Eine mutige Frau. Danke. (Erweiterung des Debattenraums)

Eine mutige Frau, die mir hilft, nicht an der Mitmenschlichkeit zu verzweifeln. Ich verneige mich und sage: Danke!

 

Über gkazakou

Humanwissenschaftlerin (Dr. phil). Schwerpunkte Bildende Kunst und Kreative Therapien. In diesem Blog stelle ich meine "Legearbeiten" (seit Dezember 2015) vor und erläutere, hoffentlich kurzweilig, die Bezüge zum laufenden griechischen Drama und zur Mythologie.
Dieser Beitrag wurde unter Geschichte, Leben, Psyche abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

15 Antworten zu Eine mutige Frau. Danke. (Erweiterung des Debattenraums)

  1. wildgans schreibt:

    Mutig, gut, es gibt so Menschen…im ersten Moment dachte ich, du meinst die kürzlich verstorbene Uta Ranke-Heinemann, auch eine „Mutige“!
    Gruß von Sonja

    Gefällt 3 Personen

    • gkazakou schreibt:

      …mit einem sehr eindrucksvollen Lebenslauf und Werk.

      Diese hier ist einfach nur menschlich. Aber was heißt „nur“?

      „Ihr aber, wenn es soweit sein wird
      Daß der Mensch dem Menschen ein Helfer ist …“

      BB „An die Nachgeborenen“.

      Gefällt 2 Personen

  2. nandalya schreibt:

    Im Winter heißen Atemwegserkrankungen Grippe / Influenza + Corona, den Rest des Jahres beherrschen die Rhino-Viren. Der PCR-Test kann sie nicht unterscheiden. Ergo gibt es „Corona“ das ganze Jahr. Die wenigsten werden das glauben. Aber dreißig Minuten Recherche würden helfen.

    Gefällt 9 Personen

  3. Lopadistory schreibt:

    Ein erfreuliches Beispiel🙂Unverantwortlich, wie man die alten Menschen in den Pflegeheimen buchstäblich verdorren lässt.

    Gefällt 7 Personen

  4. elsbeth weymann schreibt:

    …ich hoffe !!!! dass dies Beispiel Schule macht. Die Menschen haben die Angstmacherei und die sich ständig widersprechenden „Verordnungen“ gewaltig dicke. Wichtig in dem Beispiel aus Kirchheim, zu sehen, WIE der Staat hier auftritt…aber auch, dass eine unabhängige Justiz noch funktioniert hat.
    Ebensoviel Sorge machen mir Schulen und Kitas. Meine Nachbarin gestern, Mutter von 3 kleinen Söhnen: „Das ALLERschlimmste–die Kinder gewöhnen sich an all dies ! Das DARF nicht sein!“ Meine eigene Beobachtung : noch rennt der Vierjährige auf mich zu, fasst mich an, redet wie ein Wasserfall .Abstand, Aerosolen — kein Thema. Der Siebenjährige wirkt schon etwas “ ausgebremst“ in der Begegnung. Kurzfristig. Da ist schon“ der Kopf“ dazwischen. Was mich wiederum – auch- beruhigt: sie spielen, toben, streiten, hüpfen, klettern, singen, lachen…mit den Nachbarskindern zusammen…eine ganze Horde. Normale Kinder halt.

    Gefällt 10 Personen

  5. Ich kenne den Fall und es zeigt und bestätigt so vieles!
    Aber daß sie alleine in Ihrem Business steht und die anderen Heimleitungen diesen menschenverachtenden Zirkus mitmachen ist erschreckend und unverantwortlich bis hin kriminell!

    Gefällt 6 Personen

  6. rotewelt schreibt:

    Ich habe das Video auch gesehen und habe Hochachtung vor dieser Frau. Eigentlich müsste ihr Einsatz für die alten Menschen ja normal sein, ist es aber leider nicht.

    Gefällt 6 Personen

  7. Melina/Pollys schreibt:

    Grins…. Kirchheim liegt keine 20 km. von hier weg ❤💖😁

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.