11 Antworten zu Montags ist Fototermin: Schlaraffen und Angeln

  1. Ule Rolff schreibt:

    Du hast es wirklich nicht weit zum Paradies, bist mitten drin, liebe Gerda! Was für ein Ausblick … seufz!

    Gefällt 3 Personen

    • gkazakou schreibt:

      danke, ja. ich bemühe mich, das Paradies als solches täglich mit allen Sinnen wahrzunehmen. Denn die Gewohnheit droht selbst angesichts der Schönheit abzustumpfen.

      Gefällt 2 Personen

    • gkazakou schreibt:

      das glaub ich dir gern, außerdem ist es kreativer zu kochen als sich einfach nur den Bauch vollzuschlagen. Zu meiner Rechtfertigung führe ich an, dass ich in der Zeit, als mein Mann in der Küche stand, das Mittagslicht auf Ölbäumen gezeichnet habe – so dass auch meine Kreativitätsbilanz einigermaßen ausgeglichen ist. ;).

      Gefällt 2 Personen

      • Ule Rolff schreibt:

        Auf die Idee, die Ausgeglichenheit deiner Kreativitätsbilanz zu bezweifeln, bin wirklich noch nie gekommen. Allenfalls hast du da solche Überschüsse, dass du ordentlich steuerpflichtig wirst.

        Liken

  2. kopfundgestalt schreibt:

    Ein Essen in der Abendsonne, fein 🙂

    Gefällt 1 Person

  3. www.wortbehagen.de.index.php schreibt:

    Wahrlich, das Paradies, liebe Gerda. Bitte nicht abstumpfen lassen, durch nichts und niemand.

    Gefällt 1 Person

    • gkazakou schreibt:

      Danke, Bruni. Ich bin immer bemüht, nicht abzustumpfen. Aber die immerwährende Schönheit kann fast zur Selbstverständlichkeit werden, während sich Mensch an immerwährende Misere nicht gewöhnen will. Hoffentlich.

      Gefällt 1 Person

      • www.wortbehagen.de.index.php schreibt:

        ich kenne es gut! Geht wohl uns allen so…
        Schlaf gut, liebe Gerda. Fast bin ich schon auf dem Weg in mein Bett 🙂

        Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.