Ein Brief an Frau K

Heute wollte ich Madame Kolokytha die überarbeitete Fassung des gestrigen Abenteuers zeigen, doch sie drehte mir den Rücken zu und tat so, als sei ich gar nicht vorhanden. Irgendwem möchte ich sie aber zeigen – wozu habe ich sie sonst gemacht? Also poste ich sie mal hier.

Dann dachte ich nach. Und schrieb Frau K einen Brief.

Sehr geehrte, liebe Frau Olympia,
Sie haben Recht, tausend mal recht, mir zu grollen. Als ich Sie heute morgen traurig durchs Fenster in den regennassen Tag starren sah und sie nicht mit mir sprechen wollten, so sehr ich Sie auch darum bat, kramte ich in meinem Gewissen. Was hatte ich getan, Sie so zu betrüben? Da fiel mir Babsis gestriger Kommentar ein. Babsi sieht Sie als liebenswertes Geschöpf, das die Wurzelmännlein durchaus nicht ausbeutet, sondern ihnen Geschichten erzählt, weil sie mit ihnen zusammen in einen Raum eingesperrt ist – durch mich! Ich sei es, die die Würzelchen als Lumpengesindel bezeichnet habe, nicht Sie. O, sollten Sie Opfer meiner Projektionen geworden sein? Bin ich selbst womöglich die arrogante, anspruchsvolle Madame und Sie selbst sind eine freundliche Seele?

Da Sie nicht mit mir sprechen wollen, schreibe ich Ihnen diesen Brief. Nehmen Sie ihn bitte als tief empfundene Entschuldigung an. Zwecks Wiedergutmachung habe ich Sie erneut gezeichnet, dort an Ihrem Fenster, hinausträumend in den Regentag.

                                                                    Mit reuigem Herzen

                                                                          Ihre Gerda

ps. Anbei die fertig gestellte Zeichnung, die ich Ihrem Wohlwollen anempfehle.

Die träumerische Welt der Mme. Kolokytha (c) gerda kazakou

pps. In einer weiteren Anlage sende ich Ihnen die Vorstudien. Ich habe eine vorhandene Kohlezeichung auf grauer Pappe im Format 70 x 100 cm benutzt. In der letzten Fassung habe ich mit weißer Ölkreide die Lichter gehöht.  Zum Vergrößern bitte einfach anklicken. Falls Ihnen eine frühere Fassung besser als die Endfassung gefallen sollte, sagen Sie mir bitte Bescheid.

Über gkazakou

Humanwissenschaftlerin (Dr. phil). Schwerpunkte Bildende Kunst und Kreative Therapien. In diesem Blog stelle ich meine "Legearbeiten" (seit Dezember 2015) vor und erläutere, hoffentlich kurzweilig, die Bezüge zum laufenden griechischen Drama und zur Mythologie.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, die schöne Welt des Scheins, Leben, Meine Kunst, Methode, Natur, Psyche, Therapie, Träumen, Umwelt, Zeichnung abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

12 Antworten zu Ein Brief an Frau K

  1. kunstschaffende schreibt:

    So lieb wie Du jetzt Frau K-Olympia verzeiht dir ganz gewiss, denn sie ist eine weise Frau, die mit den Verfehlungen der Menschen umgehen kann. Auch denke ich unterliegst Du einem Irrtum, vielleicht hört sie eben so schlecht wie Du und reagiert aus diesem Grund nicht auf Deine Ansprache. Versuche es doch mal mit einer zarten Berührung, Du wirst sehen, sie nimmt dich mit offenen Armen auf!
    ❤liche Grüße auch von mir! 😉😁💕

    Gefällt 2 Personen

  2. Ulli schreibt:

    Liebe Gerda, guten Abend, ich mag die Endfassung sehr, freue mich, dass dort auch die „Hörner“ einen Platz gefunden haben oder sind es Wellen, ich sehe als Hörner.
    Deine Auseinandersetzung mit Madame Kolokytha erfreut mein Herz!
    Herzliche Grüße, Ulli

    Gefällt 2 Personen

  3. www.wortbehagen.de schreibt:

    *lächel*, wie wunderschööön, liebe Gerda!
    Deine Endfassung ist genial. Ein verzaubertes Bild, meiner Empfindung nach.

    Ein Entschuldigungsbrief ist so formuliert, daß sie Dir alles verzeihen wird, was Du Deiner Meinung nach evtl. falsch von ihr gedacht haben könntest, was ich fast nicht glaube *g*

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s