Verflochtenes. Hexenzauber. (Bleistiftzeichnung und elektronische Bearbeitung)

Heute habe ich erneut das Geflecht aus Baum und Efeu gezeichnet. Zwei Fassungen kennt ihr bereits.

Das zweite Blatt hatte noch viel Platz nach rechts und oben, den ich für meine heutige Studie benutzte. Diesmal habe ich einen anderen Teil des Geflechts ins Auge gefaßt, dazu auch meine Hand, die es hält. Links unten die vorige Zeichnung, die ihr bereits kennt.

Geflecht und Hand, Studienblatt, Bleistiftzeichnung (c) gerda kazakou

Während ich zeichne, bin ich auf das Objekt konzentriert. Aber wenn ich die Zeichnung anschließend betrachte, überlege ich hin und her. Erinnerungen kommen mir, manche bleiben unscharf, andere kann ich verifizieren. Zum Beispiel fällt mir die Badende von Picasso ein oder ein Bild aus Goyas schwarzer Serie. 

Beide, Picasso und Goya, haben Mischwesen aus Menschen, Tieren und manchmal auch Bäumen gezeichnet.  Und wenngleich meine Studien möglichst genau dem folgen sollen, was ich sehe, fallen mir doch auch merkwürdige Gestalten, Giedmaßen, Tierköpfe auf. Elektronisch bearbeitet, verwandelt sich die schlichte Bleistiftzeichnung in eine dramatische Szenerie –  Osterfeuer, Hexenzauber, Nachtzirkus. Aber schaut selbst.

 

Über gkazakou

Humanwissenschaftlerin (Dr. phil). Schwerpunkte Bildende Kunst und Kreative Therapien. In diesem Blog stelle ich meine "Legearbeiten" (seit Dezember 2015) vor und erläutere, hoffentlich kurzweilig, die Bezüge zum laufenden griechischen Drama und zur Mythologie.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, alte Kulturen, Commedia dell'Arte, die schöne Welt des Scheins, elektronische Spielereien, Leben, Meine Kunst, Mythologie, Natur, Zeichnung abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

34 Antworten zu Verflochtenes. Hexenzauber. (Bleistiftzeichnung und elektronische Bearbeitung)

  1. tontoeppe schreibt:

    Ich mag das Gelbe sehr, Gerda. Liebe Grüße, Birgit

    Gefällt 2 Personen

  2. kopfundgestalt schreibt:

    Wow!
    Von mir kommt gleich auch was Wurzzzeligges.
    Das Gelbe übrigens, das gefällt mir ebenso sehr wie Birgit.

    Gefällt 1 Person

  3. mmandarin schreibt:

    Hu, Hu …ein wenig schaurig… geeignet für Raunächte. Marie

    Gefällt 1 Person

  4. TeggyTiggs schreibt:

    …Wahnsinn, wie dieser Geist aus Deiner Hand erwächst, wird er nun von Dir gebändigt oder kann er sich befreien? …doch, Du hast ihn ausgewählt, während der Rest als „Reserve“ links davon liegen bleibt, in sich verschlungen und wartend…

    …sehr eindrucksvoll, finde ich…

    Gefällt 2 Personen

    • gkazakou schreibt:

      Herzlichen Dank! Es ist ein bisschen Budenzauber. Wenn der Zauberer die Hand öffnet und allelei Spuk daraus in die Luft quillt, reißen die Zuschauer Mund und Nase auf… 😉
      Und natürlich hat er noch dies und das in Reserve, das auf seinen Einsatz wartet. Ich war selbst erstaunt, wie leicht sich solche Kunststückchen mit den Mitteln der Elektronik in Szene setzen lassen.

      Gefällt 1 Person

  5. Kabra schreibt:

    Was für eine interessante Verbindung. Gefällt mir sehr.

    Gefällt 1 Person

  6. Katrin - musikhai schreibt:

    Beeindruckend, was die elektronische Bearbeitung hergibt! Was wäre wohl aus ihren Werken geworden, wenn Picasso und Co. diese Möglichkeiten gehabt hätten?

    Gefällt 1 Person

  7. Werner Kastens schreibt:

    Titel: Leben aus fremder Hand? Oder wie nennst Du es?

    Gefällt 2 Personen

  8. Ulli schreibt:

    Mich sprechen die „Feuerbearbeitungen“ sehr an, so viel Kraft und auch Zauber!
    Dabei fiel mir ein Bild ein, das ich im Januar 2016 machte, es waren auch lauter Wurzelstückchen, die ich zu einem Reigen formierte, einer bekam sogar Hörner, es ist hier zu sehen und es idt das dritte Bild von oben geschaut: https://cafeweltenall.wordpress.com/2016/01/09/und-das-im-winter/
    Die Welt ist voll von Geist und mancher zeigt Gesicht und Gestalt…

    Gefällt 2 Personen

    • gkazakou schreibt:

      ich finde die „Feurigen“ auch äußerst interessant, sie beschäftigen mich weiter. An deine Collage mit den Wurzeln erinnerte ich mich gut, als ich es mir eben noch mal ansah. Großartig das Gehörn des Widders – so eines wie ich auch hab.

      Gefällt 1 Person

  9. wildgans schreibt:

    Hab mir auch alles betrachtet- es glühte förmlich gegen Ende…

    Gefällt 1 Person

  10. www.wortbehagen.de schreibt:

    oh ja, es wird dramatisch,
    höllisches Feuer, das nach dem Leben greift
    die Version rot auf schwarz, liebe Gerda
    und dann, sehr erholsam, der gelbe Hintergrund, der separiert und aufs Neue inspiriert
    Geisterhaftes Gehölz in Deiner Hand, kraftvoll gehalten, gibt ab an das erkaltete Feuer.
    Ob er es füttert, erkenne ich nicht

    Gefällt 1 Person

  11. www.wortbehagen.de schreibt:

    Die Magie des Feuers, wie wahr, liebe Gerda
    Sie läßt uns nie los

    Gefällt mir

  12. Susanne Haun schreibt:

    Liebe Gerda,
    ich mag besonders das Wechselspiel zwischen den bearbeiteten und unbearbeiteten Elementen. Es lässt meinen Gedanken Raum zum Erweitern.
    Liebe Abendgrüße von Susanne

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.