Der schreckliche Adventskalender: Dritter Tag

DRITTER DEZEMBER

Als ich die Meldung las, dass eine neue Mutation in Namibia identifiziert wurde, schrillten bei mir die Alarmglocken. Nicht dass ich glaube, dass diese „Omikron“-Mu nun der große Killer sei, nein, durchaus nicht. Aber – so fragte ich mich besorgt – ausgerechnet in Afrika? Und warum gerade jetzt, zu einem Zeitpunkt, wo Südafrika nicht nur fast Corona-frei ist, sondern wo es eine große Impfstofflieferung abbestellte, da es sie nicht mehr benötigte?

Mein böser Gedanke war: a) Südafrika wird zurückgepfiffen und b) der afrikanische Markt muss doch zu knacken sein! Afrika hat ja bisher, entgegen allen Unkenrufen, fast gar nicht unter der Krankheit gelitten – im „Spiegel“ sprach man vom „afrikanischen Corona-Wunder“ und von „stiller Durchseuchung“, prophezeite aber dennoch ein böses Erwachen, falls die Menschen Afrikas nicht endlich geimpft würden. Über eine Milliarde Menschen! Die sollte man einfach so davonkommen lassen?

Hier werden afrikanische Staatenführer über den richtigen Umgang mit der C-Seuche belehrt:

Belehrung der afrikanischen Völker über den richtigen Umgang mit dem C-Virus. Legebild

 

Über gkazakou

Humanwissenschaftlerin (Dr. phil). Schwerpunkte Bildende Kunst und Kreative Therapien. In diesem Blog stelle ich meine "Legearbeiten" (seit Dezember 2015) vor und erläutere, hoffentlich kurzweilig, die Bezüge zum laufenden griechischen Drama und zur Mythologie.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

23 Antworten zu Der schreckliche Adventskalender: Dritter Tag

  1. Leela schreibt:

    ein echt schwarzer 3. Dezember… vielleicht ist er auch rot, grün, gelb… oder global… oder doch ein Hoffnungsträger… immerhin war da ja auch die Rede von einem Wunder… vielleicht müsste man nur Hinsehen lernen… ich hab` ’s ein Augenöffner…

    Gefällt 1 Person

  2. rotewelt schreibt:

    Ja, wer weiß, vielleicht wollten sie Südafrika bestrafen, kürzlich las ich diesen Artikel dazu:
    https://www.wochenblick.at/suedafrika-stoppte-impfstoff-lieferungen-steckt-impfkartell-hinter-omikron-krieg/
    Man sollte auch nicht vergessen, das einige afrikanische Politiker, die sich nicht an dem globalen C- und I-Narrativ beteiligen wolllten, plötzlich gestorben sind.

    Gefällt 6 Personen

  3. Gisela Benseler schreibt:

    ———————-……….

    Gefällt 1 Person

  4. wolkenbeobachterin schreibt:

    ich hatte kürzlich eine doku gepostet, die sehr sehenswert ist.

    Gefällt 5 Personen

  5. Ja genau so sehe ich daß auch! Dieser Prof. Dr. Ugur Sahin, Vorstandsvorsitzender von BionTech hat ja 2020, als er sich und sein Team noch nicht impfen wollte, sie müssen über 1,3 Milliarden Impfdosen herstellen.
    Heute geht das sicherlich noch in weit höhere Dimensionen!

    Was ist eigentlich mit Indien auch ein Milliarden Volk. Muss mal recherchieren wie es da aussieht!🤔

    Und ich bin mal gespannt wie lange Schweden weiterhin seinen eigenen Weg geht! Da die Pandemie ja definitiv global organisiert ist!

    Gefällt 1 Person

  6. elsbeth weymann schreibt:

    https://coronaaussoehnung.org
    auch dies gehört in den Gesamtkomplex der gegenwärtigen Corona-Situation. Egal ob man im Einzelnen zustimmt oder nicht, ob einem der „Ton“ des Papiers passt oder nicht. Ich finde vieles darin nachdenkenswert. Grüße !!! Elsbeth

    Gefällt 1 Person

    • gkazakou schreibt:

      Herzlichen Dank, Elsbeth. Alles, was sachlich beiträgt und geeignet ist, die Situation aus der Sackgasse zu holen, ist willkommen. Ich denke, kein normal empfindender Mensch ist glücklich über die sich vertiefende Spaltung. Nur sind Toleranz und die Fähigkeit, die eigene Position dem anderen gewaltsam zu oktoyieren, auf die beiden Seiten sehr ungleich verteilt. „Spaltung“ wird aktiv nur von einer Seite betrieben, Odeer siehst du das anders?

      Gefällt 3 Personen

      • elsbeth weymann schreibt:

        Nein, das kann ich so nicht sehen. Spaltung, Diffamierung. Hetze, Hass wird auf BEIDEN Seiten höchst aktivst betrieben. Nimm nur die Beschimpfungen mit Nazivergleichen. Allein dabei können sich beide „Gruppen“ die Hände reichen. Gerade eben wieder auf Telegram gelesen, von Bodo Schiffmann( der sich ja sogar weigert in einem Jeep “ neben einem Geimpften zu sitzen „..nun denn )… Und auch sonst : Verachtung, Verleumdung, Hass auf BEIDEN Seiten.
        Ich bin diesen ganzen Gehetzes — und der beiderseitigen Rechthaberei so eeelend müde !! Im Moment vertraue ich nur noch meinen ganz direkten EIGENEN Wahrnehmungen in dem großen Umkreis meiner Verwandten, Freunde, Bekannten. Das, was ich konkret, selber überblicken kann. Dabei sind : Ärzte, ein IntensivKrankenpfleger, LehrerInnen, SozialarbeiterInnen, PriesterInnen, ein Landwirt, Aktivisten in der Friedensbewegung, KünstlerInnen, Jugendliche, AkivistInnen in der Flüchtlingshilfe….. Die Palette der Erfahrungen und Selbsterfahrungen ist soo und breit und soo vielfältig wie die Menschen. Ich versuche jede Meinung, Erfahrung zu respektieren. Gelingt natürlich nicht immer. Sehe immer wieder auch, dass ich das Allermeiste NICHT beurteilen kann…und will. Schiffmann, Ballweg u.a. halten sich …wörtlich( ! ) für “ die Guten“. Was soll das sein ?

        Inzwischen gehören für mich zu diesem ganzen Coronageschehen, als direkt erfahren, nicht nur gelesen ( oder „statistisch bewiesen“) : qualvolle Todesfälle DURCH ( nicht „an“ oder „mit“ )Corona, Genesene, denen es wieder gut (!) geht— und solche, die seit mehr als 6 Monaten LongCovid haben. Arbeitsunfähig sind. Immer-Gesunde (einmal um 30, einmal über 40 Jahre) , die Impfung für sich für total unnötig hielten ( verständlich !) und SCHWERST erkrankten. Klinik. Intensivstation. Aber auch :Herzmuskelentzündung nach der 2.Impfung ( meine Nichte, 30 Jahre alt)
        Andere, die leichtere Symptome hatten, aber solche, die sie selber als „grippeUNtypisch“ bezeichneten :kompletter (!!) Ausfall von Geruch und Geschmack u.s.w. u.s.w. u.s.w.

        Corona ist (für meine Wahrnehmung) höchst real und nicht eine Erfindung von BillGates/Big Pharma/ Klaus Schwab & Co …für die neue WELTREGIERUNG, die nur angepasste Vollidioten brauchen kann. Und die deshalb die Welt-Impfung voranpuschen.

        Kurzum : Corona ist keine Grippe ( so sehr ich Bhakdi verehre !).
        Die Verläufe sind HOCHVERSCHIEDEN. Das Zeug IST teuflisch ansteckend (Auf einen Schlag war mein kompletter Chor erkrankt !!!).
        Impfung ist NICHT die Lösung. Was von vornherein auch klar gesagt wurde : Sie KANN NUR schwere Verläufe verhindern. Mehr nicht.
        DIE ENTSCHEIDUNG DARÜBER MUSS INDIVIDUELL BLEIBEN.
        Mir ist bewusst, wie hilflos-blöd das klingt, angesichts dessen, was jetzt überall passiert !

        Ok, so sieht es für mich aus. Ich habe keine Lösung , für nichts, garnichts. Ich leide massiv unter der Vergiftung der sozialen Kommunikation.
        Bisher ist es NOCH so, dass ich mit den total verschiedenen Gruppen meines Umkreises ( es sind ja nicht nur 2 Lager) reden kann. Und das auch tue.
        Meine afghanische Nachhilfeschülerin ( 15 J) meinte neulich, im Rückblick auf ihre Fluchterfahrungen, jahrelang, durch 3 Länder—und mit schmerzhaften Blicken auf „ihr“ Afghanistan, jetzt heute: “ DAS alles ist für mich viel schlimmer als Corona und alles, was damit zusammenhängt:“
        Ich sistiere also ich meinen „Sitz zwischen allen Stühlen“ immer wieder neu.

        Und freue mich TROTZ allem an vielem: vom Wind…über die Zugvögel, bis zu den Eiskristallen auf den Pfützen heute früh, dem lustigen Geschrei und Gehüpfe der Nachbarskinder auf dem Flur u.u.u.—
        an deinen Legebildern und deinen anderen künstlerischen Ideen und Taten…und deinen Stunden mit dem kleinen Griechen.
        Herzliche Grüße…und eine gute Zeit im Advent !
        Elsbeth

        Gefällt 1 Person

    • gkazakou schreibt:

      Liebe Elsbeth, dein Kommentar berührt mich sehr. Was du über Schiffman, Ballweg u.a. sagst, kann ich nicht nachvollziehen, ich habe schon lange nichts mehr von ihnen gehört oder gelesen und möchte es nicht kommentieren.

      „Ich habe keine Lösung, für nichts, garnichts. Ich leide massiv unter der Vergiftung der sozialen Kommunikation“, schreibst du. Ja, so geht es mir auch. Selbstverständlich habe auch ich keine Lösung. Doch bin ich überzeugt: die Impfung, die VON ANFANG AN ALS DIE LÖSUNG ANGEPRIESEN WURDE, ist keine. Sie immunisiert nicht, sondern behandelt im Vorfeld eine Krankheit, die ich nicht habe und auch nicht zu bekommen hoffe. Mag sein, sie mildert den Verlauf der Krankheit, sofern sie noch wirkt, mag sein, sie verringert die natürliche Immunabwehr des Körpers, mag sein, sie schädigt den Organismus insbesondere jüngerer Menschen, jetzt oder später. Über ständig wiederholte Impfungen – Nutzen, Schaden – wissen wir absout nichts (außer dass sie Geld in die Kassen .der Aktieneigner von Big Pharma spülen)

      Die Frage, die sich aktuell angesichts all dieser Unwägbarkeiten stellt, ist: Darf der Staat oder eine Staatengemeinschaft (EU, UNO) die Spritze verpflichtend für alle Altersgruppen, für Gesunde und Kranke, für Christen, Moslems, Buddhisten und Verehrer von Naturgottheiten, kurzum für jedermann und für alle Weltgegenden machen? Darf sie die Bewegungsfreiheit der Nichtgeimpften oder Nicht-Impfwilligen einschränken und sie wirtschaftlich vernichten? Darf sie ihnen den Zugang zu Beruf, Bildung, Sport und Kultur, anderen Ländern und Menschen verwehren? Darf sie gegen diese Menschen Geldstrafen verhängen und sie einsperren? Und auch: Muss sie für Impfschäden aufkommen?

      Das sind für mich die aktuellen Fragen. Sie haben nichts mit meinen persönlichen Erfahrungen und Entscheidungen zu tun. Der frühere Innenminister Otto Schily, selbst dreifach geimpft, fasst sie meines Erachtens sehr gut zusammen.. https://www.google.com/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=&cad=rja&uact=8&ved=2ahUKEwiTybudx8r0AhVp_rsIHSWICHIQ0PADKAB6BAgFEAE&url=https%3A%2F%2Fwww.berliner-kurier.de%2Fpolitik-wirtschaft%2Fex-innenminister-otto-schily-haelt-allgemeine-impfpflicht-fuer-unverantwortlich-und-verfassungswidrig-aus-diesem-grund-li.198297&usg=AOvVaw17KRCfVFERN4ZWSwFMqIPm.

      .

      Gefällt mir

  7. elsbeth weymann schreibt:

    Aus deinem Kommentar : Die Frage, die sich aktuell angesichts all dieser Unwägbarkeiten stellt, ist: Darf der Staat oder eine Staatengemeinschaft (EU, UNO) die Spritze verpflichtend für alle Altersgruppen, für Gesunde und Kranke, für Christen, Moslems, Buddhisten und Verehrer von Naturgottheiten, kurzum für jedermann und für alle Weltgegenden machen? Darf sie die Bewegungsfreiheit der Nichtgeimpften oder Nicht-Impfwilligen einschränken und sie wirtschaftlich vernichten? Darf sie ihnen den Zugang zu Beruf, Bildung, Sport und Kultur, anderen Ländern und Menschen verwehren? Darf sie gegen diese Menschen Geldstrafen verhängen und sie einsperren? Und auch: Muss sie für Impfschäden aufkommen?

    Absolute Zustimmung ,Gerda ! .DAS sehe ich ganz, ganz genauso !!! Ich wollte nur auch deutlich machen, dass Corona, unabhängig von der Frage nach dem Impfen, keine bewusst hochgespielte Grippe ist.. Und DAFÜR habe ich mich diesmal auf ganz persönliche Erfahrungen und für mich nachprüfbare Berichte konzentriert –und nicht nur auf irgendwelche Presseberichte ..so oder so… . LG !!!

    Gefällt 1 Person

    • gkazakou schreibt:

      Danke, Elsbeth. Wie man die Erkrankung nennt, die unser Leben seit zwei Jahren auf den Kopf gestellt hat, ist mir tatsächlich nicht so wichtig. Nicht unwichtig finde ich hingegen die Frage, ob es sich um eine natürliche oder manipulierte Virenmutation handelt. Ich persönlich habe, als eine chinesische Großstadt vollkommen abgeriegelt, eine „Pandemie“ ausgerufen und wenig später der erste Shutdown auch hier beschlossen wurde, gewusst, dass es sich nicht um eine „normale Grippe“ handelt. Nur welche Art von Anormalität sich in dieser Erkrankung auslebt, darüber rätselte ich noch – und tue es teilweise bis heute.

      Einen erheblichen Mangel an Transparenz gibt es in fast allen Fragen, zB in der Frage der Vorbeugung und Behandlung. Die großmäulige Ankündigung einer weltweiten Impfung durch Bill Gates gleich zu Beginn … dann zwei Jahre Hirnwäsche mit Bildern und Pseudodaten … bis hin zur neuen europaweit koordinierten Impfpflicht-Debatte und zu den Zwangsmaßnahmen kaum wurde eine „Mutation“ aus Südafrika gemeldet … alles das hat das Misstrauen genährt und schließlich bei manchen zu extremen Haltungen geführt.

      Wchtig ist mir auch anzuerkennen, dass hinter dem Impfprogramm ein bestimmtes Menschenbild der modernen westlichen Medizin steht, das durchaus nicht weltweit akzeptiert ist. Ich denke an viele afrikanische Völker, an die Aborigines in Australien, an asiatische Völker mit ihren Heiltraditionen… ja, und auch an die Alternativ-Medizin in der westlichen Hemisphäre. Auch da dürften wir uns einig sein. Die Frage ist dann: welche Schlüsse fürs eigene Handeln zieht jeder angesichts der Herausforderung.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.