Ein Weh-Gedicht zum Herbst (Impuls-Werkstatt-Rahmen)

Dies ist ein Beitrag zu Myriades Impulswerkstatt, zu dem von ihr vorgeschlagenen Erzähl-Rahmen. „Der Wind …. Die Musik hörte man von weitem“. https://laparoleaetedonneealhomme.wordpress.com/2022/09/02/einladung-zur-impulswerkstatt-september-oktober-2022/

 

Ein Weh-Gedicht

Der Wind wenn er im Laube wühlet

Es wilder durch die Lüfte wirbelt

Es auch verwirrt und ganz woanders

Darniederwirft auf weiten Wiesen –

Dann wächst ein wunderliches Völkchen

Von Wurmgestalten-Wichtelwesen

Wohl aus dem Grund und will mal wieder

 ein winzigkleines Weilchen leben

und wirklich sein statt nur vonwegen.

 

Weiter werden sie geschwinde

Über unsre Erde wandern

Ohn zu wissen wo, wielange

Wer und was und auch wohin.

„Wartet nur, der Winter nahet

Wird euch dann, ihr welken Blätter

Endlich doch zur Ruhe betten.“

 

 

Und vielleicht wird dann ein Wichtel

Euch ein Wiegenliedchen summen

Wird, wer weiß, mit seinen Weisen

Euch umwinden und umbrummen:

„Wiege Woge Wald und Wiese

Wasser Wind und Wolkenflocke

Werdet Eins bis Frühlingsbrise

Euch aus Winterstarre locke“.

 

Später sagten die Leute: „Ich glaub, da hat wieder wer gefeiert. Die Musik hörte man von weitem„.

Über gkazakou

Humanwissenschaftlerin (Dr. phil). Schwerpunkte Bildende Kunst und Kreative Therapien. In diesem Blog stelle ich meine "Legearbeiten" (seit Dezember 2015) vor und erläutere, hoffentlich kurzweilig, die Bezüge zum laufenden griechischen Drama und zur Mythologie.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Bebildertes Wort zum Sonntag, Dichtung, Impulswerkstatt, Leben, Legearbeiten, Meine Kunst, Musik, Natur, Psyche abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Ein Weh-Gedicht zum Herbst (Impuls-Werkstatt-Rahmen)

  1. Die alte Tagträumerin schreibt:

    Ganz wunderbar – die Verse wie die Gestalten….letzte Oktobergrüsse aus dem Norden!

    Gefällt 2 Personen

  2. pflanzwas schreibt:

    Tolle Figuren, schön „besungen“ 🙂

    Gefällt mir

  3. Ein wunderschönes weh-gedicht, liebe gerda❣️

    Gefällt mir

  4. Susanne Haun schreibt:

    Deine legebilder verändern sich, sie scheinen kompakter zu werden.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..