Tägliches Zeichnen: Zwischen den Generationen (kleine Beobachtungen )

Am Tisch schräg hinter mir sitzt eine Kleinfamilie, vermutlich Großeltern mit dem Enkelkind. Ich zeichne unter dem Tisch: Der Mann ist ein freundlicher Riese, er isst mit gutem Appetit und zündet sich nach beendetem Mahl seine Pfeife an. Die Frau füttert das kleine Mädchen liebevoll mit einem Löffel, den sie ihm gefüllt ins Mündchen schiebt. Das Mädchen wird hinter Flaschen, Gläsern und Wasserkaraffe kaum sichtbar. Sie waren wohl unten am Strand, haben gespielt,  waren schwimmen im Meer, sind ganz informell angezogen. Und lassen es sich schmecken. Großeltern und Enkelkind – das ist ein Dreieck, in dem alle sonstwie noch existierende Probleme unbedeutend werden. Das winzige Kind harmonisiert die Menschen durch sein bloßes Dasein.

Ein Tisch mir gegenüber ist nun auch besetzt. Es handelt sich um eine ältere, um nicht zu sagen alte Frau in Begleitung eines noch jungen schweren Mannes mit dunklem Haar und Bart. Es ist ein sehr ungleiches Paar. Die Frau, deren hageres Gesicht von tiefen Mundfalten gezeichnet ist, redet selbstbewusst, lebhaft und gestenreich auf den Jüngeren ein. Ihre Art zu reden zeigt Professionalität. Aber merkt sie nicht, dass der junge Mann desinteressiert und abwehrend ist? Er schaut verschlossen vor sich hin oder in die Gegend. Als die Bedienung kommt, um die Bestellung aufzunehmen, skizziere ich sie schnell.

Mich interessiert dieses Paar, es berührt mich. Mutter und Sohn, oder Enkelsohn? Großneffe? Es gibt eine Intimität zwischen den beiden, die von dem Jüngeren zunächst abgewehrt wird, sich dann aber doch durchsetzt. Er wird im Laufe der Zeit zugewandter, hört hin, spricht seinerseits, wenn auch mit großer Zurückhaltung. Der Altersabstand wird weniger bestimmend. Etwas kommt ins Fließen. Wie schwer die Kommunikation zwischen den Generationen doch ist! denke ich und wünsche der alten Frau Glück. Ja, ich habe mich ein Stück weit mit ihr identifiziert.

Über gkazakou

Humanwissenschaftlerin (Dr. phil). Schwerpunkte Bildende Kunst und Kreative Therapien. In diesem Blog stelle ich meine "Legearbeiten" (seit Dezember 2015) vor und erläutere, hoffentlich kurzweilig, die Bezüge zum laufenden griechischen Drama und zur Mythologie.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Erziehung, kleine Beobachtungen, Leben, Meine Kunst, Psyche, Zeichnung abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu Tägliches Zeichnen: Zwischen den Generationen (kleine Beobachtungen )

  1. So lebendig, Deine Beschreibungen- in Linien und in Worten! Man darf mit anwesend sein…

    Gefällt 1 Person

    • gkazakou schreibt:

      Danke, du Liebe. Ich schreibe und zeichne solche kleinen Beobachtungen mit ein wenig schlechtem Gewissen. Die Beobachteten würden es wohl kaum begrüßen, selbst wenn ich durchaus Liebenswertes wahrnehme und niemanden lächerlich mache.

      Gefällt mir

  2. Peter Klopp schreibt:

    Beeindruckend gezeichnet und beschrieben! Das winzige Kind harmonisiert die Menschen durch sein bloßes Dasein. Dieser Satz gefällt mir sehr.

    Gefällt 2 Personen

    • gkazakou schreibt:

      Danke, Peter. Tatsächlich empfand ich es so, es fiel mir wie Schuppen von den Augen: dass die wohltuende Wirkung eines Wesens nicht so sehr durch sein Tun wie durch sein Sosein bestimmt wird. Man fühlt es ja: bei Kindern, auch bei Tieren, manchmal auch bei erwachsenen Menschen. Und denkt trotzdem, man müsse ständig korrigierend ins Weltgeschehen eingreifen und kämpfen, anstatt einfach zu sein.

      Gefällt 1 Person

  3. Deine Skizzen sagen so viel aus, Gerda, aber wie es in echt ist, möchte ich manchmal dann doch gerne wissen.

    Gefällt 1 Person

  4. Gisela Benseler schreibt:

    Lockere Linienführung, aber das Charakteristische doch erfaßt. Das erschließt sich eigentlich erst, wenn man Deine „Geschichte“ dazu liest.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..