XVII Der Stern (Tarot-Legebild-Licht-Collagen)

Der Stern – endlich, ein Lichtlein in der tiefen Nacht. „Prinzip Hoffnung“ sei die Bedeutung dieser Karte, lese ich bei Wiki. Hoffnung ist nun wirklich das, was wir momentan am meisten brauchen. Aber wie sollte ich dieses Prinzip darstellen? Einfach durch einen klitztekleinen Stern, wie oben? Oder vielleicht, indem ich aus dem vertrockneten Laub am Boden einen Stern schnitt und an den Himmel versetzte? Ein pfeilschneller Vogel trägt die Gedanken vom Menschlein, das zwischen den Trümmern seines Hauses steht, hinauf zum Hoffnungsstern.

Herkömmlicherweise wird XVII Der Stern durch eine nackte junge Frau symbolisiert, die aus zwei Krügen Wasser gießt: den einen auf die Erde, den anderen ins Wasser. Darüber leuchtet ein großer Stern, umgeben von 7 kleineren Sternen.  Ich schnitt das Motiv digital als Lichtform aus dem Schwarz heraus und schmückte es mit meinen verkleinerten aufgehellten Blättersternen.

Hier noch mal die Sternenwasserfrau für sich allein genommen:

Und nun wüsste ich gern, welche Karte für dich das Prinzip Hoffnung am besten ausdrückt.

 

 

 

Über gkazakou

Humanwissenschaftlerin (Dr. phil). Schwerpunkte Bildende Kunst und Kreative Therapien. In diesem Blog stelle ich meine "Legearbeiten" (seit Dezember 2015) vor und erläutere, hoffentlich kurzweilig, die Bezüge zum laufenden griechischen Drama und zur Mythologie.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Collage, elektronische Spielereien, Kunst, Leben, Legearbeiten, Meine Kunst, Mythologie, Natur, Psyche, Tarotkarten-Legebilder abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

13 Antworten zu XVII Der Stern (Tarot-Legebild-Licht-Collagen)

  1. Rainer Hartwich schreibt:

    😂 ganz spontan war für mich die 1. der Favorit, weil ich müde, wie ich bin und ohne Brille, die ich beim Duschen im Bad vergass, die linke obere Ecke als geburtshilfliches Ultraschallbild missdeutet habe. Lg. R. 😃

    Gefällt 1 Person

  2. afrikafrau schreibt:

    ja ich auch das zweite Bild, 2. Darstellung

    Gefällt 2 Personen

  3. Ulli schreibt:

    Obwohl ich deine Sternenfrau ganz bezaubernd finde, geht es mir wie meinen Vorgängerinnen, das zweite Bild: der Vogel im lichten Raum, Merkur (=Götterbote) gleich, trägt er die „Information“ (=Komminikation) zu den Sternen, dem Universum. Nichts geht verloren und nichts bleibt ohne Wirkung.
    Liebe Grüße zur guten Nacht, Ulli

    Gefällt 2 Personen

  4. Leinwandartistin schreibt:

    Das zweite Bild berührt auch mich am meisten. Hoffnungsvoll blicke ich dem Vogel nach.

    Gefällt 2 Personen

  5. Gisela Benseler schreibt:

    ja, auch mich beeindruckt das 2. Bild am meisten.

    Gefällt 2 Personen

  6. juergenkuester schreibt:

    Das erste Bild!
    Liebe Grüße

    Gefällt 2 Personen

  7. Johanna schreibt:

    (Für mich das Erste)

    Gefällt 1 Person

  8. www.wortbehagen.de.index.php schreibt:

    Es müssen die Sternlein sein, liebe Gerda, und die Gestalten, die vertrauensvoll hinaufsehen ins Sternenlicht. Hier wird klarer, daß es zum Tarot gehört

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.