Fluchtweg

 

Woher, wohin? durch Dickichte und Wüsten, Steppen und Städte, durch Ungemach. Vorwärts, immer vorwärts. Wohin? Quo vadis? Ins Freie.

ins Freie

Fluchtweg (c) Gerda Kazakou

Kohlezeichnung auf Papier, 50 x 70 cm

 

Dies habe ich eben unter dem Stichwort Wohin, quo vadis auf dem Mitmachblog veröffentlicht. Leider fand ich dort keine Einstellung zum Rebloggen.

Für meine Kunst-interessierten Leserinnen und Leser noch eine Vorstufe der Zeichnung und ein paar Details.

zum Vergrößern bitte anklicken.

Mit Erschütterung las ich heute  vom Tod des chinesischen Kämpfers für Freiheit und Menschwürde  Liu Xiaobo, der in Abwesenheit mit dem Nobelpreis geehrt wurde. Für ihn gab es keinen anderen Fluchtweg in die Freiheit als durch die Pforte des Todes.

Ich fand den Bericht im Checkpint Tagesspiegel (newsletter)

 

Über gkazakou

Humanwissenschaftlerin (Dr. phil). Schwerpunkte Bildende Kunst und Kreative Therapien. In diesem Blog stelle ich meine "Legearbeiten" (seit Dezember 2015) vor und erläutere, hoffentlich kurzweilig, die Bezüge zum laufenden griechischen Drama und zur Mythologie.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Flüchtlinge, Leben, Meine Kunst, Psyche, Zeichnung abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

12 Antworten zu Fluchtweg

  1. Mein Name sei MAMA schreibt:

    Für mich ist es immer wieder faszinierend, dass abstrakte Bilder auch so viel bzw. besonders viel Aussagekraft haben!
    Bzgl. Rebloggen: Das Problem hatte ich auch schon. Da dürfte wp etwas geändert haben. Man muss über die Hauptseite nochmals auf den Artikel gehen, dann erscheint auch der Reblog-Button, aber auf der Seite, die sich nach dem Veröffentlichen öffnet gibt es ihn nicht.
    lieber Gruß

    Gefällt 1 Person

  2. kunstschaffende schreibt:

    Im Zentrum sehe ich ein großes A, für Ausgang.
    Ausgang, Ausweg, Ausgrenzung, Aussichtslos, Ausnahmslos und Ausgesetzt etc., etc., etc. Dein Werk symbolisiert all diese Freiheitsverluste! Ich denke auch an die Menschen, die in der Türkei in den Gefängnissen einsitzen.
    Diese unendliche Grausamkeit und Ungerechtigkeit zieht sich über den ganzen Globus, schrecklich!

    Ein trauriges Thema, dass uns nie loslassen wird!

    ❤liche Grüße Babsi

    Gefällt 1 Person

  3. kowkla123 schreibt:

    mir gefallen deine Zeichnungen, genieße das Wochenende bei schönem Wetter

    Gefällt 1 Person

  4. www.wortbehagen.de schreibt:

    oh, er ist tot. Das hab ich nicht gewußt. Freiheit, unser größtes Gut… Ihm war es nicht mehr vergönnt.
    Dein Weg in die Freiheit, Dein Fluchtweg aus dem Dickicht, dem Gestrüpp, das Dir den Atem nahm, ist gut zu sehen, klar zu erkennen. Farbe brauchte es keine.
    Herzliche Grüße von Bruni

    Gefällt 1 Person

  5. Ulli schreibt:

    „Du bist noch ziemlich jung, weißt du. Dies mit den Wegen der Freiheit ist eine Sache, die man ziemlich langsam lernt….“ Lars Gustafsson (demnächst auch noch mehr von diesem Gedanke, aber gerade eben passt genau dies für mich zu deinem …
    Herzensgrüße an dich
    Ulli

    Gefällt 1 Person

    • www.wortbehagen.de schreibt:

      meintest Du mich? *lächel*
      Die Wege in die Freiheit sind vielfältig. Jeder geht sie auf eine sehr eigene Weise. Manche liegen sehr verborgen und nur das eigene innere Auge weiß dann um sie …

      Bin aus meinem verlängerten Wochenende wieder zurück, liebe Ulli

      Gefällt 2 Personen

      • Ulli schreibt:

        Ich habe mich schon gewundert, liebe Bruni und gehofft, dass du es dir gut gehen lässt!
        Freiheit ist ein ähnlich schwieriges Thema wie Liebe, deswegen schwierig, weil es keine allgemeingültigen Weisheiten gibt, nur Möglichkeiten können genannt werden und dann ist es so, wie du es schreibst: jede und jeder auf dem eigenen Weg.
        liebste Grüße sende ich dir
        Ulli

        Gefällt 2 Personen

      • www.wortbehagen.de schreibt:

        Ich War bei einer Freundin in frankreich,liebe ulli.
        Da klappte es anfangs gar nicht mit dem netz.
        Ach ja, unsre geliebte Freiheit und wir wollen so viel davon… manchmal muss man sich dann seine Freiheit suchen…

        Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.