Ich bin dankbar. Dankbar den 50 Schauspielern, dankbar den 50 Juristen, Ärzten, Therapeuten und anderen Heilberufen

Ihr habt ja sicher von der Aktion der über 50 Schauspieler gehört, ihre Videos vielleicht auch angesehen, mit denen sie sich zu den Corona-Maßnahmen kritisch-satirisch äußern. https://www.youtube.com/watch?v=aBh0KG7nGG8&list=UU3_dHQpx8O9JT2LW1U2Beuw

Heute nun hatte ich die Freude, 50 Menschen ein DANKE sagen zu hören: Es sind Juristen, Ärzte und andere Heilberufe,  die sich bei den Schauspielern für ihren Mut bedanken und ihre eigenen Stellungnahmen abgeben. Natürlich sind diese Juristen und Ärzte, Therapeuten etc  nicht so amüsant, nicht so spritzig in ihrer Kritik, sie sind auch nicht in derselben Weise in der Ausübung ihres Berufs betroffen. Dafür aber decken sie das ganze Phasma der Unerträglichkeiten ab und bewerten es juristisch, medizinisch, psychologisch oder einfach mitmenschlich.

Ich möchte hiermit Euch allen meinen Dank aussprechen. Ihr helft mir, nicht zu verzagen.  Danke!

Ich heiße Gerda Kazakou und bin Sozialpädagogin, Künstlerin, systemische Aufstellerin und Mitbegründerin einer Organisation für die berufliche Eingliederung behinderter Mitmenschen.

 

Über gkazakou

Humanwissenschaftlerin (Dr. phil). Schwerpunkte Bildende Kunst und Kreative Therapien. In diesem Blog stelle ich meine "Legearbeiten" (seit Dezember 2015) vor und erläutere, hoffentlich kurzweilig, die Bezüge zum laufenden griechischen Drama und zur Mythologie.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Erziehung, Legearbeiten, Meine Kunst, Politik, Psyche, Therapie abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

25 Antworten zu Ich bin dankbar. Dankbar den 50 Schauspielern, dankbar den 50 Juristen, Ärzten, Therapeuten und anderen Heilberufen

  1. wildgans schreibt:

    Wichtig. SEHR. Da kann man ruhig mal internettig Brüllen!
    Gruß von Sonja

    Gefällt 7 Personen

  2. elsbeth weymann schreibt:

    Oh ja!! ich hatte es auch gerade entdeckt !!! Freude, Erleichterung–wir sind also NICHT komplett gleichgeschaltet. Dies geht jetzt zusätzlich zu dem Apell der Schauspieler durch die Köpfe und Herzen.
    Auch wenn es heute gerade schneit !! im Ernst…7.Mai. —Aber DIES alles zu sehen und zu hören .
    DAS gibt Hoffnung, erfüllt mich mit Dankbarkeit. Dank fürs Teilen, liebe Gerda !!!
    Herzlich,
    Elsbeth

    Gefällt 4 Personen

  3. Eine wundervolle unterstützende Aktion für die mutigen Schauspieler!

    Ich frage mich jeden Tag, wer und wie kann diesen ideologischen Wahnsinn stoppen?
    Solche Initiativen machen immer wieder Hoffnung!🙌🧡💚❣

    Gefällt 4 Personen

  4. Gisela Benseler schreibt:

    Ich finde diesen Beitrag s e h r wichtig, aufklärend und gut. Bisher sah ich erst den ersten Redner und kann ihm von Herzen zustimmen.
    Ja, er spricht aus, was ihm dringend notwendig erscheint. Er provoziert nicht, greift niemanden an, bemüht sich ehrlich um sachliche Klärung. Ja, so etwas habe ich mir lange gewünscht. Ich glaube, es geht eher um diesen Appell an unsere Menschlichkeit als um Änderung der Verhältnisse.

    Gefällt 3 Personen

  5. Karin schreibt:

    Für mich geht es grundsätzlich um Meinungsfreiheit – ich muß nicht jeden Beitrag bei allesdichtmachen gut finden, aber die Idee dahinter ist gut und wichtig und ich freue mich für die Künstler, dass sie jetzt von dieser Seite Unterstützung erfahren, denn der Shitstorm, der auf sie niederprasselte, war unerträglich – wie so vieles im Moment.
    Ich habe das Video gleich weitergesandt, ich danke Dir fürs Aufmerksammachen. Sei herzlich gegrüßt von einer, bei der inzwischen die Nerven auch ziemlich bloß liegen.

    Gefällt 6 Personen

    • gkazakou schreibt:

      Dankeschön, Karin. Bei mir liegen sie schon seit über einem Jahr blank, da ich sah, wohin das alles steuert – aber die meisten anderen sahen es nicht und erklärten mich für fanatisch, faschistoid, und was weiß ich. Hätte ich auch nur einen Moment geglaubt, dass diese.“Maßnahmen“ dem Schutz der Gesundheit alter gebrechlicher Menschen dienen, hätte ich mich ganz anders einstellen können. Da ich aber seit langem weiß, dass den Machteliten alte gebrechliche Menschen vollkommen egal sind und ich auch sonst keine Zeichen von echter Menschenliebe an ihnen entdecken kann, habe ich ihnen auch in diesem Fall nicht abgenommen, dass es ihnen um Lebenserhaltung ging. Worum dann aber? Na. um Machterhalt und Machterweiterung natürlich. Dafür kann man schon mal eine ganze Bevölkerung wegsperren und ihnen einen Maulkorb umbinden, ihnen schließlich eine Spritze (oder auch zwei oder drei) und gelbe Pässe verordnen, damit die machterhaltenden Mechanismen auch funktionieren, wenn alles sonst zu Bruch geht.
      Ginge es ihnen um Lebenserhaltung ….

      Gefällt 2 Personen

  6. rotewelt schreibt:

    Sie kommen spät, die Ärzte, Juristen und Therapeuten. Über ein Jahr haben sie gebraucht, was mich sehr enttäuscht hat. Aber nun sind sie da, wenigstens einige, und dafür bin ich auch dankbar! Ich denke auch, die Aktion wird weitere Kreise ziehen und so kommt in all der Hoffnungslosigkeit vielleicht doch noch ein Licht am Horizont auf.

    Gefällt 3 Personen

  7. lachmitmaren schreibt:

    Besonders beeindruckt hat mich die junge Ärztin von der Covid-Station. Die aus meiner Sicht sagt, wir müssen über Änderungen / Verbesserungen im Gesundheitssystem diskutieren. Sich aber dagegen verwahrt, wenn die seit Jahren bekannten Zustände jetzt politisch instrumentalisiert werden, um damit Kritik gegen Corona-Maßnahmen abzuwehren. Ich persönlich empfinde genau das auch als extrem scheinheilig.

    Gefällt 5 Personen

  8. Leela schreibt:

    danke für den Dank der Juristen, Ärzte, Therapeuten etc. Für den einen oder anderen ist es vielleicht ein Weckruf, weil Menschen mit Kompetenz dahinter stehen.
    und danke für das Schlangentöterbild. Es ist schön, es wiederzuerkennen…

    Gefällt 3 Personen

  9. Feminine frills schreibt:

    Ich habe die Videos auch gesehen und muss gestehen, ich habe herzlich gelacht. Und das zum ersten Mal seit Monaten. Ich bin heilfroh, dass ich Kunst noch als solche erkenne, ohne gleich Schnappatmung zu kriegen

    Gefällt 4 Personen

    • gkazakou schreibt:

      Das ist schön, danke! Lachen konnte ich nicht, das Lachen ist mir längst vergangen, aber lächeln konnte ich, und viel Sympathie für die Schauspieler haben, die seit mehr als einem Jahr nicht mehr tun können, was ihr Lebensinhalt ist, auch.

      Gefällt 2 Personen

  10. Elke H. Speidel schreibt:

    Nein, zum Lachen haben mich die Videos nicht gereizt. Die Satire war reichlich missraten, fand ich. Und mutig? Wieso? Was haben die Promis riskiert? Ihren Job? Kaum. Ihre Freiheit? Nein. Ihre Reputation? Auch nicht. Allenfalls kritische Meinungsäußerungen. Trotzdem fand und finde ich es gut, DASS (nicht in künstlerischer Hinsicht WIE) sie sich zu Wort gemeldet haben. Schade, dass viele Leute aus der rechten Szene die Äußerungen für sich usurpiert haben oder zu usurpieren versuchen. Und nein, ich teile ihre Meinung (nach wie vor) nicht, aber ich freue mich, wenn (von der meinigen) abweichende Meinungen ruhig und ohne Angst geäußert werden dürfen. Das ist viel wert!

    Gefällt mir

    • gkazakou schreibt:

      Darauf kommt es auch mir an, liebe Elke: dass (von der offiziellen) abweichende Meinungen ruhig und ohne Angst geäußert werden dürfen. Wir sind uns also in diesem Punkt einig. Wer sich dann deiner oder meiner oder einer dritten Meinung anschließt, entzieht sich unserer Kontrolle. Das ist dann ein Teil der öffentlichen Debatte.
      Du hast in deinem Statement nicht erwähnt, wo du mit den Schauspielern, den Juristen, Ärzten, Therapeuten nicht übereinstimmst. Könntest du beispielhaft den einen und anderen Kritikpunkt nennen? Dann könnte man inhaltlich reden und nicht darüber, ob es witzig der geschmacklos ist, wie sie sich äußern. Mir geht es um die Inhalte.

      Gefällt 2 Personen

    • hannahbuchholz schreibt:

      Liebe Elke,
      nunja, sie haben einen shitstorm riskiert, der sich gewaschen hat, und den haben sie leider auch bekommen. Sie haben es riskiert, diffamiert und lächerlich gemacht zu werden, und das ist leider auch geschehen. Sie haben es riskiert, daß sogar über ein Berufsverbot diskutiert wird,
      und daß sie keine Aufträge mehr bekommen oder jedenfalls keine lukrativen Aufträge mehr.
      Ich finde, sie sind ein hohes Risiko eingegangen mit ihrer vollkommen gerechtfertigten und mutigen Kritik an den Maßnahmen der Bundesregierung.
      Zu alledem, was sie riskiert haben und zu all den überzogenen Reaktionen auf diese Kunstaktion siehe auch diesen Artikel hier, der die Sprache der Kritik an den kritischen Schauspielern bzw. die Sprache der Diffamierung derselben sehr treffend analysiert.
      https://www.rubikon.news/artikel/die-sprache-der-unmenschlichkeit
      Liebe Grüße, Hannah

      Gefällt 4 Personen

  11. Gisela Benseler schreibt:

    Vielleicht ändern sich die Verhältnisse durch diesen Appell an unsere Menschlichkeit ja nach und nach zum Besseren, wenn viele dies hören und sehen? Das ist meine leise Hoffnung.

    Gefällt 3 Personen

  12. Johanna schreibt:

    Ein super and superwichtiger Beitrag!! Danke Gerda! Ja es gibt mir Hoffnung und wärmt mein Herz ❤

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.