abc-etüde: ein Sachtext (Lysos Garten)

Ein Kurztext von 300 Wörtern soll um drei Wörter herum gebaut werden – so wollen es die Regeln für die abc-etüden, die Christiane nun schon so lange und erfogreich betreut. Danke, Christiane, auch für die gelungenen Illustrationen, danke  dem Wortspender Wolf vom https://reisswolfblog.wordpress.com/

Besuch in Lysos Garten.

Den Ausbildungsgarten für junge Menschen mit Behinderungen habe ich euch ja schon gelegentlich vorgestellt (hier und hier und hier). Heute war ich wieder da und freute mich an der Wohlfühlwelle,  die dieser nach streng ökologischen Gesichtspunkten bearbeitete Gemüsegarten in mir auslöst. Die Menschen – Helfer und Auszubildende – arbeiteten zum Teil noch,  andere saßen beieinander und unterhielten sich locker. Bald würden sich die Ausbilder und Ausbilderinnen im Holzhäuschen versammeln und mit meiner Unterstützung Probleme der Gruppe besprechen und Lösungen finden.

Zunächst aber genoss ich die Atmosphäre: Die Beete gepflegt, Erde, Dünger und Stroh für die winterliche Abdeckung der Pflanzungen herangeschafft, das Gewächshaus leer – die Flächen werden grad vorbereitet für die nächste Pflanz-Runde  Das Gemüse für den morgigen Markttag in schönster Ordnung aufgebaut. Glänzend das Rot und Grün der Paprika. Hier ist nichts gefälscht: keine künstliche Farbe, kein Glanzmittel, kein Besprühen mit antibakteriellen Substanzen, um sie vor Fäulnis zu schützen. Und natürlich kein Kunstdünger, keine Pestizide, nirgendwo.  Dieses Gemüse kannst du unbeschadet essen, sogar auch ohne es vorher zu waschen.

Besonderen Eindruck machten mir die gewaltigen Brokkoli im Pflanzbeet. „Die sind jodhaltig, gut für deine Schilddrüse“, informierte mich die Freundin, die das Projekt leitet. Und suchte einen besonders schönen Kohlkopf heraus, dazu auch dunkelgrüne Sellerie, ein paar Paprika und einen frisch geernteten Salatkopf. Hm, lecker!

 

Über gkazakou

Humanwissenschaftlerin (Dr. phil). Schwerpunkte Bildende Kunst und Kreative Therapien. In diesem Blog stelle ich meine "Legearbeiten" (seit Dezember 2015) vor und erläutere, hoffentlich kurzweilig, die Bezüge zum laufenden griechischen Drama und zur Mythologie.
Dieser Beitrag wurde unter abc etüden, Allgemein, Erziehung, Fotografie, Leben, Natur, Serie "Mensch und Umwelt", Umwelt abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

19 Antworten zu abc-etüde: ein Sachtext (Lysos Garten)

  1. fundevogelnest schreibt:

    Immer wieder lese ich gern on diesem Garten

    Gefällt 1 Person

  2. Ulli schreibt:

    Liebe Gerda, ich freue mich, dass es mit dem Projekt immer weitergeht. Sieht doch alles sehr prächtig aus! Und eine Sachetüde hat es, glaub ich, auch noch nicht gegeben 🙂
    Liebe Grüsse an dich
    Ulli

    Gefällt 2 Personen

  3. Christiane schreibt:

    Wenn ich das lese, dann denke ich, dass wir viel zu wenig Sachetüden bekommen, und wie schön das ist, dass du immer wieder von diesem Projekt berichtest, noch dazu mit diesen wunderbaren Fotos.
    Möge es blühen und gedeihen!
    Liebe Grüße
    Christiane 🙂

    Gefällt 2 Personen

  4. finbarsgift schreibt:

    Ganz zauberhaft …
    Herzliche Abendgrüße vom Lu

    Gefällt 2 Personen

  5. Myriade schreibt:

    Ein klassischer Gemüsegarten, sehr anziehend !

    Gefällt 1 Person

  6. Chrinolo schreibt:

    Interessant zu lesen und die Aufnahmen dazu machen viel über das Projekt sichtbar. 🙂

    Liken

  7. violaetcetera schreibt:

    Ein Projekt mit großer Reichweite für die beteiligten Menschen und die Natur. Danke für diesen Bericht.

    Liken

  8. www.wortbehagen.de.index.php schreibt:

    Was für ein gutes Projekt, liebe Gerda, von dem ich immer wieder gerne lese, denn dieses Gemüse muß ja ein echter Leckerbissen sein und damit eigenes Geld zu erwirtschaften als Lohn für die Arbeit, das muß bei allen Beteiligten ein wohliges Gefühl auslösen, nicht nur bei Dir, wenn Du hinkommst. Und doch gibt es Probleme in der Gruppe und hier kannst DU helfen und tust es ja sehr gerne. Offensichtlich ist hier an alles gedacht . Was für ein Glück , daß hier vorausschauende Menschen am Werk waren und sind!

    Gefällt 1 Person

  9. www.wortbehagen.de.index.php schreibt:

    Das dachte ich mir schon, liebe Gerda, aber hauptsächlich ging es doch um den sichtbaren Erfolg einer erfüllenden Arbeit und der ist erreicht. *Subventionen* für ein so gutes Projekt sind doch wundervoll.

    Liken

  10. Pingback: Schreibeinladung für die Textwochen 43.44.19 | Wortspende von Café Weltenall | Irgendwas ist immer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.