Zwei Stillleben (tägliches Zeichnen)

Heute habe ich mich mal wieder am eigenen Zopf aus dem Sumpf der Untätigkeit gezogen: Das morgendliche Posten der täglichen Skizzen machte mir Appetit auf mehr, und so setzte ich mich in der Mittagspause hin, noch zwei gründlichere Studien zu machen: No 1 im Hochformat…

und No 2 im Querformat.

Keine Angst, der Kaffeebecher kippt nicht, kann nicht kippen, denn er ist gezeichnet. Vielleicht möchte er seine Zuneigung zur Kugelvase zum Ausdruck bringen, die sich ihrerseits extra schlank machte.

Über gkazakou

Humanwissenschaftlerin (Dr. phil). Schwerpunkte Bildende Kunst und Kreative Therapien. In diesem Blog stelle ich meine "Legearbeiten" (seit Dezember 2015) vor und erläutere, hoffentlich kurzweilig, die Bezüge zum laufenden griechischen Drama und zur Mythologie.
Dieser Beitrag wurde unter Meine Kunst, Zeichnung abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu Zwei Stillleben (tägliches Zeichnen)

  1. Friedrich schreibt:

    Alles ziemlich spiegelglatt bei Dir. Kein Wunder, daß die Tasse ausrutscht. 🙂

    Gefällt 1 Person

  2. wildgans schreibt:

    Warum sich nicht manchmal im Sumpf der Untätigkeit fläzen…
    Dennoch finde ich deine Zeichnungen eine Wucht. Der Becher, das leicht verkrumpelte Deckchen, die Hintergrundsmusterschraffuren…Alles gut.

    Gefällt 1 Person

  3. Sehr schöne Zeichnungen. Erstaunlich, wie es dir mit bloßen Strichen gelingt, Welten zu schaffen.

    Gefällt mir

  4. Bisher hatte er die kugelige Vase gsr nicht beachtet, der schöngeformte Becher, ein Jüngling gegen die Kugelige, aber plötzlich sah er sie mit ganz anderen Augen als sonst und er fühlte sich von ihr angezogen, als ob etwas ihn in ihre Richtung zöge. Es war direkt magisch.
    Solche Gefühle kannte er noch gar nicht, denn er war ein Kind seiner Zeit, cool und clever, und nichts hatte bisher sein Herz erweicht 🙂
    Abner diese glasklare Kugelige mit dem schlanken elegaten Hals, zu ihr wollte er hin, unbedingt und er neigte sich, mehr und mehr und hoffte, daß sie ihm auch entgegenkäme…
    (aber so schnell geht das nicht bei den Damen *g*)

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.