Entschließung (abc-etüde, fein gereimt)

abc.etüden 2022 03+04 | 365tageasatzaday

Wackelpudding
unverdrossen
knistern.

https://365tageasatzaday.wordpress.com/2022/01/16/schreibeinladung-fuer-die-textwochen-03-04-22-wortspende-von-stachelbeermond/

Entschließung

Wackelig und weich

Dem Wackelpudding gleich

ist die Erde, sind die Beine

Als sie endlich ganz alleine

Sich entschlossen

Unverdrossen

Ohne erst lang nachzufragen

Sich in diese Welt zu wagen.

 

Siehe, nach den ersten Schritten

Steht sie in der Welten Mitten

kräftig, voller Mut

Ah, wie tut das gut!

Und sie tanzet

Und sie pflanzet

Einen neuen Lebensbaum

Unbegrenzt von Zeit und Raum.

Nah am Ohr die Geister flüstern

Und die fernen Sterne knistern

Wie die Seide edler Damen

Ja so sei es: Amen.

 

 

Über gkazakou

Humanwissenschaftlerin (Dr. phil). Schwerpunkte Bildende Kunst und Kreative Therapien. In diesem Blog stelle ich meine "Legearbeiten" (seit Dezember 2015) vor und erläutere, hoffentlich kurzweilig, die Bezüge zum laufenden griechischen Drama und zur Mythologie.
Dieser Beitrag wurde unter abc etüden, Allgemein, Fotografie, Leben, Natur, Psyche, Zwischen Himmel und Meer abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

19 Antworten zu Entschließung (abc-etüde, fein gereimt)

  1. Christiane schreibt:

    Sternenknistern gefällt mir richtig gut, liebe Gerda, und einen neuen Lebensbaum würde ich mir wünschen, der die Brücke von hier nach dort schlägt – aber ach, sofort hätte ich Angst um ihn … 🌳
    Weiß nicht, was in mich gefahren ist, heute ist nicht mehr gestern 😟
    Friedliche Abendgrüße 😁🌧️✨🌔🍷👍

    Gefällt 2 Personen

  2. Gisela Benseler schreibt:

    Tanzende Fische? Sieht hübsch aus.

    Gefällt 1 Person

  3. Gisela Benseler schreibt:

    Gerda, das wunderschöne Photo am Schluß meinte ich nicht, sondern die Schnipselarbeit zu Beginn.

    Gefällt 1 Person

  4. Gisela Benseler schreibt:

    Ich habe Dein Gedicht noch einmal in Ruhe gelesen und erkenne, daß es sich auf den Lebensbaum bezieht. Danke, es ist ein wunderbares Gedicht.

    Gefällt 1 Person

  5. schööön, liebe Gerda, und vor allem auch das geklaute Sterneknistern *lächel*

    Gefällt 1 Person

  6. Werner Kastens schreibt:

    am Ende wackeln sie wieder, die Beine und wir können den Wackelpudding noch einmal in uns spüren.

    Gefällt mir

  7. Pingback: Schreibeinladung für die Textwoche 05.22 | Extraetüden | Irgendwas ist immer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.