Insektenfreunde hallo!

Kennt jemand diesen grünen Winzling? Er saß auf meinem Unterarm und stieg durch die Behaarung, auch während ich das iphone holte und betriebsfertig machte, blieb er hocken, doch dann wurde es ihm zu bunt und er hüpfte auf das Tischtuch mit den aufgedruckten Mohnblumen und dem Aragon-Gedicht. Dort erwischte ich ihn, bevor er das Weite suchte.

Über gkazakou

Humanwissenschaftlerin (Dr. phil). Schwerpunkte Bildende Kunst und Kreative Therapien. In diesem Blog stelle ich meine "Legearbeiten" (seit Dezember 2015) vor und erläutere, hoffentlich kurzweilig, die Bezüge zum laufenden griechischen Drama und zur Mythologie.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Fotografie, Leben, Natur, Tiere, Umwelt abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

62 Antworten zu Insektenfreunde hallo!

  1. Hübsch sieht er aus, aber mein Freund muss er sein …

    Gefällt 1 Person

  2. kunstschaffende schreibt:

    Meine Güte, was es für außergewöhnliche und interessante Wesen gibt! Sportlich sieht es aus!😁👌👍🙋‍♀️

    Gefällt 2 Personen

  3. mannigfaltiges schreibt:

    Wenn mich nicht alles täuscht ist das die berühmt – berüchtigte Gottesanbeterin.
    LG Erich

    Gefällt 9 Personen

  4. mizzimai schreibt:

    Gottesanbeterin, ja.

    Gefällt 5 Personen

  5. Random Randomsen schreibt:

    Ja, das dürfte eine Europäische Gottesanbeterin sein. Allerdings wird es sich hier um ein Jungtier (Nymphe) handeln. Das dürfte auch zeitlich hinkommen [Also natürlich nicht von der Tageszeit, sondern von der Jahreszeit her. 😉 ]. Dazu würde auch deine Bezeichnung „Winzling“ passen. Denn erwachsene Tiere erreichen schon mal eine Körperlänge in der Größenordnung eines kleinen Fingers (so als grobe Richtgröße).

    Gefällt 9 Personen

    • gerda kazakou schreibt:

      Danke, Random. Eine Nymphe, das klingt schön und passend. Sie war ja nicht nur klein, sondern irgendwie auch noch völlig neu, unverbraucht, wenn ich so sagen darf. Ein Jungtier. Dieser aufgebogene Hinterleib – ist der bei den großen Tieren genauso gestaltet? Ich schaue mal bei Wiki nach.

      Gefällt 2 Personen

      • Random Randomsen schreibt:

        Vielleicht hat sie sich kurz zuvor gehäutet. Dann wirken sie besonders „neu“. Diese hier dürfte schon einige Häutungen hinter sich, aber auch noch einige vor sich haben. Nach der letzten Häutung sind dann auch ihre Flügel entwickelt. Diese bilden in der üblichen „Alltagshaltung“ dann sozusagen eine „natürliche Sperre“, die ein so starkes Aufbiegen des Hinterleibs verhindert.

        Gefällt 1 Person

    • gerda kazakou schreibt:

      Nun schaute ich nach. Vielleicht ist es Kleine Fangschrecke (Ameles spallanzania)? Sie gehört wohl, wenn ich recht verstehe, zur Klasse der Gottesanbeterinnen, ist aber kleiner. Und eben dieser bei Weibchen stark aufgebogene Hinterleib…. ??

      Gefällt 1 Person

      • Random Randomsen schreibt:

        Ja, das sind verwandte Arten. Und in deiner Region kommen sie beide vor.
        Die Kleine Fangschrecke ist allerdings nicht nur kleiner, sondern vom Körperbau her auch gedrungener. Deine Besucherin scheint mir die typische Gottesanbeterinnen-Gestalt zu haben. Auch würde ein adultes Weibchen der Kleinen Fangschrecke zumindest kurze Flügel besitzen. Bei deiner Besucherin ist dergleichen aber nicht zu erkennen. Auch diese „unverbrauchte Aura“ deutet auf eine Nymphe einer größeren Art. Ich würde mal sagen, dass die Wahrscheinlichkeit für eine Gottesanbeterin spricht, wobei sich erfahrungsgemäß die Wirklichkeit manchmal keinen Deut um Wahrscheinlichkeiten schert. 😉

        Gefällt 1 Person

    • gerda kazakou schreibt:

      „unverbrauchte Aura“ klingt schön…. wahrscheinlich hast du auch mit der Zuordnung recht. Danke!

      Gefällt 1 Person

    • gerda kazakou schreibt:

      O, danke Random! Häutungen hat sie schon hinter sich, Häutungen vor sich…. schließlich hat sie auch Flügel …. welch spannendes Leben.

      Gefällt 1 Person

  6. finbarsgift schreibt:

    Eine kleine süße Gottesanbeterin. Ach wie goldig! 🤗

    Gefällt 6 Personen

  7. Karin schreibt:

    Auf die habe ich auch gleich getippt.

    Gefällt 4 Personen

  8. Christiane schreibt:

    Aus sicherer Entfernung sehr faszinierend 😁
    Doch, wirklich. Was nicht alles so vorbeispaziert …
    Liebe Grüße
    Christiane

    Gefällt 5 Personen

  9. mmandarin schreibt:

    Auch ich sage Gottesanbeterin, oder soll ich sagen Gerdaanbeterin?

    Gefällt 6 Personen

  10. kopfundgestalt schreibt:

    Die haben manchmal so ein in sich wiegen. Das letzte mal sah ich eine in Griechenland vor zwei Jahren.

    Gefällt 3 Personen

  11. Tapps schreibt:

    Gottessanbeterinnenanbeter?

    Gefällt 1 Person

  12. Ulli schreibt:

    Ich dachte zuerst an eine „Schrecke“, dann las ich all die Kommentare, guggelte ein bisschen und siehe da, ja, es ist eine junge Gottesanbeterin, den Göttern sei Dank, auch sie gehört zur Familie der Schrecken 😉
    Hier kannst du mehr über sie lesen: https://de.wikipedia.org/wiki/Europ%C3%A4ische_Gottesanbeterin

    Gefällt 1 Person

  13. chris schreibt:

    Eine kleine Gottesanbeterin. 🙂

    Gefällt 1 Person

  14. wechselweib schreibt:

    Ein lustiger Gesell.

    Gefällt 1 Person

  15. Beate schreibt:

    Ja, ich habe sie hier während unseres Urlaubs
    auch schon einige Male
    in verschiedenen Größen entdeckt und
    war ganz fasziniert von ihnen.
    LG sendet dir Beate

    Gefällt 1 Person

    • gerda kazakou schreibt:

      Danke, Beate. Wir sind leider immer noch in Athen, aber am Donnerstag fahren wir wohl runter. Vielleicht sehen wir uns dann?

      Liken

    • gerda kazakou schreibt:

      wir kommen wohl am Donnerstag. Vielleicht passt Samstag, wo auch Markt ist?

      Liken

      • Beate schreibt:

        Ja das geht!
        Da wir Kalamata nicht so gut kennen,
        wäre es gut, wenn du mir einen Ort nennst,
        an dem wir uns treffen können.

        Gefällt 1 Person

    • gerda kazakou schreibt:

      Wir könnten uns in den Markthallen treffen, wenn du die kennst. Wenn man fast bis zum Ende durchgeht, ist ein offener Raum, wo wenig los ist, dort werden ökologische Produkte verkauft, dort ist auch der Stand unseres Gartens für Behinderte (Kipos tis Lysou) bis ungefähr 12. Ich werde versuchen, um 11 dazusein und bis 12 zu bleiben. .

      Liken

      • Beate schreibt:

        Klasse. Wir werden vorher schon ein bisschen
        über den Markt bummeln und ich glaube,
        dass ich das finden werde. 😃

        Gefällt 1 Person

    • gerda kazakou schreibt:

      Hast du ein Telefon? Du könntest es mir über meine e mail Adresse schicken. Ich schick dir dann meins. hoffentlich klappt es, ich würde mich freuen!

      Liken

  16. wildgans schreibt:

    vielleicht ein grüner, aragonliebender kulturbock…

    Gefällt 1 Person

  17. kowkla123 schreibt:

    ja, sie ist es, wünsche einen schönen Sonntag, Klaus

    Gefällt 1 Person

  18. Ulli schreibt:

    Liebe Gerda, ich versuche es noch einmal, vielleicht klappt es ja heute mit kommentieren? Hast du mal im Spamordner nachgeschaut? Dort ist heute nämlich auch ein Kommi von mir bei dergl gelandet … alles andere schrieb ich dir ja schon, falls meins wieder auftauchen sollte.

    Gefällt 1 Person

  19. rotewelt schreibt:

    Ich finde ja, dass diese Tierchen schon beeindruckend aussehen, noch dazu auf blutrotem Grund! 😉 In Süditalien habe ich eines Abends mal den Kampf zwischen einer ausgewachsenen Gottesanbeterin und einem Gecko beobachtet, beide gleich lang. Man wollte nicht hinschauen, hat aber doch. Gewonnen hat sie. Shiver.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.