Meerzwiebel und Bougainvillea

Noch einmal die schöne Meerzwiebel, die mich mit ihren sternigen Blütenständen bezaubert. Auf sehr hohen hohlen glatten Stielen sprießen sie aus der trockenen Erde und entfalten stufenweise ihre Blüten – von unten nach oben. Manchmal bilden die Zwiebeln kleine Ansammlungen, aber es macht ihnen auch nichts aus, ganz allein unter den Olivenbäumen zu stehen und sich im leichten Wind zu wiegen.

Die Bougainvillea „blüht“ ganzjährig, besonders die wilde violette Sorte hält auch extremen Wetterbedingungen gut stand. In Wirklichkeit sind es freilich nicht ihre Blüten, deren leuchtende Farbe uns zu jeder Jahreszeit beglückt, sondern es sind zusammengewachsene Hüllblätter, die um die eigentlichen kleinen Blüten herum Scheinblüten bilden. Die echten weißlichen Blüten sind jetzt im Fruchtstadium.

 

Über gkazakou

Humanwissenschaftlerin (Dr. phil). Schwerpunkte Bildende Kunst und Kreative Therapien. In diesem Blog stelle ich meine "Legearbeiten" (seit Dezember 2015) vor und erläutere, hoffentlich kurzweilig, die Bezüge zum laufenden griechischen Drama und zur Mythologie.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, die schöne Welt des Scheins, Fotografie, Leben, Natur, Umwelt abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu Meerzwiebel und Bougainvillea

  1. Ulli schreibt:

    Die Blüten der Meerzwiebel sind wirklich zauberhaft! Schön, dass du sie mal so aus der Nähe zeigst.
    herzlichst, Ulli

    Gefällt 2 Personen

  2. ann christina schreibt:

    Ist der Stiel der Meerzwiebel denn sehr stabil? Mich wundert, dass sie keine schützenden Blätter bildet, so wirkt sie, als würde ein kleiner Wind reichen, um sie umzuknicken… Aber vielleicht wirkt das auf dem Bild nur so. Eine Bougainvillea hatten wir in Spanien – oder eher, mehrere davon. Sie sind wie wild gewuchert und ich konnte im Frühling und Sommer wirklich jeden Tag irgendwo zurück schneiden. Unser Garten war sehr klein, eigentlich nur ein Innenhof…

    Gefällt 1 Person

  3. gkazakou schreibt:

    Der Stängel ist hohl und innen feucht und daher außerordentlich stabil. Es ist wirklich erstaunlich, wie hoch sie werden und ohne jede Stütze aufrecht stehen können. Manchmal verbiegen sich die Stängel ein wenig, vermutlich weil sie dem Lichteinfall folgen, und manche stehen, wie diese hier, schräg – wohl auch wegen der Sonne.

    Gefällt mir

  4. www.wortbehagen.de schreibt:

    Ein feiner, liebenswerter Text über die Meerzwiebel, von der ich bei uns hier nie gehört hatte, im Gegensatz zur Bougainvillea, die ich aus südlichen Urlauben schon lange kenne, mir aber nie genauer betrachtet hatte, liebe Gerda

    Gefällt 1 Person

    • gkazakou schreibt:

      Die überwältigende rote und violette Pracht der Bougainvillea macht blind für die Detail-Schönheit, denke ich. Auf das Kleine, Bescheidene achtet man mehr, wenn Kargheit herrscht.

      Gefällt 1 Person

      • www.wortbehagen.de schreibt:

        Das merke ich sehr deutlich an mir selbst.
        Auf einem abgeerteten kürbisfeld, auf dem ich fotografierend herumstapfte, suchte ich nach den allerletzten verwelkenden blüten und hatte dabei ein übergrosses glücksgefühl!
        Auf dem Feld, auf dem die Kürbisse noch reichlich lagen, hatte ich viel kleineres …

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.