Bild und Gegenbild: Nächtliche Zeichnungen mit Durchdrucken 2019-08-14

Der Sommer hat heute seinen Höhepunkt erreicht: der 15. August ist hoher Feiertag und zugleich Signal für alle Städter, sich für ein paar Tage an die See zu begeben. Dazu der Vollmond….
Ich aber tue so, als wäre nichts wichtiger als noch mal ein paar Gläser, Wasser- und Weinflaschen und dann und wann auch meinen Liebsten zu zeichnen, wenn wir abends auf der Turmterrasse sitzen, der eine bei Lampenlicht von oben lesend, die andere zeichnend.

Und dann fotografiere ich diese Zeichnungen, auch die Durchdrucke auf den Rückseiten, sofern welche da sind, und lade die Fotos auf meinen Computer. Das war gestern nacht. Heute schaue ich mir dann die Ernte von gestern an.

„Mit der leeren Salatschüssel“ habe ich mit blauem Stift im größeren Block mit dickerem Papier gezeichnet. Hier das Original und eine rötliche Variante. Keine Durchschläge.

Bild (Original) und Gegenbild (leicht farbverschoben)

 

 

Über gkazakou

Humanwissenschaftlerin (Dr. phil). Schwerpunkte Bildende Kunst und Kreative Therapien. In diesem Blog stelle ich meine "Legearbeiten" (seit Dezember 2015) vor und erläutere, hoffentlich kurzweilig, die Bezüge zum laufenden griechischen Drama und zur Mythologie.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Meine Kunst, Zeichnung abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

12 Antworten zu Bild und Gegenbild: Nächtliche Zeichnungen mit Durchdrucken 2019-08-14

  1. Ulli schreibt:

    Liebe Gerda, mich spricht ganz besonders das letzte Paar deiner Zeichnungen und Bearbeitungen an, ich habe mich gefragt wieso, es ist wohl die Diagonale, die dem Bild eine besondere Spannung gibt …
    herzlichst, Ulli

    Gefällt 1 Person

  2. kopfundgestalt schreibt:

    Die farbverschobenen Stücke sind sehr gut, besonder das letzte.
    Was liest er denn? Bin nneugierig 🙂

    Gefällt 1 Person

  3. www.wortbehagen.de.index.php schreibt:

    Die beiden Tischhälften machen mit dem Glas etwas sehr Interessantes, liebe Gerda. Der Betrachter grübelt und kommt auf keinen grünen Zweig *g*, bis Du es auflöst. Ein Glas mit Schlange, deren hinterer und vordererTeil kerzengerade liegt 🙂
    Das Gegenbild der beiden Flaschen ist für mich das schönste, feinste und auch die farbige Variante mit dem Schlangenglas mag ich sehr. Da wirkt die Schlange noch ein wenig intensiver

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.