Morsches Kreuz (Zeichnung)

Als ich Ullis Kommentar zu meinem vorigen Eintrag „festgezurrt“ las („#Kreuzungen und „Knoten = Berührungspunkte“), fiel mir ein Foto ein, das ich kürzlich in einem ruinierten Haus im Stadtwald machte (viertletztes Foto) – und beschloss, auch dieses in eine Zeichnung umzusetzen.

Unter anderer  Lampe fotografiert und farbverstärkt:

 

 

 

Über gkazakou

Humanwissenschaftlerin (Dr. phil). Schwerpunkte Bildende Kunst und Kreative Therapien. In diesem Blog stelle ich meine "Legearbeiten" (seit Dezember 2015) vor und erläutere, hoffentlich kurzweilig, die Bezüge zum laufenden griechischen Drama und zur Mythologie.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Architektur, Meine Kunst, Natur, Serie "Mensch und Umwelt", Zeichnung abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

19 Antworten zu Morsches Kreuz (Zeichnung)

  1. felsenquell schreibt:

    Warum geht eigentlich vom Kaputten, Ruinösen, Zerbröselnden ein solcher Reiz aus? Wir würden doch nicht so leben wollen und tun es auch nicht.

    Gefällt 3 Personen

  2. Ulli schreibt:

    Heute begeisterst du mich rundum mit deinen Zeichnungen!

    Gefällt 1 Person

  3. Anonymous schreibt:

    Auch hier entscheide ich mich wieder für das Original, liebe Gerda.

    Gefällt 1 Person

  4. Ule Rolff schreibt:

    Auch von diesem Bild bin ich begeistert, und ausnahmswise besonders von der Bearbeitung. Ich finde, sie dramatisiert sehr passend die Brüchigkeit dieser „Kreuzung“. Das Berühren droht zu zerbrechen und sich zu verfehlen, wie die Zusammenhänge des lebendigen Hauses in den Ruinen verloren gehen.

    Gefällt 2 Personen

  5. afrikafrau schreibt:

    Ganz besonders gut gefällt mir, diese Zeichnung, du gibst dem alten verbrauchten einen Wert zurück, ausgedient, aber noch wunderschön anzusehen.

    Gefällt 1 Person

  6. kopfundgestalt schreibt:

    Was mal verbunden war und stark, ist als solches nicht mehr erkennbar.

    Gefällt 2 Personen

  7. www.wortbehagen.de.index.php schreibt:

    Eine sehr starke Zeichnung, liebe Gerda,
    auch wenn das Holz nicht mehr stark genug zum Tragen ist.

    Gefällt 1 Person

  8. Madame Filigran schreibt:

    Die Strukturen, wunderbar!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.