inktober: 23 MUDDY (schlammig, trübe, verworren)

#inktober and  #inktober2018.

23 MUDDY (schlammig, trübe, verworren)

Kein schönes Wort, kein guter Zustand. Andererseits: Schlamm ist Erde und Wasser, aus dem das Leben kommt. Und in dem es manchmal auch wieder versinkt.

MUDDY (c) gerda kazakou. Pigente, Kleister auf Japanpapier auf Leinwand.

und eine Bearbeitung.

MUDDY (c) gerda kazakou, digital bearbeitetes Gemälde

Über gkazakou

Humanwissenschaftlerin (Dr. phil). Schwerpunkte Bildende Kunst und Kreative Therapien. In diesem Blog stelle ich meine "Legearbeiten" (seit Dezember 2015) vor und erläutere, hoffentlich kurzweilig, die Bezüge zum laufenden griechischen Drama und zur Mythologie.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, inktober, Leben, Malerei, Materialien, Meine Kunst, Natur, Psyche abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

19 Antworten zu inktober: 23 MUDDY (schlammig, trübe, verworren)

  1. Christiane schreibt:

    Das ist so abstrakt, dass mein Auge schon wieder Formen hineingeheimnisst. 🙂
    Spannend.
    Liebe Grüße
    Christiane

    Gefällt 1 Person

  2. afrikafrau schreibt:

    diese Arbeit gefällt mir auch sehr gut

    Gefällt 1 Person

  3. tontoeppe schreibt:

    Ja… Ich find es auch ein wenig gruselig. Mich erinnert es an Ötzi oder einen Menschen, der nach Jahrzehnten im Eis irgendwann von Bergwanderern gefunden wurde. 🤔

    Gefällt 2 Personen

  4. kowkla123 schreibt:

    irgendwie gruselig, stimmt, auch wenn es heute regnet behalten wir unsere gute Laune.

    Gefällt 2 Personen

  5. kormoranflug schreibt:

    Im Schlamm beginnt das Leben.

    Gefällt 2 Personen

  6. Ulli schreibt:

    Ich mag Schlamm und habe immer gerne getöpfert und ich mag auch das Original sehr, auch wenn es ein bisschen morbide auf mich wirkt.
    herzlichst, Ulli

    Gefällt 1 Person

  7. www.wortbehagen.de schreibt:

    Da lebte es mal und nun nicht mehr, so kommt es bei mir an, liebe Gerda, und es berührt mich sehr. In der Bearbeitung wird es nun geisterhaft, aber nicht weniger berührend.
    Schlammig und trübe, verschwommen ist es weniger für mich.
    Toll, was Du aus diesem Wort gemacht hast.

    Gefällt 1 Person

  8. Myriade schreibt:

    Das Original gefällt mir sehr, so ein Reichtum an Strukturen und Farben und der tanzende Tod, der sich in der Unterwelt spiegelt …….

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.