Für Marion, die Verwandlerin: Knigge zu Covid-Zeiten (2)

Liebe Marion, Ihr wollt euch treffen? Schön. Aber aufgepasst. Studiert erst GRÜNDLICH die Covid-Benimm-Regeln.  Ich unterstütze  euch da gern mit einer weiteren Übung:

a) Was macht der junge Mann links richtig? Welche Folgen hat sein richtiges Verhalten für ihn selbst und die anderen Beteiligten?

b) Was macht der junge Mann rechts falsch? Welche Folgen hat sein falsches Verhalten für ihn selbst und die anderen Beteiigten?

c) Stell dir eine Skala von 1 bis 100 vor, wobei 0 = ganz schlecht, 100 = ausgezeichnet bedeutet: Wie bewertest du das Verhalten der jungen Dame?

Und nun: Viel Spaß euch!

Über gkazakou

Humanwissenschaftlerin (Dr. phil). Schwerpunkte Bildende Kunst und Kreative Therapien. In diesem Blog stelle ich meine "Legearbeiten" (seit Dezember 2015) vor und erläutere, hoffentlich kurzweilig, die Bezüge zum laufenden griechischen Drama und zur Mythologie.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Commedia dell'Arte, events, Feiern, Leben, Legearbeiten, Meine Kunst abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

20 Antworten zu Für Marion, die Verwandlerin: Knigge zu Covid-Zeiten (2)

  1. Gisela Benseler schreibt:

    Liebe Gerda! ich machte wohl ein Sternchen bei Marion? Jedenfalls kommt Deine Antwort an sie bei mir. Bitte korrigiere das!

    Gefällt 1 Person

    • gkazakou schreibt:

      Welche Antwort? ich habe ihr ja noch gar nicht geantwortet.

      Liken

    • gkazakou schreibt:

      welche Antwort? Ich hab sie ja erst geschrieben, nachdem du mich ermahnt hast. Und wie kommt mein Bild auf dein Blog? Also an mir liegt das nicht. Irgendwas an deinen Einstellungen ist merkwürdig. zB kann man immer noch nicht von deinem Graviator-Bild auf dein Blog kommen. Ist dieser Kommentar, geschriebn um 3.32 Ortszeit, (bei dir 2.32) nun auch bei dir erschienen?

      Liken

  2. Anonymous schreibt:

    hallo Gerda, bei mir passiert das auch. Ist wohl etwas durcheinander geraten?
    Liebe Grüße von Heidi

    Gefällt 1 Person

    • gkazakou schreibt:

      Danke, Heide. Was genau passiert? Siest du fremde Beiträge in deinem Blog? (Ich wusste gar nicht, dass du ein Blog hast, du kommst bei mir als „anonymous“, die ich immer freischalten muss).

      Liken

  3. Verwandlerin schreibt:

    Der junge Mann links hält den Mindestabstand vorschriftsmäßig ein. Das Virus kann sich so nicht weiter ausbreiten.
    Der junge Mann rechts hält den Mindestabstand nicht ein, wenn er oder die Dame unwissend krank sind, können sie sich anstecken und das Virus weiterverbreiten.
    Die junge Dame erhält 50 von 100 Punkten: sie hält den korrekten Abstand nach links ein, nach rechts jedoch nicht. Wenn sie allerdings mit dem Mann rechts fest zusammen wäre oder das ihr WG Partner ist, würden sich die beiden korrekt verhalten!

    Grüße
    Marion

    Gefällt 3 Personen

    • gkazakou schreibt:

      Hallooo! Du bist aber gut informiert! Und nimmst mein Spielchen offenbar ernster als es gedacht war. Mir scheint, dass der, der den korrekten Mindestabstand einhält, das Nachsehen hat, weil die junge Dame sich derweil von der guten Laune des Regelübertreters betören (um nicht zu sagen: anstecken) lässt. Der eine bringt ihr Sonne und Mond zum Geschenk – und was bringt der andere? wastropft zwischen ihren Händen zu Boden? Fantasie ist gefragt! 🙂

      Gefällt 3 Personen

  4. Gisela Benseler schreibt:

    Ja, diesen Beitrag zu „Knigge zu Covid-Zeiten (2) “ an Marion kan ich sehen und lesen. Daß da mit meinem Blog etwas nicht stimmt, ist ja seit langem bekannt. und ich bin traurig, daß mich kaum jemand findet und ich sozusagen für „Unbekannt“ schreibe. Kopfundgestalt machte mich zuerst darauf aufmerksam. Ich müßte wahrscheinlich ganz neu beginnen, habe aber doch gerade die Mitteilung erhalten ,daß ich 100 Follower habe. Du konntest aber doch bisher alles von mir lesen und sehen, sonst hättest Du ja nicht Deine Zeichen gesetzt.

    Gefällt 1 Person

    • gkazakou schreibt:

      Ja, Gisela, ich werde täglich über mail und über den reader von deinen Einträgen informiert. Da es sehr viele sind und du dich nicht entschließen kannst, mehrere Bilder in einem Eintrag zusammenzufassen, mache ich nur ab und an mein Sternchen. – Wieso du fremde Einträge bei dir lesen kannst, verstehe ich nicht. Eigentlich geht das nur im Reader, aber den meinst du wohl nicht, oder? Du müsstest auch nicht „von vorn“ anfangen, sondern deine Einstellungen überprüfen lassen.

      Liken

      • Gisela Benseler schreibt:

        Im Reader sehe ich den Eintrag für Marion auch, aber auch bei den Eintragungen, also Kommentaren. Das ist mir aber erst beute zum 1. Mal aufgefallen, vorher nicht. Da konnte ich nur dann etwas sehen, wenn ich Deinen Blog anklickte. Von persönlichen Kommentaren, auch meinen eigenen bei Dir, bin ich ja seit einiger Zeit abgetrennt. So war ich sehr überrascht, daß ich heute etwas Persönliches lesen konnte. Das gab es vorher nicht.

        Gefällt 1 Person

    • gkazakou schreibt:

      Es tut mir leid, Gisela, aber ich werde daraus nicht schlau. Deine eigenen Kommentare konntest du nicht sehen? Beim Administrator unter „Kommentare“ siehst du alle dich betreffenden Kommentare, also deine eigenen und die, die bei dir auf dem Blog eingegangen sind. Kommentare, die auf anderen Blogs eingegangen sind, soltest du da nicht sehen können. Ich glaube, du musst mal deinen Sohn fragen, was da los ist.

      Liken

      • Gisela Benseler schreibt:

        Danke Gerda, Also das was Du beschreibst, sehe ich natürlich. Allerdings sah ich bisher auf Deinem Blog außer meinem auch die anderen Kommentare, die bei Dir schreiben. Diese sehe ich nun nicht mehr. Das meinte ich.

        Gefällt 1 Person

    • gkazakou schreibt:

      die Kommentare zu meinen Einträgen siehst du bei mir, nicht bei dir, liebe Gisela. So sollte es jedenfalls sein. Nun, Hauptsache, du findest dich zurecht.

      Liken

  5. felsenquell schreibt:

    Dein Knigge zu Ovid-Zeiten ist eine köstliche Idee, und Deine Legebilder dazu gefallen mir ausnehmend gut.Macht Spaß, Dir hier zu folgen.

    Gefällt 2 Personen

  6. felsenquell schreibt:

    Ahaha, der Schlauberger hat aus Covid Ovid gemacht.

    Gefällt 2 Personen

  7. Gisela Benseler schreibt:

    zu dem Legebild kann ich eigentlich nur sagen, was andere vor mir schon herausfanden. Also hier bin ich ja nun richtig: Auf dem Reader ist Dein Beitrag natürlich für mich zu sehen und somit nicht privat, sondern öffentlich. So schließe ich mich hier nun wieder als Kommentatorin an. Also: Der linke Mann verhält sich anständig, richtig und gut und macht auf Abstand seine Bewerbung. Die junge Dame ist wohl mit dem einen liiert, läßt sich aber von dem anderen umwerben. Sie treibt also eine Art Doppelspiel. Nun, wenn der Abstand gewahrt bleibt, ist das auch o.k. Punkte verteilen kann ich eigentlich nicht, weil nicht vorauszusehen ist, wie die Dame sich verhalten wird. Das liegt ganz bei ihr.

    Gefällt 1 Person

  8. Werner Kastens schreibt:

    Der junge Mann links macht gar nichts richtig. Er lockt mit einem abgelaufenen Osterei, und da ist die Dame natürlich nicht interessiert.

    Der junge Mann rechts jongliert mit der rechten Hand elegant seinen Hut. Das ist zwar originell, aber kein Brüller. Anziehender dürfte da schon die Aloha-Kette in seiner linken Hand sein, nach der auch die Dame greift. Es bewährt sich die alte Knigge-Regel: sag es mit Blumen.

    Die junge Dame ist völlig hingerissen, wendet sich ihm hoffnungsvoll zu: Liebe kennt keine Barrieren. Da sie aus voller Hingabe handelt: volle 100 Punkte.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.