Lichtwellen auf bewegtem Wasser: digitale Spielereien

Ich versuchte, die Fotos, die ich heute morgen machte, mithilfe von Fotoshop auf ihr Lineament reduzieren. Was würde sich mir da womöglich offenbaren? Ich probierte es mit einigen einfachen Filtern.

Vielleicht siehst du, was ich sehe? Dass die lebendigen beweglichen Lichtwellennetze, nun abstrahiert und verfestigt, wie Vorformen von Seegetieren und Pflanzen wirken?

Ausschnitt in SW

Über gkazakou

Humanwissenschaftlerin (Dr. phil). Schwerpunkte Bildende Kunst und Kreative Therapien. In diesem Blog stelle ich meine "Legearbeiten" (seit Dezember 2015) vor und erläutere, hoffentlich kurzweilig, die Bezüge zum laufenden griechischen Drama und zur Mythologie.
Dieser Beitrag wurde unter elektronische Spielereien, Fotografie, Leben, Meine Kunst, Natur, Tiere, Trnsformation abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

17 Antworten zu Lichtwellen auf bewegtem Wasser: digitale Spielereien

  1. Gisela Benseler schreibt:

    Interessant ist dies Linienspiel in dieser abstrahierten Form. Schöner aber wirkt das Original auf mich. Einfach unbeschreiblich schön.

    Gefällt 2 Personen

  2. Mir gefallen das Original besonders gut und die schwarz/weiß Version!
    Ich sehe im schwarz/weißen Ritterrüstungen! Ja digital ist es statisch!
    Im Beweglichen Original ist eine dynamische Veränderung, die selbst auf dem Foto sichtbar wird!

    Gefällt 2 Personen

  3. Arno von Rosen schreibt:

    Wunderschön gesehen und abgelichtet!

    Gefällt 2 Personen

  4. Werner Kastens schreibt:

    Mir gefällt auch die schwarz-weiße Alternative am besten. Ich sehe da eine Boxkampf von zwei Unterwassergeistern.

    Gefällt 1 Person

  5. Leela schreibt:

    mir gefällt die digitale Gesamtbearbeitung und der Ausschnitt in SW. Einen Fisch sehe ich dort. Schon interessant, wie sich das Originalfoto durch die Bearbeitung ändert. Besonders im letzten Ausschnitt hat es sich geheimnisvoll verwandelt…

    Gefällt 1 Person

  6. lachmitmaren schreibt:

    Besteht unser gesamtes Universum nicht aus Lichtwellen?

    Gefällt 1 Person

  7. tinderness schreibt:

    Ein wunderbares Experiment, an dem du uns hier teilhaben lässt. Danke dafür!

    Gefällt 1 Person

  8. Das letzte, scharz/weiße, ist wirklich interessant. Ich sehe auch die verformten Formen.
    Zu Seegetieren wurden sie. Links ein fischähnliches Wesen und von rechts schwimmt ein seepferdchenähnliches Geheuer heran.
    Aber sie sind nicht gruselig, sondern höchst gut gelaunt scheinen sie mir und lachen sich an.

    Gefällt mir

  9. Sehr schönes Naturfoto! Obwohl deine Bearbeitungen auch ihren abstrakten Reiz haben, würde ich doch das Original vorziehen.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.