Herr Herbst und lose Gesellen (neue Schnipsel)

Da von euch bisher keine neuen Schnipsel in Aussicht gestellt wurden …,  habe ich eine frühe Farbskizze auf grauem Karton hervorgeholt, die sich zum Zerschneiden anbot. Die Farbschicht ist durch unachtsame Lagerung ziemlich zerkratzt. Mir gefiel die Idee, farblich interessante Stücke großflächig rauszuschneiden.

Als ich die Stücke in die Hand nehme und probeweise auf einer weißen Unterlage auslege, merke ich, dass es sich um Herbstfarbenschnipsel handelt.

Und so entstehen zwei Konterfeis von Herrn Herbst.  Der ist ein künstlerischer Typ: Pfeife im Mund, Werkzeug in der Hand, produziert er Herbstliches.

Besonders liebt er das Gärtnern. Hier siehst du ihn, eine Federkrone auf dem Kopf, wie er mit dem scharfen Spaten Zwiebeln und Knollen verwelkter Pflanzen vorsichtig aus dem Boden holt. Er wird sie in einen trockenen Keller tragen, damit sie gut über den Winter kommen.

Nicht alle Herbstwesen sind so vorsorgend-fürsorglich wie Herr Herbst. Lass nur einen kleinen Herbststurm kommen, und schon siehst du so manchen losen Herbstgesellen wie welkes Laub durch die Luft wirbeln.

O, Pardon, das sind ja nur Unterleiber!  Wo sind denn die Köpfe und Oberkörper hin?

Na also! Man möchte doch gern wissen, mit wem man es zu tun hat.

Über gkazakou

Humanwissenschaftlerin (Dr. phil). Schwerpunkte Bildende Kunst und Kreative Therapien. In diesem Blog stelle ich meine "Legearbeiten" (seit Dezember 2015) vor und erläutere, hoffentlich kurzweilig, die Bezüge zum laufenden griechischen Drama und zur Mythologie.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Commedia dell'Arte, Leben, Legearbeiten, Materialien, Meine Kunst, Natur abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

16 Antworten zu Herr Herbst und lose Gesellen (neue Schnipsel)

  1. Gisela Benseler schreibt:

    Gerda, das hätte ich nicht zerschnitten. Dein farblich beeindruckendes Gemâlde gefâllt mir sehr!

    Gefällt 1 Person

  2. Gisela Benseler schreibt:

    Aber nun ist es zerschnitten, und Du bastelst daraus etwas Neues

    Gefällt mir

  3. Gisela Benseler schreibt:

    Ich bin aber sehr froh, daß ich hier das unzerschnittene Gemälde noch sehen und mich daran freuen konnte.

    Gefällt 1 Person

  4. Ich finde dieses Gemälde auch sehr beeindruckend! Ehrlich gesagt bin ich nicht immer für Erneuerung!
    Nun ist es geschehen, es war ein Impuls, dem Du gefolgt bist und so entstand ein ein interessantes Legebild! Die Herbstfarben liebe ich ohnehin sehr! Herr Herbst ist willkommen❣️👌👍
    Liebe Grüße Babsi

    Gefällt mir

  5. David Linebarger schreibt:

    Love these! Fun, witty . . .

    Gefällt mir

  6. kopfundgestalt schreibt:

    Ich hatte mich noch nicht abgemeldet, denn ich hatte ja nur Bleistiftschnipsel.
    Da ich rotgrünschwach bin, habe ich selten etwas in Farbe produziert gehabt.

    Gefällt mir

  7. Diese Form des künstlerischen Recyclings kann man als eine Form der Verdopplung ansehen.

    Gefällt mir

  8. Mitzi Irsaj schreibt:

    Mir gefällt wie aus Altem etwas Neues wird. Viel schöner, als etwas (leider) kaputtes aufzubewahren und nicht mehr anzusehen.

    Gefällt 1 Person

  9. Ich hatte gedacht, Du würdest zum Schicken von Zerschnippseltem noch etwas schreiben, liebe Gerda… Dein nun zerschnittenes Gemälde war wunderschön, aber Dein Herr Herbst hat es in sich. Er ist ein toller Mann, Mensch, Jahrszeitenwesen.

    Er gefällt mir sehr, ist künstlerisch/schöpferisch gut drauf, verschmitzt, vergnügt und weiß, wie man sich geschickt in Szene setzt. Eine feine Idee von Dir!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..