Ausflug in den Taygetos

Das Leben geht weiter seinen Gang, auch wenn einige so tun, als gäbe es heute Nacht DIE große Zäsur, und ab morgen sei alles anders. Bemerkenswert am morgigen Tag ist vor allem, dass Vollmond sein wird. Darauf freu ich mich besonders. Und auf den morgendlichen Spaziergang, den ich immer am 1. Januar mache.

Heute sah ich den Fast-Vollmond riesengroß über einem Taygetos-Dorf stehen.

Vorher war einiges passiert: eine Autofahrt unter klarem blauem Himmel durchs Gebirge, auf dessen fernen Flanken Schnee lag – drei befreundete Frauen und zwei reizende Kinder zwischen vier und sechs – eine freundliche Gaststätte mit offenem Feuer und Mitgliedern des Dorfvereins, die Kalanda (Neujahrslieder) sangen, um die Kasse aufzubessern – ein Spaziergang zur renovierten Kirche und dem alten Haus, das die Freundin nun tatsächlich gekauft hat und in ein Yoga-Retreat umwandeln will (schau mal hier und hier) – zurück zur Gaststätte mit Speis und Trank und dem Gesang des 6jährigen Demosthenis, den seine Mutter sehr gekonnt auf der Mandoline begleitete – die stille kalte Hauptkirche des Dorfes im Goldglanz ihrer Ikonen und, hinaustretend, der fast volle Mond, zum Greifen nah, über den ansteigenden Dächern.

Wieder zu viele Fotos? Ich weiß. Natürlich habe ich viel mehr gemacht. Du kannst die Bilder durch Anklicken vergrößern.

Über gkazakou

Humanwissenschaftlerin (Dr. phil). Schwerpunkte Bildende Kunst und Kreative Therapien. In diesem Blog stelle ich meine "Legearbeiten" (seit Dezember 2015) vor und erläutere, hoffentlich kurzweilig, die Bezüge zum laufenden griechischen Drama und zur Mythologie.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, alte Kulturen, Commedia dell'Arte, events, Feiern, Fotografie, Leben, Natur, Reisen, Umwelt abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

12 Antworten zu Ausflug in den Taygetos

  1. kunstschaffende schreibt:

    Frohes neues Jahr liebe Gerda! 💕😉

    Gefällt 1 Person

  2. Ulli schreibt:

    Liebe Gerda, ich habe heute so oft an dich gedacht und gerade, als ich die Bilder anschaute, war mir ein bisschen nach heulen zumute, das Kind und die Gitarrenspielerin waren es, die mich so angerührt haben…
    Leben ist Leben, aber nicht immer einfach, wenn auch mit wunderschönen Facetten immer wieder…
    verbunden herzliche Grüße zur neuen Jahreszahl,
    Ulli

    Gefällt 2 Personen

  3. Elke Speidel schreibt:

    Nicht zu viele Fotos, liebe Gerda! Ein wunderschönes neues Jahr wünsche ich dir, mit vielen neuen Erlebnissen und Legearbeiten und natürlich deinen Berichten darüber.
    Lass es dir gutgehen!
    Elke Speidel

    Gefällt 2 Personen

  4. mikesch1234 schreibt:

    Alles Gute für 2018 und LG,
    Hiltrud

    Gefällt 1 Person

  5. Pega Mund schreibt:

    liebe gerda, den schönen silvestermond habe ich hier in vrouwenpolder (holland) mit freude betrachtet. immer wieder verschwand der mond in wolken, tauchte wiederum auf und strahlte ruhig und verlässlich: das licht ist also wohl auch dann da, wenn wir es nicht sehen können … dank für dein schaffen, schreiben, fotografieren … und sehr herzliche grüße! – pega –

    Gefällt 2 Personen

  6. www.wortbehagen.de schreibt:

    Es war ein schöner Ausflug, liebe Gerda, das kann ich gut erkennen. ein entspannter, der allen Freude bereitete und uns allen nun auch.
    Sie hat es also wirklich gekauft! Ich bin gespannt, was Du manchmal darüber erzählen wirst.

    Liebe Grüße im neuen Jahr von Bruni

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.