Zimmerreise: M wie Möblierung

https://puzzleblume.wordpress.com/2021/05/28/einladung-zu-den-zimmerreisen-06-2021/

Ich gebe zu: Möblierung ist kein Gegenstand, wie er bisher als Ausgangspunkt für Zimmerreisen diente. Möbel sind eine Sammelbezeichnung für vieles,  von dem manches mit einem M beginnt. Zum Beispiel die Musikanlage oder die kleine Mokette aus Kurdistan oder auch die Matratze des Sofas, die Merkzetteldose oder die große gläserne Murmel auf dem Schreibtisch. Aber Möblierung?

Doch wie ich so auf dem Sofa liege und mit den Augen das Wohnzimmer bereise, lockt es mich, all dies Viele – all diese Senkrechten und Waagrechten, das Gebogene und Grade, das Verschattete und Helle zu zeichnen und als meine M – Zimmerreise zu präsentieren. Dies also ist der Ausschnitt des Zimmers, den ich von der Couch aus sehen kann.

Und die Möblierung? Nun, links ein Stück meines Schreibtisches mit einem Becher für Stifte, quer im Bild der große immer ausgezogene Esstisch, der, wie die vielen Bücher darauf dokumentieren, meinem Mann als Schreibtisch dient, davor zwei wenig benutzte Stühle, dahinter ein schwarzer Schreibtischsessel, nahe vor mir ein Couchtisch mit Büchern, Heften, Glas, Kaffeebecher etc pp, am Boden ein Wollteppich aus griechischer Produktion, Bücherregale, Musikanlage, ein Stück eines großen Gemäldes, das wir einst von einer befreundeten Malerin (Irene Diadou) erwarben. Die Lampen, die ich letztens hier präsentierte, habe ich weggelassen.

So voll wie auf dieser Zeichnung wirkt das Zimmer übrigens nicht, denn es ist groß und in der Mitte ist ein Freiraum, der nur von der hellgrauen Mokette mit dem eingewebten abstrahierenden Pflanzen-Muster eingenommen wird.

 

Über gkazakou

Humanwissenschaftlerin (Dr. phil). Schwerpunkte Bildende Kunst und Kreative Therapien. In diesem Blog stelle ich meine "Legearbeiten" (seit Dezember 2015) vor und erläutere, hoffentlich kurzweilig, die Bezüge zum laufenden griechischen Drama und zur Mythologie.
Dieser Beitrag wurde unter Architektur, Leben, Materialien, Meine Kunst, Serie "Mensch und Umwelt", Zeichnung, Zimmerreise abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

17 Antworten zu Zimmerreise: M wie Möblierung

  1. Gisela Benseler schreibt:

    Wieder wunderschön gezeichnet, Gerda, Daß so etwas im Liegen möglich ist, hätte ich nicht gedacht. Eine Mokette, ist das der Teppich?

    Gefällt 1 Person

  2. Leela schreibt:

    Das war meine Frage auch, aber du hast sie am Ende ja schon beantwortet. Es sieht auf jeden Fall sehr gemütlich bei dir aus.

    Gefällt 2 Personen

  3. wildgans schreibt:

    Ein großer Freiraum ist im Zimmer, früher für Eure Purzelbäume? Nun für Träume…?
    Gruß von Sonja
    P.S. Die Bücher, die Bücher…so schön!

    Gefällt 2 Personen

  4. Deine Zeichnung des Raumes gefällt mir sehr, Gerda!

    Gefällt 1 Person

  5. pflanzwas schreibt:

    Eine schöne Bilder-Lese-Reise! Ich staune ja immer, wie du alles in einem Bild unterbringst. Ich habe immer das Gefühl, ich verliere den Faden. Das Wort Mokette kannte ich noch nicht.

    Gefällt 1 Person

  6. pflanzwas schreibt:

    Sieht wirklich toll aus das Bild. Könnte ich mir als Ansichtskarte vorstellen 🙂

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.