Danse macabre

Heute habe ich mal meine Zügel gelockert, denn ich fand es mühsam, sowohl der Geschichte (Nachtzirkus) als auch Ullis Schnipseln gerecht zu werden. Ich folgte einfach dem, was die Schnipsel mir erzählen wollten – und heraus kam ein Danse macabre. Oder so was Ähnliches. Die Philosophie solcher Tänze: Wer du auch seiest: Hab Spaß, denn das Ende ist gewiss.

Über gkazakou

Humanwissenschaftlerin (Dr. phil). Schwerpunkte Bildende Kunst und Kreative Therapien. In diesem Blog stelle ich meine "Legearbeiten" (seit Dezember 2015) vor und erläutere, hoffentlich kurzweilig, die Bezüge zum laufenden griechischen Drama und zur Mythologie.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Commedia dell'Arte, die schöne Welt des Scheins, Feiern, Kunst zum Sonntag, Leben, Legearbeiten, Materialien, Meine Kunst, Mythologie, Philosophie, Psyche abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten zu Danse macabre

  1. wortsonate schreibt:

    Freudentanz für den Frühling

    Gefällt 1 Person

  2. chris schreibt:

    Oh ja, wir haben Spaß !
    Seit Tagen Sonne satt. 🙂
    Da stört auch das bissel
    Frost nicht. Ich mag dies Wetter!
    Ende der Woche tanzen wir dann
    alle zusammen in den Frühling 😀

    Gefällt 1 Person

    • gkazakou schreibt:

      das bissl Frost – das klingt gut. ich hör ihn ja manchmal bis hierher klirren.

      Gefällt 1 Person

      • chris schreibt:

        In Griechenland muss es auch geschneit haben, zumindest im Norden. In Lübeck liegt ja dick Schnee. Gestern waren in OH sogar einige Strassen unpassierbar wegen Schneewehen. Da muss ich an den Winter 78 denken, das war ein Spaß. Aber in Frankfurt ist es trocken und sonnig. 🙂

        Liken

    • gkazakou schreibt:

      In Ostholstein war ich zuhause. Da gab es oft schwere Winter und meterhohe Schneemauern neben den geräumten Gehwegen vor den Häusern. Hier im Südpeloponnes hat es nicht geschneit, wohl aber im Norden. Und auf den Gebirgen liegt auch hier Schnee.

      Gefällt 1 Person

      • chris schreibt:

        Speziell auf Fehmarn war es oft hart mit den Schneewehen an den Hohlwegen. Ich hab ja auch eine ganze Weile da oben gelebt. Meine Verwandtschaft ist ja immer noch in Holstein.

        Gefällt 1 Person

  3. www.wortbehagen.de schreibt:

    *lach*, mir gefällt es. Alles ist vorhanden und die Kreativität der Meisterin verbindet das eine mit dem anderen!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.