Neue Schnipselspende von Ulli Gau: Am Meeresstrand (Legebild)

Wieder in Maroussi, fand ich den Umschlag mit Ullis neuen Schnipseln und freute mich sehr. Denn ein wenig Trost konnte ich gut brauchen. Ich fand auch eine Benachrichtigung über eine andere Sendung – leider ohne Angabe, von wem sie ist. Die kam am 12. Juni und ist womöglich an den Absender zurückgegangen. Am Montag werde ich bei der Post nachfragen. War es vielleicht deine Sendung, Babsi? Oder hat mir jemand anders etwas geschickt?

Ullis neue Schnipsel sind, wie auch ihre ersten, sehr eigenwillig, formenreich-raumgreifend, schwer zu bändigen. Die früheren waren rötlich-orange, diese nun tanzen in wunderbaren Blautönen, wie kühlende Meereswellen. Es gibt auch Brauntöne mit Goldglanz und Musterungen, strenge Dreiecke, Balken, Blumenrosetten und kleine gezeichnete Figuren.

Du denkst vielleicht, aus so eigenwilligen Schnipseln Bilder zu legen, sei einfach? Weit gefehlt. Die Einzelteile müssen sich ja in ein neues Konzept einfügen, müssen sich unterordnen, und das mögen sie gar nicht so gern. Besonders die großen ausschweifenden Formen haben es in sich, denn sie sind sehr prägnant und ausdrucksstark.

Ich gab ihnen zunächst nach: legte Meereswellen, dazu auch Felsen und Häuser. Aber eine Harmonie wollte sich nicht einstellen. Dann suchte ich nach Möglichkeiten, Figuren zu legen. Und was kam dabei heraus?

Da sitzt also ein Kind auf einem Felsen am Strand, in der Ferne im Haus die Eltern. Haben sie sich gestritten und das Kind ist traurig? Oder geht jeder einfach seinen Arbeiten nach, und das Kind träumt in die Wellen hinein?

Und wie es so auf die Wellen schaut, beginnen merkwürde Wesen darin zu tanzen. Oder sind es Kinder, die herumtoben, und das kleine blaue Kind schaut sehnsüchtig, würde gern mittun? Wer kann das wissen? Was meinst du?

Jedenfalls haben sie schon mal einen Platz im Bilderbuch gefunden.

 

 

Über gkazakou

Humanwissenschaftlerin (Dr. phil). Schwerpunkte Bildende Kunst und Kreative Therapien. In diesem Blog stelle ich meine "Legearbeiten" (seit Dezember 2015) vor und erläutere, hoffentlich kurzweilig, die Bezüge zum laufenden griechischen Drama und zur Mythologie.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Collage, Erziehung, Leben, Legearbeiten, Märchen, Meine Kunst, Natur, Psyche, Träumen, Vom Meere abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

16 Antworten zu Neue Schnipselspende von Ulli Gau: Am Meeresstrand (Legebild)

  1. Myriade schreibt:

    Das sind leider meine, nach zwei erfolglosen Zustellungsversuchen liegen sie nun bereit für die Rücksendung. Die dauert dann womöglich nochmal so lange wie die Hinsendung *Frust* Wenn du mir die Adresse in der Mani gibst, versuche ich es nochmals, diesmal nicht eingeschrieben

    Gefällt 2 Personen

  2. gkazakou schreibt:

    Ach, Myriade, welch ein Elend. Ja bitte nicht eingeschrieben an Exohiko Kentro Pouleas, c/o Gerda Kazakou, 24100 Paliohora, Avia, Messinia, Griechenland

    Gefällt 1 Person

  3. Ule Rolff schreibt:

    Da hast du aber ordentlich zu tun, im Potential dieser tollen Schnipsel zu schöpfen, liebe Gerda. Die grazilen, tänzerischen Figuren sind ein bezaubernder Anfang, aber da kommt noch mehr, ich bin sicher.

    Gefällt 1 Person

  4. Ulli schreibt:

    Liebe Gerda, du bist heute die Zweite, die mich überrascht, erst Susanne mit einer Tagebuchzeichnung zu meiner Lyrik und nun du mit neuen Legebildern mit meinen Schnipseln. Ich empfinde deine Geschichte ebenfalls als lyrisch, auf bildhafte Art.
    Ich tendiere zu der Geschichte, dass die Eltern beschäftigt sind, das Kind seine eigene Welt erträumt, eine Welt mit freundlichen Figuren, die tanzend und leicht erscheinen.
    Vielleicht sehe ich das aber auch nur so, weil heute meins leicht tanzend ist.
    Bin gespannt was dir noch zu diesen Schnipseln einfallen wird.
    Herzliche Grüße
    Ulli (noch unterwegs, heute an einem sehr warmen, kreativen Ort gelandet)

    Gefällt 4 Personen

  5. gkazakou schreibt:

    Danke von Herzen, Ulli, und habs weiterhin leicht tanzend, warm und gut. Deine Schnipsel tun mir grad richtig gut. Hier ist es furchtbar heiß-schwül, nicht gut zum Schlafen. auch spukt Tito herum, ich höre ihn sein Wasser schlabbern (glleichkommt er und fordert seinen Nachtspaziergang ein), passe auf, dass ich mich nicht auf ihn drauf setze, schaue nach. ob er mir nicht auf dem Balkon Gesellschaft leisten will. Aber du:Schlaf schön!

    Gefällt 4 Personen

  6. afrikafrau schreibt:

    eine fein gestaltete Arbeit, die Sinn macht, wunderbar für Geschichten eines Schnipsel Buches

    Gefällt 1 Person

  7. www.wortbehagen.de.index.php schreibt:

    Aha, sie sind angekommen.Manchmal ist weg zu Dir schwierig, liebe Gerda, doch am Ende klappt es wohl doch immer.
    Toll, was Du nun schon mit Ullis Schnipseln gelegt hast.
    Wie Du sie dann fürs Bilderbuch angeordnet hast, gefällt mir sehr.

    Gefällt 1 Person

    • gkazakou schreibt:

      Danke, Bruni. Der Weg ist an sich nicht so schwierig, aber durch Corona-bedingten Shutdown gingen ja keine Flüge zwischen Deutschlland und Griechenland. Die Schnipsel von Myriade blieben leider auf der Strecke, weil ich ja inzwischen in der Mani war .

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.