Aufatmen

Nach der Schockstarre nun erste zaghafte Gehversuche im Atelier. Kohle, schwarze und rötliche Ölkreide auf weißem Papier…

Mit einem großen Dankeschön an euch alle, die ihr mir dieser Tage Trost spendetet und Verständnis zeigtet.

Über gkazakou

Humanwissenschaftlerin (Dr. phil). Schwerpunkte Bildende Kunst und Kreative Therapien. In diesem Blog stelle ich meine "Legearbeiten" (seit Dezember 2015) vor und erläutere, hoffentlich kurzweilig, die Bezüge zum laufenden griechischen Drama und zur Mythologie.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Leben, Meine Kunst, Psyche, Zeichnung abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

37 Antworten zu Aufatmen

  1. kunstschaffende schreibt:

    Ich sehe in Deinem Bild ganz viel positives, denn es ist schwungvoll mit Tiefe! Es ist minimal mit viel Ausdruck, denn man kann eine Geschichte darin lesen!
    Ein guter Neuanfang mit einer sehr positiven Schwingung!💕

    ❤lichst Babsi

    Gefällt 2 Personen

  2. Elke H. Speidel schreibt:

    Ein beeindruckend dynamischer und zugleich zärtlich-liebevoller Neuanfang, finde ich. Ganz unbedarft – denn von Kunst verstehe ich nichts, leider.

    Gefällt 3 Personen

  3. kowkla123 schreibt:

    genieße den Tag in Ruhe, Klaus

    Gefällt 1 Person

  4. Myriade schreibt:

    Ich sehe Verhaltenheit ins Innere vorzudringen, aber doch viel Schwung. Herzliche Wünsche für das Wiederinbesitznehmen

    Gefällt 1 Person

  5. Hella schreibt:

    Wunderbar! so schwungvoll, leicht, zärtlich, lyrisch. “ …denn allem Anfang wohnt ein Zauber inne..“ (H.Hesse) Grüße zum Neubeginn aus unserem Regenland. H.

    Gefällt 3 Personen

  6. putetet schreibt:

    Ist schon schlimm, was deinem Atelier passiert ist. Oftmals bewirkt eine Katastrophe aber auch eine kreative Veränderung oder gibt den Impuls für neue Ideen. Alles hat eben auch seine positiven Seiten, zumindest, wenn man den Ärger und die Sorgen erst einmal überwunden hat. 😉
    LG Alexander

    Gefällt 3 Personen

  7. Sandra Matteotti schreibt:

    Ich freu mich so für dich, dass du dir das Atelier wieder zurück erobern kannst. Ich hoffe, dass du aus der Krise viel mitnehmen kannst an Impulsen, die in deine Kunst fliessen. So würde wenigstens auch was Gutes resultieren neben all der Trauer und dem Schrecken.

    Alles Liebe
    Sandra

    Gefällt 1 Person

  8. mmandarin schreibt:

    Das Neue kommt so leicht daher…. und weniger ist mehr…. ( huch, das reimt sich sogar, war gar nicht beabsichtigt) liebe Grüße, Marie

    Gefällt 2 Personen

  9. Ulli schreibt:

    Zaghaft, noch fragend, so nehme ich deine Striche wahr und wie sich die dunkle Kohle um den Rötel(?) biegt, als wären es Flammen, als wäre ein Fluss, einer der gezähmt sein oder selbst zähmen will?
    Herzliches für dich
    Ulli

    Gefällt 1 Person

  10. gann uma schreibt:

    Ich sehe ein Musikinstrument. Vielleicht eine Leier? Möge Apollon dir Inspirationen schicken und deinen Verlust ausgleichen.

    Gefällt 1 Person

  11. elsbeth weymann schreibt:

    Nach Verlust, Vernichtung und –Schock– ist Dir eine so lichte,poetische, künstlerische Aussage gelungen !!!
    Schön, dass Du diese Verwandlung mit-geteilt und geteilt hast. Es macht Mut !
    Gute weitere Gehversuche in Deinem Atelier…
    Elsbeth

    Gefällt 1 Person

  12. chrinolo schreibt:

    Ich sehe auf dem Bild den Weg, den du gehst und eine Hürde, die du übersprungen hast. Mit Elan (rote Kreide) gehst du ihn weiter … schön 🙂

    Ganz liebe Grüsse und guten Start in die Woche!

    Gefällt 1 Person

  13. Maren Wulf schreibt:

    Zart und auch ein wenig tastend, aber sehr licht, so kommt mir deine Zeichnung vor, Gerda. Schön, dass du gleich wieder „loslegst“!

    Gefällt mir

  14. www.wortbehagen.de schreibt:

    Wundervoll ist dir die erst danach gelungen,liebe Gerda.
    Zart und fein sind deine Striche, gekonnt wie immer und ein Zögern darin erkenne ich nicht!

    Liebe grüße von mir an dich,liebe künstlerin

    Gefällt 1 Person

  15. www.wortbehagen.de schreibt:

    *lächel*, man sieht es aber nicht, Dein Zaudern, nur ein bissel bei den rötlichen Strichen?

    Gefällt 1 Person

    • gkazakou schreibt:

      Siehst du die feinen senkrechten Striche im Zentrum, heller als die Kohlestriche? Die sind von einer schwarzen Ölkreide, die ich zögernd in die Hand nahm, tastend ein wenig ausprobierte und dann beiseite legte, um nun, schon zuversichtlich, die Kohle zu nehmen. 🙂

      Gefällt mir

  16. www.wortbehagen.de schreibt:

    ach, und wenn Du es nicht verrätst, dann deutet es höchstens auf einen winzigen Moment des Überlegens hin

    Gefällt 1 Person

  17. Meermond schreibt:

    Ich wünsche dir eine gute Rückkehr 🙂

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s