Dora zum NeuntenZweiten: Selfie mit Schafen

Dora und ich kommen an der Wiese mit der Schafherde vorbei, um die wir normalerweise einen großen Bogen machen. Warum? Sind die Schafe nicht nett? Und ihre Jungen, sind die nicht sogar noch netter? Freilich. Aber es gibt da Hunde, die sich als Schafhüter aufspielen und jeden, der in die Nähe des Zauns kommt, wütend verbellen. Der Zaun ist übrigens nicht geschlossen, die Hunde können jederzeit raus. Und so auch heute. Nur dass sie uns diesmal gar nicht beachten, sondern schnurstracks die Straße runterrennen. Wo wollen sie denn hin? Ah, zum Müllplatz. Da ist Alexandra aus ihrem Autowrack gestiegen, um den Tieren Essbares zu bringen. Immer macht sie das. Für das Pferd besorgt sie saftige Birnen, für die Möwen altes Brot, und für die Hunde und Katzen, was es grad gibt.

Jetzt also rennt der Große Schwarze zum Müllplatz. Der Braune ist schon dort. Und wir können endlich ein bisschen mit den Schafen plaudern, ohne dass uns die Hunde stören. Die Schafe kommen auch gleich näher. Sie sind interessiert an Neuigkeiten, nicht so stark wie Ziegen, aber ganz uninteressiert sind sie auch nicht. Dora setzt über den Zaun und schließt gleich Freundschaft mit einer großen imposanten Schäfin und ihrer halbwüchsigen Tochter.

„Gib mal dein Handy her“, ruft sie. „Ich will ein Selfie mit meinen Freundinnen machen“.

Das erste Selfie wird etwas enttäuschend. Aber so schnell lässt Dora sich nicht entmutigen.

Na also! Es wird doch schon! Übung macht den Meister.

.

Über gkazakou

Humanwissenschaftlerin (Dr. phil). Schwerpunkte Bildende Kunst und Kreative Therapien. In diesem Blog stelle ich meine "Legearbeiten" (seit Dezember 2015) vor und erläutere, hoffentlich kurzweilig, die Bezüge zum laufenden griechischen Drama und zur Mythologie.
Dieser Beitrag wurde unter Collage, Dora, Fotocollage, Fotografie, Leben, Natur, Tiere abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Dora zum NeuntenZweiten: Selfie mit Schafen

  1. Mitzi Irsaj schreibt:

    Gut genutzt, die Ablenkung der Hunde. Bei Dora sind selbst Selfies, die mir oft viel zu gestellt sind (besonders die eigenen) einfach Nutzerin schöner Einblick in neue Begegnungen.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..