Schönes Insekt (3-Farben-Zeichnung nach Foto von Gerhard, 12 Bearbeitungen)

„Wir armen Künstler“, kommentierte ich gestern einen Eintrag von Gerhard, und er stimmte mir zu. Denn: er zeigte die durchaus liebenswerte Keramikskulptur eines Insektes, die in seinem Garten steht, dazu aber auch Fotos von „echten“ Insekten. Und da konnte man nur feststellen: die Natur ist die große Künstlerin, wir Menschen humpeln hinterher.

Aber wir menschlichen Kleinkünstler können es nicht lassen! Und so tat ich gestern Nacht, was mir schon lange in den Fingern zuckt: eines von Gerhards Insekten zu zeichnen. Normalerweise zeichne ich nicht nach Fotos, aber eine Ausnahme durfte sein. Ich nutzte die Gelegenheit, erstmals drei Kulis verschiedener Farbe (schwarz, blau, rot) zu kombinieren. Das Zeichnen gab mir Zeit, das wunderbare Insekt, das Gerhard kunstvoll abgelichtet hatte, sorgfältiger zu betrachten. Und genau das – sorgfältig hinschauen und nicht bloß husch husch einen Blick  werfen –  war auch der Zweck des Unterfangens. (Das Foto findest du im oben angegebenen link)

Bearbeitet habe ich die Zeichnung in drei Anläufen. Am Anfang jeder Reihe steht das Original, von dem je vier Bearbeitungen abgeleitet sind. Da ich nicht mehr viel Speicherraum habe, musste ich sie relativ klein halten, doch kannst du sie durch Anklicken vergrößern. Welche Bearbeitung gefällt dir am besten?

 

 

 

Über gkazakou

Humanwissenschaftlerin (Dr. phil). Schwerpunkte Bildende Kunst und Kreative Therapien. In diesem Blog stelle ich meine "Legearbeiten" (seit Dezember 2015) vor und erläutere, hoffentlich kurzweilig, die Bezüge zum laufenden griechischen Drama und zur Mythologie.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, elektronische Spielereien, Kunst, Leben, Meine Kunst, Natur, Tiere, Umwelt, Zeichnung, Zeichnung abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

38 Antworten zu Schönes Insekt (3-Farben-Zeichnung nach Foto von Gerhard, 12 Bearbeitungen)

  1. kopfundgestalt schreibt:

    Die Hummel-Waldschwebfliege ist fein getroffen, liebe Gerda!
    Sie wäre entzückt! 🙂

    Gefällt 5 Personen

    • gkazakou schreibt:

      Ah, da ist ja auch ihr Name! Hummel-Waldschwebfliege. Da haben die Namenerfinder anscheinend Mühe gehabt, sie einzuordnen. Du meinst, sie wäre zufrieden mit ihrem Konterfei?
      Womöglich versuche ich auch noch weitere Insekten, die du fotografiert hast, zu zeichnen. Ich möchte doch zu gern kapieren, welche Kunstgeister der Natur bei ihrer Erschaffung und Ausgestaltung tätig waren und was sie sich jeweils dabei gedacht haben. 🙂

      Gefällt 3 Personen

  2. Susanne Haun schreibt:

    Liebe Gerda,
    Mich hat es bei Gerhards Insekten 🦟 auch son öfter in den Fingern gejuckt.
    Eine gute Idee 💡, liebe Grüße von Susanne

    Gefällt 1 Person

  3. Anonymous schreibt:

    Maßarbeit, für ein Insekten Buch vielleicht???

    Gefällt 1 Person

    • gkazakou schreibt:

      Herzlichen Dank, Anonymous, aber eine Schwalbe macht noch keinen Frühling und eine Schwebfliege kein Insektenbuch. Kannst du bittee unterschreiben, damit ich weiß, wer hier kommentiert?

      Liken

  4. finbarsgift schreibt:

    Wunderschöne Schwebfliegenzeichnung mit 15 digitalen Variationen…
    Herzliche Grüße vom Lu

    Gefällt 1 Person

  5. Ulli schreibt:

    Schön einmal eine gezeichnete Schwebfliege zu sehen, viele deiner Bearbeitungen mag ich, so kann ich nicht sagen, DIE ist es, bei denen, die mir gefallen wird das Wesen dieses Insektes sehr deutlich.
    herzlichst, Ulli

    Gefällt 1 Person

  6. gann uma schreibt:

    ich hätte gerne ein Bild, das ich ans Fenster hängen kann, und dass sie davon abhält reinzufliegen. Ein Gruselinsektoid oder so.

    Gefällt 1 Person

  7. Ule Rolff schreibt:

    Hummel-Waldschwebfliege – allein der Name lässt wahrscheinlich das kreative Zentrum wild zucken.
    Wunderschön gezeichnet, Gerda, und ganz anders der Strich als sonst: ruhiger, unbesorgt um die Beständigkeit des Modells.
    Abgesehen vom ersten Original gefällt mir die allerletzte Variante am besten; das Tier bewegt sich zum Licht, ist aber seinem dunklen Ursprung noch verhaftet bis in die oberste Gliederspitze, denn die Farbe scheint durch den ganzen Körper zu fließen wie ein besonderes grünes Blut.
    Weniger mag ich hier die Varianten mit strukturierten Hintergründen, die mit der Schönheit des Insekts störend um meine Aufmerksamkeit zu konkurrieren scheinen. Aber ein Konzept, das Insekt und Untergrund zu verschmelzen versuchen, kann ich mir auf der anderen Seite auch durchaus reizvoll vorstellen.

    Gefällt 1 Person

  8. www.wortbehagen.de.index.php schreibt:

    Ich glaube nicht, daß ich sie kannte. Bei Käfern gucke ich schon genauer hin und bei Heuschrecken 🙂 , wenn sie um mich herum hüpfen und allen Felltierchen

    Gut gelungen, Deine Zeichnung, liebe Gerda! Gefällt mir sehr!

    Gefällt 1 Person

  9. Gisela Benseler schreibt:

    Guten Morgen, liebe Gerda! Wie schön sind Deine Insekten-Variationen! „Schönes Insekt“ dazu möchte ich endlich meine große Freude zum Ausdruck bringen . Anonymus war ich diesmal nicht.Gisela

    Gefällt 1 Person

  10. Gisela Benseler schreibt:

    Danke und liebe Grüße von mir und meiner wunderbaren Besucherin!♡♡♧♧☆☆⊙⊙

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.