#Juniverse: Sandkorn und Stern (Lob der Erde)

 

Lob der Erde

Die Erde ist kein Stern

Der kalt und fern

Am Himmel nächtens durch sein Licht

Zu unsrer Seele spricht.

Und sagt: „Du bist nur Staub

Mit Verlaub.

Ein Sandkorn ist die Erde

Und du, du Wicht,

Mit deinem ‚Stirb und Werde‘

mit deiner Stolzgebärde

fällst gar nicht ins Gewicht.“

Die Erde ist kein Stern

Sie ist nicht fern

Nicht kalt und ungeheuer

Im Herzen trägt sie Feuer

Mit Blumen schmückt sie sich

Mit Luft beglückt sie mich

Den Tieren ist sie Mutter

Die Vögel sind ihr teuer

Sie sorget für ihr Futter

Uns Menschen gibt sie Butter

Und füllt mit Korn die Scheuer.

Die Erde ist kein Stern

In ihrem innern Kern

Da ist sie lieb und warm

Und voller Gotterbarm.

Sie will dich reich beschenken

Will dir ganz ohn Bedenken

Von ihren Früchten geben

Will lindern deinen Harm!

Trink Saft aus ihren Reben

Das gibt dir Freud am Leben

Und Witz und  Charme.

UNSERE ERDE: Legebild mit Schnipselspenden von Susanne Haun (Sonne), Ulli Gau (feurige Pflanzen), Jürgen Küster (dunkle Wolke und Erde), Ule Rolff (Luftelement), Gerda Kazakou ((Wasser, Segelboot).


 

Dies ist ein Beitrag zu #Juniverse, das von https://www.silbenton.de/ gehosted wird. Jeden Tag ein Gedicht, zu den folgenden vorgegebenen Wörtern.

 

Über gkazakou

Humanwissenschaftlerin (Dr. phil). Schwerpunkte Bildende Kunst und Kreative Therapien. In diesem Blog stelle ich meine "Legearbeiten" (seit Dezember 2015) vor und erläutere, hoffentlich kurzweilig, die Bezüge zum laufenden griechischen Drama und zur Mythologie.
Dieser Beitrag wurde unter Dichtung, Feiern, Leben, Legearbeiten, Meine Kunst, Natur, schreiben, Zwischen Himmel und Meer abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

16 Antworten zu #Juniverse: Sandkorn und Stern (Lob der Erde)

  1. Dein Legebild zu Deinem Vers bilden eine wunderschöne Einheit!
    Ich glaube, im Universum wird alles zum Sandkorn und vielleicht besteht das Universum aus allen Sandkörnern die es je gab und gibt!

    Alles wird und werde, ist im Universum!

    Liebe Grüße Babsi

    Gefällt 2 Personen

  2. OIKOS™-Editorial schreibt:

    Gefällt mir wieder sehr gut. Hat schon fast etwas Metaphysisches, und das Legebild regt wirklich zum Nachdenken an. Danke fürs Teilen! Wünsche dir einen schöne Woche! LG Michael

    Gefällt 2 Personen

  3. alphachamber schreibt:

    Hallo,
    Schoen und mit Klasse, Lyrik wie das Legebild.
    LG

    Gefällt 2 Personen

  4. finbarsgift schreibt:

    Atemberaubende Verse liebe Gerda und ein wunderschönes Legebild. Feine Kunst 💐
    HG vom Lu

    Gefällt 2 Personen

  5. Gisela Benseler schreibt:

    Bild und Gedicht bringen ja viel Lebensfreude zum Ausdruck.

    Gefällt 1 Person

  6. Leela schreibt:

    🙂 gilt dem Rebensaft…
    deine Verse sollten sich alle möglichst oft vergegenwärtigen. Es würde vielleicht helfen, die Wunder der Erde zu bewahren. Im Fernsehen fliegen grade Kraniche…
    wieder ein sehr schönes und farblich ausgewogenes Legebild… die dunkle Wolke sieht ein bisschen aus wie ein riesiges Tier mit Tür zum Einladen von was auch immer am Bauch. Vielleicht der Traum zur Flucht auf einen anderen Planeten…

    Gefällt 1 Person

  7. Jules van der Ley schreibt:

    Das Legebild mutet heut ganz impressionistisch an. Klasse!

    Gefällt mir

  8. Ein schönes Gedicht und ein kongeniales Legebild:)

    Gefällt mir

  9. Du hast ein wunder volles Gedicht geschrieben – der Erde gewidmet –
    und ihr dazu ein feines Schnipselbild geschenkt, liebe Gerda

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.