Am Sommerhafen

Sommerbrise am Sommerhafen. Alles ist bewegt und flüchtig: Häuser und Brücken, Segel und Vögel, oben und unten, Mond und Wolken unterschiedslos. Der Hafen verbietet die Ausfahrt nicht, verspricht sichere Rückkehr. Leicht ist das Leben. Leicht ist der Abend, leicht die Nacht am Sommerhafen.

IMG_2913 Kreide    IMG_2913 blauweiss

Sommerbrise

Sommerhafen (c) Gerda Kazakou

Über gkazakou

Humanwissenschaftlerin (Dr. phil). Schwerpunkte Bildende Kunst und Kreative Therapien. In diesem Blog stelle ich meine "Legearbeiten" (seit Dezember 2015) vor und erläutere, hoffentlich kurzweilig, die Bezüge zum laufenden griechischen Drama und zur Mythologie.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Leben, Vom Meere, Zwischen Himmel und Meer abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s