Skizzieren (nach Rom)…

img_8426

Sie kringeln sich

Ich habe – und das ist gar nicht zum Lachen, finde ich  – seit meiner Rückkehr aus Rom mein Atelier herzlich wenig betreten. Nur die kleinen täglichen Zeichenübugen habe ich versucht aufrechtzuerhalten. Und so kam auch diese Skizze „Sie kringeln sich“ zustande. Haha, hoho, hihi! Tut mir leid, aber mir fehlt grad die richtige Arbeitseinstellung. Das Wetter ist zu schön!

In Rom selbst trug ich mein Notizbuch ständig mit mir herum, öffnete es aber erst in der Exit-Halle des Flughafens, als ich, bequem in einen Sessel geflezt,  meine sich geduldig anstellenden Mitreisenden lange genug beäugt hatte.

img_8438

Drei Tage Rom – so viel gesehen, und nichts gezeichnet! Na, wunderbar. Im Nachhinein kamen dann doch drei Skizzen zustande: die Rundungen der Kuppeln (St. Peter ist die hintere), die ich beim Frühstücken sehen konnte

img_8423

die Absperrungen, die den Zugang zum St. Peter behinderten (es ist, wie ich erfuhr, „Heiliges Jahr“, und wer durch die „Heiligen Pforten“ in den vier Hauptkirchen Roms schreitet, wird aller Sünden ledig. Entsprechend groß war der Andrang)

img_8425

und die Brücken über den Tiber

img_8424

Ich zeichne nicht nach Fotos, nie, und schaue auch keine Fotos an, bevor ich zeichne, weil mich das innere Bild interessiert. Nun muss ich in mir graben und sehen, was ich noch zeichnerisch an die Oberfläche meines Bewusstseins heben kann.

Aber Fotos gibt es schon auch von diesen Motiven, nur sehen sie ziemlich anders aus. Hier sind sie zum Vergleich     img_8109a  img_8259  img_8103

 

Über gkazakou

Humanwissenschaftlerin (Dr. phil). Schwerpunkte Bildende Kunst und Kreative Therapien. In diesem Blog stelle ich meine "Legearbeiten" (seit Dezember 2015) vor und erläutere, hoffentlich kurzweilig, die Bezüge zum laufenden griechischen Drama und zur Mythologie.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Leben, Psyche, Reisen, Zeichnung abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Antworten zu Skizzieren (nach Rom)…

  1. Ulli schreibt:

    Die Katholen und ihre Erlässe … nun denn, lasse ich ihnen ihr Seelenheil!
    Schön, deine inneren Bilder, besonders das von der Brücke über den Tiber … ich freue mich auf mehr deiner Ausgrabungen!
    herzlichst
    Ulli
    und was die Arbeitseinstellung anbelangt: der Winter und das Usselwetter werden kommen und dann ist es zeit für die Atelierarbeit, warst du in den Bergen? Ich nicht, ich habe To-Do-Listen abgearbeitet und auf den Stufen vor dem Haus gesessen, das Licht bewundert und die ersten Seiten von Sylvia Plaths Tagebüchern gelesen, die heute ankamen … aber jetzt!

    Gefällt 1 Person

    • gkazakou schreibt:

      Danke für deinen Zuspruch, Ulli! ja, ich war in den Bergen, in einem der alten „Geschlechtertürme“, Burgruinen, wie man sie hier überall findet. Kam eben bei Sonnenuntergang zurück. Das Licht war berauschend klar und hell, sehr windig. Vorher war ich schwimmen…. Wenn ich auf Schlechtwetter warten soll, bis ich was tu, muss ich nach Deutschland umsiedeln.😉
      Auf den Stufen des Hauses sitzen, ist auch eine meiner Lieblingsbeschäftigungen. Sylvia Plaths Tagebücher – bin gespannt, wie du die findest. Bis dann! Gerda

      Gefällt 1 Person

  2. kormoranflug schreibt:

    Wie gefällt Dir die renovierte spanische Treppe? Wie gefällt Dir die sixtinische Kapelle nach der farblichen Renovation?

    Gefällt mir

    • gkazakou schreibt:

      Die spanische Treppe war gesperrt, weil da ein Großkonzert vorbereitet wurde. Ich kenn sie von früher, da bin ich mal raufgestiegen und fand sie großartig. Jetzt war mir zu viel Trubel und man kam nicht bis ran. Von weitem wirkte sie sehr hell, fast weiß
      Die Sixtinische Kapelle kenne ich auch von einem früheren Besuch, nach der Renovierung, die mir nicht besonders zusagt. Ist mir zu bunt, außerdem kriegt man Nackenstarre beim Gucken. Diesmal waren mir die Schlangen zu lang. Für vieles brauchte man Vorbestellungen bis zu einer Woche (zB für den Borghese-Palast, den ich gern gesehen hätte). Nun, das nächste Mal, vielleicht.

      Gefällt 1 Person

  3. kunstschaffende schreibt:

    Das sind fantastische Zeichnungen liebe Gerda! Beeindruckend, dass Du sie rein nach Deinem Inneren Bild (Erinnerung) zeichnest, toll! Ist das die wahre Kunst oder nur eine Variante dieser?
    Ich hatte noch nie ein Bild aus meiner Erinnerung vor mir um es auf’s Papier zu bringen! Ich bewundere Dein Können!👏👌

    ❤gute Nacht Grüße Babsi

    Gefällt 1 Person

  4. Monika schreibt:

    Kringel sind es für mich nicht. Zum Lachen auch nicht. Für mich ist diese Bild, – Zeitgeschichte -, die bewegender nicht erzählt werden kann. Da du den Figuren keine Gestalt gibst, sondern durch Linien andeutest körperlich zu sein, ermöglicht es mir als Betrachter deinen Vorstellungen in eine Welt zu folgen, die von Liebe zu den Menschen erzählt. Von Geburt, Vertreibung, Opfern und Verbreitung. Es ist für mich eine unauffällige Botschaft, die vermittelt wird. Eine Begegnung.

    Die Wartehalle, eine Ansammlung von Körpern. Aber wie stehen sie da, nicht in einer Linie, nicht gedrängt, nicht alle sind entspannt. Wenige sind dem Augenblick der Abreise gegenwärtig. Einige wenden sich mit dem Rücken zur Abfertigung, nicht bereit zu fliegen. Viele sind mit ihrem Kopf nicht verbunden, manche stehen nicht mit beiden Beinen auf dem Boden. Aus aller Herren Länder kamen sie in diese Stadt, nun haben ein anderes Ziel.

    Für mich sind die Bilder, Spiegel der inneren Augen.
    LG. Monika

    Gefällt 1 Person

    • gkazakou schreibt:

      Liebe Monika, danke wieder mal für deine einfühlenden Bemerkungen. Sehr treffend, was du über die Wartenden sagst, genauso sehe ich es auch. Und was die sich Kringelnden anbetrifft – nun, der Titel tut nichts zur Sache. Es freut mich, dass du dein Augenmerk auf die beiden Figurenskizzen gerichtet hast. Danke!

      Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s