Sommer-Etüden VI: Siesta

Und noch einmal gehe ich zurück, weit weit zurück, bis zu dem Zeitpunkt, als ich zum ersten Mal Menschen abzubilden versuchte.  Ich verwendete Wasserfarben, wie sie die Kinder im Malunterricht benutzen, und setzte mich mit meinem Block vor meine Lieben. Sie mussten stillhalten. Während der Siesta war es am leichtesten, sie dazu zu bringen.

IMG_6417 IMG_6419

IMG_6415… aber manchmal gings auch, wenn der kleine Computer zur Hand war. Nein, kein Handy, das gab es damals noch nicht. Es war wohl, wenn ich mich recht entsinne, ein Gerät, auf dem man Geschicklichkeitsspiele absolvieren konnte.

IMG_6221

Über gkazakou

Humanwissenschaftlerin (Dr. phil). Schwerpunkte Bildende Kunst und Kreative Therapien. In diesem Blog stelle ich meine "Legearbeiten" (seit Dezember 2015) vor und erläutere, hoffentlich kurzweilig, die Bezüge zum laufenden griechischen Drama und zur Mythologie.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Leben, Malerei, Methode abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

13 Antworten zu Sommer-Etüden VI: Siesta

  1. kunstschaffende schreibt:

    Versuch ist gut liebe Gerda, dass ist doch gleich professionell!👏👍

    Gefällt 2 Personen

    • gkazakou schreibt:

      nun ….ja, gefällt mir auch heute noch. Vielleicht war es besser als vieles danach.

      Gefällt 2 Personen

      • kunstschaffende schreibt:

        Liebste Gerda, dass glaubst nur Du! Es gibt doch kein gut, besser oder schlechter in der Kunst. Es ist doch eher so, dass man den eigenen Wandel neu definiert. Ach ich denke, Du bist eine begnadete Künstlerin und mich fasziniert alles, was Du uns gezeigt hast.
        Und dann bist Du so bescheiden dabei!
        So, jetzt muss ich mich stylen, my sister hat Geburtstag.💐

        Dir noch einen wunderschönen Tag!

        LG Babsi

        Gefällt 3 Personen

    • gkazakou schreibt:

      … und ich denke, du bist eine liebevolle und ermutigende Freundin, Babsi! Danke dir, Gerda

      Gefällt 1 Person

  2. mmandarin schreibt:

    Gerda, deine Vielseitigkeit beeindruckt mich tief, was zauberst du noch aus dem Hut.? Liebe Grüße, Marie

    Gefällt 1 Person

  3. waehlefreude schreibt:

    Aber richtig toll! So viel Ausdruck! – Man kann möglicherweise sehr vieles lernen; doch manches muß in einem sein…
    Liebe Grüße,
    Frank

    Gefällt 1 Person

  4. Katrin - musikhai schreibt:

    Das gefällt mir sehr! Man sieht, es braucht keinen neumodischen Firlefanz. Zeichenblock und Wasserfarben… Und ein großes Talent!

    Gefällt 1 Person

    • gkazakou schreibt:

      was das Talent anbetrifft, so war mir das nicht klar, als ich mit 40 Jahren mit dem Malen begann, weil ich mich durch die Sprache nicht ausdrücken konnte (Greichenland). Ich erwähne das, weil wir alle nicht wissen, was in uns schlummert, bevor wir uns, manchmal durch Umstände gezwungen, einen neuen Lebensausdruck erobern. So wie du durch die Erkrankung.

      Gefällt 1 Person

  5. Wirfsnichtweg! schreibt:

    Wie alt warst Du, als Du diese Bilder gemalt hast?

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.