Zur Abwechslung: Kleinstaquarelle und Tuschzeichnungen

Anders als die Skizzen und Zeichnungen, mit denen ich äußere Eindrücke wiederzugeben und zu ordnen versuche, drücken ungegenständliche Bilder unmittelbar innere Seelenzustände aus. Auch in ihnen spiegeln sich freilich Weltzustände.

Diese winzigen Bilder stammen aus einer anderen Lebensphase, ich holte sie hervor, denn  sie scheinen mir wieder aktuell zu sein.

Die NEUN im Überblick:

Ich habe die Titel der Bilder weggelassen und sie nur durchnumeriert, um freie Assoziationen zu erleichtern. Vielleicht magst du ein paar Titel geben?

A

B

C

D

E

F

G

H

I

Über gkazakou

Humanwissenschaftlerin (Dr. phil). Schwerpunkte Bildende Kunst und Kreative Therapien. In diesem Blog stelle ich meine "Legearbeiten" (seit Dezember 2015) vor und erläutere, hoffentlich kurzweilig, die Bezüge zum laufenden griechischen Drama und zur Mythologie.
Dieser Beitrag wurde unter Kunst, Leben, Malerei, Meine Kunst, Psyche, Zeichnung abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

14 Antworten zu Zur Abwechslung: Kleinstaquarelle und Tuschzeichnungen

  1. Friedrich schreibt:

    In der Zusammenschau finde ich die Assoziation leichter zu formulieren, einzeln erscheinen sie mir „aus dem Zusammenhang“ gerissen. Ich würde sie ORGANISCHE SKIZZEN nennen, MIKROKOSMISCHE EINDRÜCKE oder REFUGIEN.

    Gefällt 1 Person

  2. linienspiel schreibt:

    Klasse Bilder, sehr energiegeladen!
    Bildtitel für B: „Das Komplott“. Bildtitel für D: „Der Schmerz“. Bildtitel für F: „Heiliger Zorn“
    In Bild A entdecke ich ein Krokodil. 🙂

    Gefällt 1 Person

  3. Leela schreibt:

    ich versuch’s mal, obwohl Titel geben nicht so mein Ding ist: A: „müder Wanderer im Nachtwald“ oder „Angst“, B: „zwei Krähen auf Stelzen“ oder „Nachtgestalten“, C: „Segelschiffwrack“, D: „das kleine Gelbe“, E: „Ameisenbär auf der Suche nach Futter“, F: „das große Gelbe“, G: „Schnecke in Turbulenzen“, H: „Sommernachtstraum“ (es gefällt mir übrigens am Besten), I: „Aus dem Himmel tropft Blut“…

    Gefällt 1 Person

  4. Mitzi Irsaj schreibt:

    Wie kraftvoll diese Bilder sind. Bei den Titeln tue ich mich schwer. Aber auch unbenannt wirken sie.

    Gefällt 1 Person

  5. Gisela Benseler schreibt:

    Großartig, Gerda! Jedes einzeine Aquarell! Das sind ja lauter kleine Schätze und jedes hat seine eigene Sprache, Geschichte und Aussage und ruft in jedem Betrachter etwas anderes hervor. Mit Beschriftungen würde ich mir Zeit lasse. Das muß erst einmal ankommen und wirken.. .

    Gefällt 1 Person

  6. kopfundgestalt schreibt:

    A) Das Dunkle ist neben dem Hellen, aber am Dunklen musst Du vorbei, wenn Du zum Hellen willst

    B) Zerstörung, verwüstetes Land

    C) Titanik

    D) 2 Amöben betrachten das Weltganze

    E) Der Riese trampelt alles nieder

    f) Ordnung, die mal war

    G) Pflanzliches in der Steinwüste

    H) Vereinzelte Verlsutigung

    I)Roter Rabe

    Gefällt 1 Person

  7. Johanna schreibt:

    Das 2. spricht mich sehr an…

    Gefällt 1 Person

  8. Ich möchte nur zwei Titel vergeben, liebe Gerda:
    A Einsam im Dunkel
    und bei
    H
    dachte ich sofort an Miró und vergab den Titel
    Mironien
    weils hier gar zu schön blüht *schmunzel*

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.