Gelb

img_9894 Heute sammelte ich in Nachbars Garten Pampelmusen, die vom Bäumchen gefallen waren. Gewaltig große Pampelmusen, deren Eigengewicht sie zu Boden gebracht hatte. Der britische Nachbar kam diesen Winter nicht, und niemand war da zum Ernten.

img_9898
img_9887 Gelb und gelber als gelb ist die Blüte des Mimosenbäumchens. Erst vor wenigen Jahren gepflanzt, hat es schon eine gewaltige Krone ausgebildet. Auf der Sonnenaufgangsseite sind die Blüten schon ein wenig verschrumpelt, auf der Sonnenuntergangsseite aber frisch und duftig.

img_9890
img_9897 Gelb ist auch der Klee, der überall unter den Olivenbäumen wächst. Und eine andere gelbglänzende Blume gesellt sich dazu. Wie heißt sie  doch gleich?

img_9896

 

Über gkazakou

Humanwissenschaftlerin (Dr. phil). Schwerpunkte Bildende Kunst und Kreative Therapien. In diesem Blog stelle ich meine "Legearbeiten" (seit Dezember 2015) vor und erläutere, hoffentlich kurzweilig, die Bezüge zum laufenden griechischen Drama und zur Mythologie.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

32 Antworten zu Gelb

  1. alltagschrott.ch schreibt:

    Wow. Das Mimosenbäumchen ist sehr beeindruckend. Eine goldene Pracht.
    Habe ich so noch nie gesehen😊
    Liebe Grüße. Priska

    Gefällt 4 Personen

  2. kunstschaffende schreibt:

    Ich habe keine Ahnung, weil ich Unkraut von guten Pflanzen nicht unterscheiden kann! Aber eins kann ich sagen, schön sind sie!
    Und das gelbe Bäumchen strahlt regelrecht! Schön liebe Gerda, der Winter scheint auf Kreta Geschichte zu sein!😉

    ❤ Grüße Babsi

    Gefällt 1 Person

    • gkazakou schreibt:

      Mani, liebe Babsi, nicht Kreta. Wir sind ein kleines bisschen nördlicher, auf der Süd-Peloponnes. Aber recht hast du, Winter ist grad nicht, es ist viel zu warm. Ist nicht gut für die Blütenansätze der Obstbäume. Oben auf den Gipfeln des Taygetos liegt zum Glück noch Schnee, sieht schön aus und ist gut für die Quellen. Hoffentlich reicht es, denn viel war es in diesem Jahr nicht.

      Gefällt 1 Person

    • gkazakou schreibt:

      ca 240 km, liebe Babsi.

      Gefällt 1 Person

  3. gkazakou schreibt:

    Leider kenne ich Jeannette nur vom Blog. Mit dem Schiff von Piräus nach Kreta ist es ziemlich weit, meist fährt man nachts. Von hier gibt es einmal wöchentlich eine Fähre nach Chania, aber die geht über Kythira und ist ziemlich langsam. Mir würde solche Reise sehr gefallen, aber ich komme hier nicht leicht für eine Woche weg, wegen dem Hund. Wir waren früher oft auf Kreta, aber da kannte ich Jeannette noch nicht. Und einen Hund hatten wir auch nicht. 😉

    Gefällt 1 Person

  4. Meermond schreibt:

    Die gelben Blümchen kenne ich als Scharbockskraut. Ich liebe sie.
    Und beim Anblick deiner Pampelmusen läuft mir das Wasser im Mund zusammen. Fein!

    Gefällt 2 Personen

  5. Maren Wulf schreibt:

    „Heute sammelte ich in Nachbars Garten Pampelmusen“, und die fielen von einem „Bäumchen“, ich mag es kaum glauben. Wie mögen erst die Früchte aussehen, die bei euch von den Bäumen fallen? Gerda, ich bin bezaubert, einfach bezaubert. Wer weiß, vielleicht sollte ich doch mal auf Samothrake wandern gehen…

    Gefällt 2 Personen

    • gkazakou schreibt:

      Liebe Maren,auf Samothrake wandern gehen, das solltest du unbedingt! es ist eine fantastische Insel. war es jedenfalls in.den 20 Jahren, in denen ich sie besuchte. Aber Pampelmusen solltest du dort nicht erwarten, denn es ist eine nördliche Insel, sehr rau mit heftigen Winden und strengen schneereichen Wintern. Wenn du eine fruchtreiche Insel suchst, die außerdem wild ist: Chios wär so was…Die Peloponnes ist teilweise wild und rau, aber in den küstennahen Gebieten gibt es überall Obstgärten. LG Gerda

      Gefällt 1 Person

  6. mmandarin schreibt:

    Oh diese Pampelmusen, lecker, das Scharboxkraut kann man auch essen, früher haben es die Seeleute gegen Skorbut mit aufs Schiff genommen. Das erzählte uns in der Grundschule unserer Lehrer, wenn er uns draußen in der Natur die Pflanzen erklärte, seitdem bin ich ziemlich beeindruckt von diesem kleinen Pflänzchen. Liebe Grüße, Marie

    Gefällt 2 Personen

    • gkazakou schreibt:

      danke für die Information, Marie! Ich bin auch beeindruckt von dem Pflänzchen, weil es so stark glänzt und überhaupt sehr kräftigend-gesund wirkt, schon beim Hinsehen.

      Liken

  7. Ulli schreibt:

    Marie hat es gesagt, das gelbe Blümchen ist das Schabockskraut, in Maßen kann man es im Frühlingssalat genießen (die Blätter und Blüten)!
    Liebe Gerda, ich staune über den Mimosenbaum, weil ich ja nur die Zweige aus den Blumengeschäften kenne, da entfuhr mir bei seinem Anblick spontan: wow, wie schööön! Und Pampelmusen (allein dieses wunderbare Wort!) im Garten, ob nun bei Nachbars oder sonst, finde ich auch ganz wunderbar!
    herzliche Sonntagmorgengrüße
    Ulli

    Gefällt 1 Person

  8. karfunkelfee schreibt:

    Sind das Farben! Ein solches überschwängliches Gelb. Ich mag Pampelmusen, trinke sehr gern ihren Saft. Ich kaufe oft die rosanen und weigere mich, die ‚Grapefruit‘ zu nennen…denn ‚Pampelmuse‘ ist ein so viel schönes Wort…
    Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag
    Liebe Grüße von Stefanie

    Liken

    • gkazakou schreibt:

      Stimmt, Karfunkelfee, die rosanen machen optisch mehr her, aber diese hier sind vielleicht doch besser. Ich trinke sie gern morgens, sie helfen mit ihren Bitterstoffen, den faulen Menschen in Gang zu bringen.

      Liken

  9. eulenschwinge schreibt:

    Scharbockskraut hat einen hohen Vitamin C-Gehalt, wurde früher deshalb als erstes Frühjahrsgrün gesammelt. In der Seefahrt wurde es getrocknet mitgenommne um Skorbut vorzubeugen. Der Skorbut wurde im Volksmund „Scharbock“ genannt. In zu großen Mengen kann es zu Vergiftungen führen, einige Blättchen als Zugabe zu Salat sind aber gesund und köstlich.

    Liken

    • gkazakou schreibt:

      Guten Morgen, Eulenschwinge! Mein WP spinnt, hat anscheinend was gegen Eulen. Vielleicht ist es ein junges Kaninchen? Gestern holte ich dich auch schon aus dem Spamm. Danke füür die Info! Liebe Grüße

      Gefällt 1 Person

  10. Susanne Haun schreibt:

    Schön, Gerda,während es bei uns noch ganz trist ist, blüht es bei euch schon gelb! Ich habe mich gefreut, zu sehen, wie du Farben sammelst 🙂
    Einen schönen Sonntag von Susanne

    Gefällt 1 Person

  11. bruni8wortbehagen schreibt:

    Wie schön, Dein Gelb!
    Die geernteten Pampelmusen aus Nachbars Garten sind wirkliche Prachtexemplare und Dein Mimosenbäumchen ist ein Traum, kein unauffälliges kleines Träumchen
    und eine ganze Schale voller Pampelmusen ist mir bisher noch nie begegnet, liebe Gerda.
    Es sieht wunderschön aus.

    Liebe Schmunzelgrüße von Bruni

    Gefällt 1 Person

    • gkazakou schreibt:

      Liebe Bruni, inzwischen hat sich der Frühling schon tüchtig gemausert, die roten Anemonen und die kleinen Margeriten beherrschen die Wiesen, dazu auch blaue Perlblümchen und liebliche Lichtnelken und ergelbende Sterne der kugeligen Wolfsmilchgewächse … Die Mandelbäume sind in voller Blüte und an den Zweigen der Feigenbäume zeigen sich die Spitzen der Blätter, wie angespitzte Bleistifte sind sie. Es ist traumhaft schön.

      Gefällt 1 Person

  12. bruni8wortbehagen schreibt:

    hmm, das hört sich traumhaft an. So weit sind wir hier natürlich noch lange nicht, wobei die Bergstraße schon früh ist im Land

    Gefällt 1 Person

    • gkazakou schreibt:

      Mir scheint, alles ist ein bisschen zu früh, und ich bin froh, wenn der Frühling sein Tempo mal eine bisschen verlangsamt. Heute las ich, dass in Petersburg der historisch wärmste erste März (dort als Frühlingsanfang gefeiert) mit 6,2 Grad war. Das ist ja vielleicht nicht grad warm, aber …

      Liken

  13. bruni8wortbehagen schreibt:

    tja, und bei uns waren es sage und schreibe 15,7 °…
    Für mich und meine Tochter und den Bummel über einen großen Flohmarkt war es die ideale Temperatur.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.