Wespennest (kleine Beobachtungen)

Am Fuße des leider abgestorbenen weißen Hibiskus bemerkte ich heute ein mir  unerklärliches Gewusel.  Nähertretend sah ich eine gelb-schwarze Bande, die um eine Erdvertiefung herumwimmelte. Da mich vorgestern ein solches Biest in den Finger stach – der rechte Ringfinger wars, und ist trotz Zwiebelsaft immer noch arg geschwollen –  blieb ich in vornehmem Abstand stehen, um sie zu beobachten. Aber ich verstand nichts. Was trieben sie da? Lebten sie etwa unter der Erde? Ich war bisher davon ausggangen, dass sie ihre Nester an die Wände oder besser noch in die oberste Ecke der Toilette oder anderer Räume mit geöffneten Fenstern kleben.

Inzwischen bin ich natürlich informiert. Erdwespen sind es, und die sind auch nur Gemeine Wespen, die aus mir unbekannten Gründen Erdlöcher für ihren Nestbau vorziehen. Seis drum. In unserem Garten ist sonst nicht viel los, mögen sie sich tummeln. Aber mich in meinem eigenen Haus zu stechen, sollen sie bitte bleiben lassen.

 

Über gkazakou

Humanwissenschaftlerin (Dr. phil). Schwerpunkte Bildende Kunst und Kreative Therapien. In diesem Blog stelle ich meine "Legearbeiten" (seit Dezember 2015) vor und erläutere, hoffentlich kurzweilig, die Bezüge zum laufenden griechischen Drama und zur Mythologie.
Dieser Beitrag wurde unter Fotografie, Insekten nach Fotos, Leben, Natur, Tiere, Umwelt abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

12 Antworten zu Wespennest (kleine Beobachtungen)

  1. Das war nicht nett, schließlich sind sie Deine Gäste!🧐🤔😁

    Gefällt 3 Personen

  2. Werner schreibt:

    Wer im Internet nach Erdwespen sucht, bekommt sehr häufig Ratschläge wie er diese Insekten los wird. Wobei diese Empfehlungen häufig sehr abenteuerlich sind. Liebe Gerda du verhälst dich genau richtig, machst einen Bogen um ihr Nest .Wenn sie Menschen stechen, hat das meistens damit zutun, dass sie sich bedroht fühlen oder das man ihnen ihre Beute streitig macht. Das es dich erwischt hat tut mir natürlich leid, einen kleinen Trost kann ich dir aber geben . Die Wespe ist nur ein vorübergehender Gast in deinem Garten. Ich habe schon ganz in ihrer Nähe Fotos gemacht um ihr Verhalten in Bildern festzuhalten. Hierbei habe ich mich sehr vorsichtig und ohne Hektik bewegt und mußte nicht ein Stich erleiden.
    Ich hoffe das dich der Stich nicht beim Zeichnen behindert.
    LG Werner.

    Gefällt 2 Personen

    • gkazakou schreibt:

      Lieber Werner, danke! der Stich ist ok, juckt nur noch ein bisschen. Die Katze kommt auch ganz gut mit dem Gesindel (pardon!) klar. wurde noch nicht gestochen, und ich hoffe, das bleibt so. Dass die Wespen im Herbst ausziehen, las ich. Wo bleiben sie dann? Ich werde wohl versuchen, das Loch im Garten zuzumachen, sobald sie ausgezogen sind.

      Gefällt mir

  3. Werner schreibt:

    Bis auf die jungen Königinnen stirbt das Volk ab. Im Frühjahr gehen diese Königinnen auf die Suche nach einem passenden Bau, um ein neues Volk zu gründen .

    Gefällt 1 Person

    • gkazakou schreibt:

      O! Welch ein Drama! Da neigt sich mein Herz dem “Gesindel” zu und ich werde es ab jetzt mit der gebührenden Ehrfurcht betrachten. Danke für deine Informationen!

      Gefällt mir

      • Werner schreibt:

        Ignoriere sie und sie werden dich in Ruhe lassen . Um die Katzen mußt du dich nicht sorgen , sie kennen die Gefahr die von dem Insekt ausgehen . Anfangs kann es sein, dass sie die Grube neugierig umkreisen bleiben dem Bau dann aber fern. Tiere kennen sehr häufig die Signalfarb Gelb Schwarz und wissen um die Gefahr die davon ausgeht.

        Gefällt 1 Person

    • gkazakou schreibt:

      Die Wespen partizipieren auch am Katzenfutter, sind sofort da, dann frisst Prinkipssa ruhig und konzentriert weiter und kümmert sich nicht. Ich halte es genauso.

      Gefällt mir

  4. Da fühlte sich wohl eine bedroht von Dir, Gerda. Mir ging es im letzten Jahr ähnlich.
    Wie fühlt sich denn die Katze ohne ihre Jungen? Wird sie jetzt vielleicht sogar ein wenig zutraulicher?

    Gefällt mir

    • gkazakou schreibt:

      wie sie sich fühlt? Nun, ich nehme an, dass sie bald wieder schwanger ist. Das ist ja die einzige Lösung für eine MamaKatze. Die Wespe habe ich gar nicht gesehen, aß ganz friedlich am Computr, weder vor- noch nachher sah ich sie, nur den bösen Schmerz des Stiches fühlte ich.

      Gefällt mir

  5. Johanna schreibt:

    Erstaunlich, was in Deinem Garten alles los ist 🤗

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.