Geburt und Tod des Schmetterlings

Nach der gestrigen Metamorphose des Baums in eine Schlange zeige ich hier gleich noch eine Verwandlung, ebenfalls aus der Zeit, als ich mit Fotoshop herumexperimentierte.  Ich nannte die Serie „Geburt und Tod eines Schmetterlings“.

Anders als die gestrige, die von der Farbigkeit und Vielfalt zur einfachen Form und zum Schwarz-Weiß-Kontrast strebte, beginnt die Reihe mit einer im Blauschwarzen kreisenden Bewegung, aus der sich zarte Formen gebären. Und plötzlich ist der leuchtende gelbgrüne Schmetterling da. Der Tag hat sich entfaltet. Dann zersplittern die Formen in einem farbigen Kalaidoskop, und gehen unter in schwarz-blauer Nacht.

Und wieder beginnt der Kreislauf des Lebens von vorn….

Über gkazakou

Humanwissenschaftlerin (Dr. phil). Schwerpunkte Bildende Kunst und Kreative Therapien. In diesem Blog stelle ich meine "Legearbeiten" (seit Dezember 2015) vor und erläutere, hoffentlich kurzweilig, die Bezüge zum laufenden griechischen Drama und zur Mythologie.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Fotografie, Kunst, Leben, Methode, Natur, Psyche, Tiere abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

12 Antworten zu Geburt und Tod des Schmetterlings

  1. kunstschaffende schreibt:

    Sehr schön Gerda! Wobei ich den Tod so nicht sehe! Ich stelle mir den Schmetterling in der Nacht vor und seine Farben sind phosphoreszierend!
    ❤liche Samstagabend Grüße Babsi

    Gefällt 1 Person

  2. kowkla123 schreibt:

    ich sehe nur den Schmetterling. Die Sonne schaut schon um die Ecke, ich glaube, Morgen traut sie sich raus.

    Gefällt 1 Person

  3. www.wortbehagen.de schreibt:

    Wundervoll, liebe Gerda.
    Deine Experimente gefallen mir sehr und daß der Tod ein Eingehen in ewige Nacht bedeutet, ist für mich gut nachvollziehbar.
    In das Helle zu kommen, den Tag beginnen zu können, bedeutet Leben pur in all seinen Facetten, der Farbe, dem Licht und passt, weil es nur so richtig scheint

    Gefällt mir

  4. Pingback: Zeit |

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s