Sie sehen aus wie … Ja, wie?

Bei Ulli schrieb ich eben im Kommentarstrang:
Ich war hier um die Ecke im Wäldchen, atmete den Duft von feuchter Erde und moderndem Laub ein und fotografierte das unglaublich kräftige neue Blattgrün einer Pflanze, die im Sommer einen hohen Stand mit Blüten ausbilden wird, die aussehen wie ….

Ja, wie? Wie sehen sie aus, diese – also den Namen weiß ich schon mal nicht. Und so rufe ich in die Runde der BotanikerInnen und PflanzenkennerInnen: wie heißt dies Gewächs, das jetzt aus dem nadligen Waldboden hervorbricht, sich rasant entwickelt mit kräftig dunkelgrün glänzenden, zunächst runden, dann gefälteten und an den Rändern spitzig gezackten Blättern?

Im April ist es dann schon über frauhoch und bildet einen Blütenstand aus ….

… der sich im Mai öffnet. Tut mir leid, bessere Fotos habe ich grad nicht, aber du hast sie natürlich schon erkannt, vermutlich, und nur ich bin ahnungslos. Und wie sieht sie aus?

Über gkazakou

Humanwissenschaftlerin (Dr. phil). Schwerpunkte Bildende Kunst und Kreative Therapien. In diesem Blog stelle ich meine "Legearbeiten" (seit Dezember 2015) vor und erläutere, hoffentlich kurzweilig, die Bezüge zum laufenden griechischen Drama und zur Mythologie.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Fotografie, Leben, Natur abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

11 Antworten zu Sie sehen aus wie … Ja, wie?

  1. hikeonart schreibt:

    Liebe Gerda, ist immer schwierig….schau mal Acanthus, „Bärenklau“. Kommt das hin? Liebe Grüße, Heike

    Gefällt 2 Personen

  2. Ulli schreibt:

    Und schwupps ist das Rätsel gelöst, ich dachte bei dem Blatt erst an Rizinus, aber die Blüte stimmte nicht, die ich im übrigen auch noch nie gesehen, und nun staunend betrachtet habe, danke fürs Zeigen!
    herzliche Grüße
    Ulli

    Gefällt 2 Personen

  3. kopfundgestalt schreibt:

    Bärenklau…was für ein schöner Name 🙂

    Gefällt 1 Person

  4. www.wortbehagen.de schreibt:

    Den Namen Akanthus habe ich schon gehört, aber das ist auch schon alles. Ich kann mich nicht erinnern, daß ich dieser Pflanze mit dieser Blüte jemals begegnet bin.
    Toll, ich habe etwas gelernt *freu*

    Liebe Grüße von mir

    Gefällt 1 Person

    • gkazakou schreibt:

      Akanthus ist in Deutschland noch sehr selten anzutreffen, hier aber wuchert er im feuchten Schatten des Pinienwäldchens wie verrückt. Die Blütenstände sind allerliebst, wie lauter weiß-violett berockte Tänzerinnen. Ich habe oben einen link reingestellt, der zeigt schöne Akanthos-Ornamente, die der Blattform nachempfunden sind.

      Gefällt 1 Person

      • www.wortbehagen.de schreibt:

        Hört sich zauberhaft an, liebe Gerda *lächel*
        Die Ornamente hab ich mir angesehen und sie kamen mir sehr bekannt und auch sehr dekorativ vor. Vermutlich sieht man sie öfter und denkt gar nicht darüber nach, woher sie sind.

        Gefällt 1 Person

  5. Hella schreibt:

    Auf den Fotos kann man ganz deutlich die Blattmetamorphose sehen vom noch undifferenzierten Blattpaar zur Ausdifferenzierung des Akanthusblatts und schließlich zum Stengel, der nur wenige spitze Blätter trägt, bevor sich dann die herrliche Blüte entfaltet.

    Gefällt 1 Person

    • gkazakou schreibt:

      Danke ja! Ich habe versucht, Fotos von den verschiedenen Entwicklungsstadien zu machen. Mit einem besseren Apparat wäre insbesondere die schöne komplexe Blüte sicher noch eindrucksvoller gewesen.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s