Im Gartenlokal und mehr (Sommer naiv 3)

Sommer, Sonne, Ausgehzeit. Die Großmutter mit der Kleinen und das modische Paar suchen sich einen Platz unter dem blühenden Baum.

Diesmal habe ich mich (fast) auf Brunis Legematerial beschränkt.

Natürlich wollte ich meine Figuren nicht im Gartenlokal sterben lassen.  Es gibt dafür so viele andere schöne Plätze auf dieser Welt! Zum Beispiel beim alten Haus in der Bucht, wo man vom Felsen runterspringen oder seinen Tisch aufbauen kann, um elegant zu speisen….

Wie wärs mit der Bühne, bei elegantem Schmaus im Theatercafe oder mit romantischem Weitblick?

Auch als Illustration in einem Buch könnten sie enden. Vielleicht findet sich eine Geschichte dazu, oder es kommt ein Kind und schneidet sie aus.

Nicht schlecht machen sie sich auch als Papier auf Papier.

Am besten aber,  sie kehren an den Ort ihres Ursprungs zurück, entsprechend dem biblischen Befehl:  „Ihr sollt fröhlich leben, bis daß ihr wieder zu Schnipseln werdet, davon ihr  genommen seid. Denn ihr seid Schnipsel und sollt zu Schnipseln werden.

 

Über gkazakou

Humanwissenschaftlerin (Dr. phil). Schwerpunkte Bildende Kunst und Kreative Therapien. In diesem Blog stelle ich meine "Legearbeiten" (seit Dezember 2015) vor und erläutere, hoffentlich kurzweilig, die Bezüge zum laufenden griechischen Drama und zur Mythologie.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Architektur, Collage, Commedia dell'Arte, die schöne Welt des Scheins, Fotocollage, Leben, Legearbeiten, Materialien, Meine Kunst, Zeichnung, Zwischen Himmel und Meer abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

22 Antworten zu Im Gartenlokal und mehr (Sommer naiv 3)

  1. Myriade schreibt:

    Du machst dich gut als Göttin 🙃😊

    Gefällt 3 Personen

  2. Gisela Benseler schreibt:

    Was soll ich da noch sagen? Die Schnipsel-Kollagen sprechen ihre eigene Geschichte, schon zu Beginn ihrer Entstehung, und werden sicher weitererzählt werden. Da kann ich mich doch nicht einmischen? Schön finde ich sie auch als Buchillustration.

    Gefällt 3 Personen

  3. TeggyTiggs schreibt:

    …mir gefallen die Schnipselfiguren mit natürlichem Hintergrund am besten, da kann ich machen, was ich will…

    Gefällt 1 Person

  4. Werner Kastens schreibt:

    Entschuldigung, liebe Gerda, nachdem der Fleischskandal um Tönnjes uns hier in Atem hält, habe ich ganz unbewusst Deine letzten Zeilen zuerst wie folgt gelesen:

    „Ihr sollt fröhlich leben, bis daß ihr wieder zu Schnitzeln werdet, davon ihr genommen seid. Denn ihr seid Schnitzel und sollt zu Schnitzeln werden.„

    Manchmal blendet einem das Hirn schon wunderliche Dinge ein.

    Gefällt 1 Person

  5. gkazakou schreibt:

    Huch, ja, lieber Werner! Dein tiefschwarzer Humor ist ja bekannt und übertrifft meinen bei weitem. 🙂

    Liken

  6. www.wortbehagen.de.index.php schreibt:

    Es ist ganz wundervoll, liebe Gerda, was Dir für Ideen zu den Schnipseln kommen und ich bleibe bei dem nächtlichen Bild hängen, nehme es in mich auf und kann es nicht fassen, wie wohl sich die Schnipselfiguren in der nächtlichen Stadt fühlen.
    Als Buchillustrationen kann ich sie mir auch so gut vorstellen und ich glaube, Kinder würden ein solches Bilderbuch sofot in ihr Herz schließen.

    Gefällt 1 Person

    • gkazakou schreibt:

      Es ist durchaus möglich, liebe Bruni, dass daraus noch ein Kinderbuch wird. Vielleicht ein Buch mit Bildern und Gedichten??? Und du schreibst die Gedichte?

      Gefällt 1 Person

      • www.wortbehagen.de.index.php schreibt:

        Ein Bilderbuch wäre wundervoll, liebe Gerda.
        Ich könnte es versuchen *schmunzel*

        Den wunderschönen Sonntag wünsche ich Dir auch, liebe Gerda!
        Hier ist es sehr schwül, ein excellentes Kopfwehwetter 🙂
        Ich hoffe, der Tito liegt gemütlich im Schatten und ruht sich aus.

        Gefällt 1 Person

    • gkazakou schreibt:

      Danke Bruni. Möge das Kopfweh einen Bogen um dich machen. Tito geht es sehr sehr schlecht, leider. Ich mache lustige Bilder, um mich ein wenig abzulenken.

      Gefällt 1 Person

      • www.wortbehagen.de.index.php schreibt:

        Ach, Gerda. Ich hoffe, die lustigen Bilder helfen ein wenig.
        Könnten sie dem Tito doch nur auch helfen …

        Gefällt 1 Person

    • gkazakou schreibt:

      Sie helfen ihm ja, Bruni. So flenne ich nicht die ganze Zeit, und das ist auch für ihn besser.

      Liken

  7. Ule Rolff schreibt:

    Dein Buch hatte es mir schon blanko angetan, liebe Gerda, jetzt als Bilderbuch ist es noch freundlicher. War die Zeichnung in deiner letzten Variante nicht eine von denen, die du im letzten Jahr mit links gezeichnet hast?

    Gefällt 1 Person

  8. gkazakou schreibt:

    Ja, die Hand ist mit links gezeichnet – was für Linkshänder wie mich aber eher die Regel ist 😉 Und ja, sie stammt aus der Handserie des Vorjahrs. Dies war eine schnelle Filzstiftskizze.. Wünsche einen wunerschönen Sonntag!

    Gefällt 1 Person

  9. Susanne Haun schreibt:

    Die Haptik, die schon auf den Fotos gut zu erkennen ist, gefällt mir sehr. Wie kreativ, immer wieder die Schnipsel von anderen Künstlerinnen und Künstler aufzunehmen, liebe Gerda.

    Liken

Schreibe eine Antwort zu Werner Kastens Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.