Montag ist Fototermin: Licht und Schatten

Gestern Abend setzt sich eine Zikade auf meinen Computer …

auf dessen Mattscheibe sich das Lichtbild der Fenstervergitterung zeigt.

Heute vormittag, beim Frühstückskaffee vor der Tür fällt mein Blick auf den Boden mit seinen Licht- und Schattenmustern.

Auf der Terrasse ergreift meine Schattenhand ein Pflänzchen am Boden, ohne dass ich mich bücken muss. …

und eine Schattenhand berührt sanft eine Girlande des Weins.  Wie klein der Fuß dort unten erscheint!

Beträchtlichen Charme entwickeln unter dem Licht der rostige Riegel und die plundrige Plastikbahn hinter dem Gitter der Abstellkammer, gleich unter der Außentreppe, die nach oben führt.

Nach oben, woher das Licht kommt, das die Schatten auf den Boden wirft und die Dinge für mich sichtbar macht. Mal so, mal anders.

Über gkazakou

Humanwissenschaftlerin (Dr. phil). Schwerpunkte Bildende Kunst und Kreative Therapien. In diesem Blog stelle ich meine "Legearbeiten" (seit Dezember 2015) vor und erläutere, hoffentlich kurzweilig, die Bezüge zum laufenden griechischen Drama und zur Mythologie.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, die schöne Welt des Scheins, Fotografie, Leben, Natur, Philosophie, Umwelt abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

26 Antworten zu Montag ist Fototermin: Licht und Schatten

  1. Arno von Rosen schreibt:

    Das war aber ein Prachtexemplar!

    Gefällt 3 Personen

  2. lieberlebenblog schreibt:

    Tolle Bilder, ganz zauberhaft! Das Schöne – so einfach, so nah!

    Gefällt 1 Person

  3. kunstschaffende schreibt:

    Das sind super interessante Fotos und das mit Deiner Hand und der Girlande ist ja genial gelungen! Das sind wundervolle Lichtspiele! Die Zikade ist ein besonderes Wesen der Natur, unglaublich wie diese Geschöpfe aussehen! So nah habe ich noch keine betrachten können!👏👏👏👏👏👌👍

    Gefällt 2 Personen

  4. mynewperspective schreibt:

    Tolle Bilder, liebe Gerda. Ich kann mich nicht daran erinnern, jemals eine Zirkade gesehen zu haben. … Das Bild mit der Schattenhand, die das Pflänzchen auf dem Boden ergreift, hat mir besonders gut gefallen.

    Gefällt 1 Person

  5. Deine Fotos zeigen, wie einfach es ist, dem Alltag lebens- und liebenswerte Aspekte abzugewinnen. Dazu muss man nicht um den halben Erdball reisen. Sehr schön! Die Zikade ist ein besonderes Highlight!

    Gefällt 2 Personen

    • gkazakou schreibt:

      danke, Joachim! die Zikade hatte die Liebenswürdigkeit, mir direkt auf den Computer zu fliegen und stillzuhalten, bis ich sie abgelichtet hatte. Die anderen Bilder musste ich erst finden, indem ich halb ums Haus herumging, Das ist freiich für einen ausgewachsenen Menschen keine halbe Weltreise 😉

      Gefällt 1 Person

  6. Susanne Haun schreibt:

    Das Blümchen in deiner Schattenhand gefällt mir besonders, liebe Gerda.

    Gefällt 2 Personen

  7. Ulli schreibt:

    Eine zauberhafte Idee die Schattenhand das Blümchen pflücken zu lassen. Tolle Bilder, liebe Gerda!

    Gefällt 2 Personen

  8. kopfundgestalt schreibt:

    Matt ist die Scheibe, oje! Hast Du keine Putzkraft?! 🙂

    Gefällt 2 Personen

  9. kormoranflug schreibt:

    Die Figura die Blumen pflückt gefällt mir besonders. Ein früheres Seminar von mir hiess : Licht und Schatten – Mauer -Raum…..

    Gefällt 1 Person

  10. www.wortbehagen.de schreibt:

    Absolut genial, dieses grazile Geheuerchen auf Deinem Computer!
    Auch ohne Macro guuut zu erkennen, die langen dünnen Beine, diese giftgrüne Farbe, der Leib einer friedlichen Kriegerin, die mit Denken Geschicke lenkt. Sie sieht aus, als würde sie über Dich Menschenwesen nachdenken, liebe Gerda, dem sie beim Herumwandern zusieht *lächel*.
    Alle Bilder sind hochinteressant für mich und besonders auch der Teil Deiner wunderschönen Zeichnung mit der brennenden Kerze.
    Ich gehe begeistert mit Dir!

    Gefällt 1 Person

    • gkazakou schreibt:

      Liebe Bruni, es fühlt sich so gut an, dein begeistertes Mitgehen! Ich lausche auf das, was du sagst, und wäge es mit meinem Empfinden ab. Das gibt mir manchmal Aufschluss auch über mein Wollen und Streben. Dein traurig-empörtes Gedicht habe ich gelesen. Ich bleibe stumm.

      Gefällt 1 Person

      • www.wortbehagen.de schreibt:

        ich verstehe Dich, liebe Gerda, Dein Kummer über alles in der Welt, so auch dieses, ist zu groß, um ihn noch in Worte zu fassen …?

        Gefällt 1 Person

    • gkazakou schreibt:

      Es hat so gar keine Folgen, wenn ich über etwas, was ich nicht im geringsten beeinflussen kann, klage. Wenn ich etwas tun könnte …. Meine mexikanische Freundin Helen Escobedo, von der ich hier öfter gesprochen habe, hat mit ihrer großartigen Kunst interveniert, sowohl was die Lage an der US-mexikanischen Grenze anbetrifft als auch hinsichtlich der Erdbebenopfer oder des Mülls oder der Armut. Ich aber zeichne nur Teekannen und Wurzelmännchen, obgleich auch hier vieles im Argen liegt, und das schnürt mir das Herz ab.
      Doch auch Helen hat natürlich gar nichts bewegen können. Wie zu ihren Lebzeiten, setzen immer noch sehr viele Mexikaner und Mexikanerinnen ihr Leben und das ihrer Kinder aufs Spiel, um auf den kalifornischen Plantagen Erdbeeren ernten zu dürfen. Warum kann dies großartige Land und Volk, Mexiko, seine Angelegenheiten nicht in Ordnung bringen, und lässt sich von Drogenkartellen und US-Sheriffs drangsalieren?
      Du versuchst über die Sprache, deinen Beitrag zu leisten, es ist deine Form des Ausdrucks, und ich finde es sehr gut, dass du es jedenfalls versuchst. Liebe Grüße dir! Und Dank für dein Verständnis.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.