Studieren heißt kopieren: Akte nach Georges Rouault

Hier also der zweite Teil meiner sehr frühen Versuche, den von mir geliebten Malern durch Kopieren näher zu kommen. Georges Rouault faszinierte mich mit seinen Bordellszenen, von denen ich zu Vergleichszwecken drei aus dem Internet gezogen habe.

Meine Kopien sind schnelle Skizzen mit Kohle. Sie sind nicht um Genauigkeit bemüht . Mir ging es darum, die Bewegungen und die Schwere dieser Frauenleiber zu begreifen.

IMG_7475

 

IMG_7476

IMG_7474

Die zweite Zeichnung ist die schwächste. Mir gefällt die dritte am besten, von der ich leider die Vorlage nicht fand. Was mir gefällt, ist die unruhige, oft gebrochene oder verdoppelte Umrisslinie, wie sie auch Cezanne verwendete. Sie sorgt dafür, dass der eingeschlossene Körper mit der Umgebung kommuniziert  und „atmet“.

Über gkazakou

Humanwissenschaftlerin (Dr. phil). Schwerpunkte Bildende Kunst und Kreative Therapien. In diesem Blog stelle ich meine "Legearbeiten" (seit Dezember 2015) vor und erläutere, hoffentlich kurzweilig, die Bezüge zum laufenden griechischen Drama und zur Mythologie.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Kunst, Malerei, Methode, Psyche abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Studieren heißt kopieren: Akte nach Georges Rouault

  1. kunstschaffende schreibt:

    Das ist super interessant Gerda, es sieht so aus als hättest Du den Kohlestift schnell geführt und trotzdem hast Du den Ausdruck eingefangen. Man sieht einfach schon in der Skizze die Qualität Deiner Kunst.
    Einfach beeindruckend! Super!

    LG Babsi

    Gefällt 1 Person

  2. gkazakou schreibt:

    danke, Babsi. Klar führe ich den Kohlestift schnell, langsam geht bei mir gar nichts.😉

    Gefällt 1 Person

  3. schön, so gar nicht modelmässig klapperdünn, Mut zum Rund!:)

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s