Was sehe ich als erstes, wenn ich aus der Tür trete? Aprikosenbaum April 2023, Fotoprojekt Royusch

Dies ist ein Beitrag zu https://royusch-unterwegs.com/2023/01/02/fotoprojekt-2023-die-vier-jahreszeiten/

Ein schöner Tag! Ich trete aus der Tür und sehe: dichtes blühendes Grün am Boden, ein paar weiße Rosen und weiße Schwertlilien, rote Geranien, darüber der blaue Himmel mit weißem Gewölk (und natürlich die Katzen, momentan 5 an der Zahl).

19.4.2023, 11 Uhr.

Der Aprikosenbaum, der mir für den Jahreszeitenfortgang das „Maß der Dinge“ sein soll,  zeigt auf die Entfernung noch kaum Frühlingsanwandlung. Trete ich näher, kann ich Knospen mehr erahnen als sehen.  Der Frühling lässt sich noch Zeit.

Zum Vergleich: Die Unterschiede sind. sieht man vom Wetter ab, geringfügig. Der im März blühende Mandelbaum ist jetzt verblüht und nicht auf dem Bild. 

23.3.2023, 12.23 Uhr                             19.4.2023, 11 Uhr (Sommerzeit)

 

Im vorigen Jahr war der Aprikosenbaum am 25.4. bereits in voller Blüte:

Aprikosenblüte

Über gkazakou

Humanwissenschaftlerin (Dr. phil). Schwerpunkte Bildende Kunst und Kreative Therapien. In diesem Blog stelle ich meine "Legearbeiten" (seit Dezember 2015) vor und erläutere, hoffentlich kurzweilig, die Bezüge zum laufenden griechischen Drama und zur Mythologie.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Fotografie, Leben, Natur abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Was sehe ich als erstes, wenn ich aus der Tür trete? Aprikosenbaum April 2023, Fotoprojekt Royusch

  1. ROYUSCH schreibt:

    Vielen lieben Dank Gerda, dass du mit deinem Aprilbild wieder bei meinem Fotoprojekt „Die vier Jahreszeiten“ dabei bist. Für dessen, dass der Unterschied zum Vormonat nicht so groß ist, finde ich es trotzdem sehr schön, so viel leuchtendes Grün zu sehen; und ein paar Farbtupfer gibt es auch schon.
    Liebe Grüße und dir noch einen wunderschönen und entspannten Tag,
    Roland

    Gefällt 1 Person

    • gkazakou schreibt:

      Danke dir, Roland. Es ist schon frühlingshaft, nur auf dem Übersichtsbild sieht man nicht so viel davon. Außer den großen gibt es sehr sehr viele kleine bunte Farbtupfer, gerade auch unter dem Aprikosenbaum. Die Natur ist allerdings weniger weit als im Vorjahr. Jetzt hat es sich wieder eingetrübt, und es ist recht kühl. Abends heizen wir noch.

      Gefällt 1 Person

  2. Mitzi Irsaj schreibt:

    Schöne Frühlingsfarben die gute Laune machen. Bei mir reicht oft ja schon ein blauer Himmel um dem Tag positiver gegenüber zu stehen.

    Like

    • gkazakou schreibt:

      Ich denke, dass alle Menschen fröhlicher sind, wenn der Himmel sie morgens mit einem schönen Blau grüßt. Im Sommer bringt es mich freilich manchmal zur Verzweiflung, da suche ich nach einem Wölkchen….

      Gefällt 1 Person

      • Mitzi Irsaj schreibt:

        …oh ja, im heißen Sommer dann sucht man nach Wolken und auch ein Gewitter ist schön. Wahrscheinlich ist es eh der Wandel, der das Wetter ausmacht. Wie die Jahreszeiten.

        Like

      • gkazakou schreibt:

        Danke, Mitzi! Wandel und Wechsel machen das Leben möglich, ewiges Gleichmaß wäre fürchterlich – das ist eine manchmal schwierige Einsicht, die man vom Wetter lernen kann.

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..