Der erste Mohn und anderes Geblüh (Montags ist Fototermin)

Mein erstes Bad im Meer und die ersten Mohnblumen – das hat mir diesen Tag noch versüßt. Schwül war es und trüb, und der Boden trocken, aber ich fand eine Stelle, die dem Mohn gefiel und ihn zum Blühen brachte.

Auch andere Blüten widersetzen sich der Trübsal und nehmen mit dem bisschen Boden vorlieb, um ihre hübschen kleinen Blüten hervorzubringen. Da sage ich doch: Dankeschön!

Anderes gedeiht üppiger: der Ginster zum Beispiel, der jetzt überall blüht. Ist halt ein hartes Gewächs. Die Zistrosen haben noch nicht aufgegeben, und der Knoblauch sowieso nicht, mag auch das Gras schon ganz gelb sein.

Der Granatapfelbaum grüßt mit vorjährigen Früchten und neuen Knospen.

Ein Windchen, und ein Mohnblütenblatt fällt zu Boden. Ich hebe es auf und blase es fort: Adieu, Coquelicot!

Über gkazakou

Humanwissenschaftlerin (Dr. phil). Schwerpunkte Bildende Kunst und Kreative Therapien. In diesem Blog stelle ich meine "Legearbeiten" (seit Dezember 2015) vor und erläutere, hoffentlich kurzweilig, die Bezüge zum laufenden griechischen Drama und zur Mythologie.
Dieser Beitrag wurde unter Fotografie, Leben, Natur, Umwelt abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

13 Antworten zu Der erste Mohn und anderes Geblüh (Montags ist Fototermin)

  1. Christiane schreibt:

    Blühender Ginster und Olivenbaum – hach! 😁
    Morgenkaffeegrüße mit Regen 😁🌧️🌼🌷☕🍩👍

    Gefällt 1 Person

  2. elsbeth weymann schreibt:

    Baden im Meer…und soviel farbstarkes Blühen !!! wunderbar. Unglaublich schöne Bilder.
    Morgengrüße von der Krummen Lanke: Überall helllichtes erstes Buchengrün, fliegende Schwäne, mit eigenartigem Klang der Flügel, ein zuhackender Specht, der aussieht wie ein Punk, Buschwindröschen, kleine Sterne im Laub vom Vorjahr. Alles trotzt der Erstarrung !!! Vor meinem Fenster fangen die Linden an grün zu werden…sogar der Flieder hat schon zaghafte Blüten. Soviel vom noch kalten, aber wachsenden Frühling in old germany. Herzlich !“ Elsbeth

    Gefällt 4 Personen

    • gkazakou schreibt:

      Was sagst du da von fliegenden Schwönen, Elsbeth, und von Buchengrün? Willt du mein Herz schwer von Heimweh machen? 😉

      Gefällt mir

      • elsbeth weymann schreibt:

        Gut, das du den Zuzwinker-Smiley noch gesetzt hast…NEIN , Heimweh machen, war nun wahrlich nicht meine Absicht!!! Bei deinem Baden im Meer ging es mir aber auch sehnsùchtig- total.Noch ist es zu kalt, .aber bisher ist auch eine Fahrt zur Ostsee coronaverboten..ja, seufz, diese ganze Vollidiotie der Bestimmungen ( auch wenn ich die Epedemie NICHT für eine kleine Grippe halte)…also : ich wollte nur antworten auf deine so wunderschönen , herzerwarmenden Naturschilderungen und Fotos.Liebe Grüße !! Elsbeth

        Gefällt 1 Person

    • gkazakou schreibt:

      Liebe Elsbeth, wir sind uns durchaus einig, dass eine böse Seuche über die Menschheit gekommen ist, Einig sind wir uns sicher auch, dass nicht Einsperren, sondern Umdenken das beste Gegenmittel wäre.
      Wir hier dürfen uns ab 15.5. frei im Land bewegen, ohne eine Strafe zu befürchten. Schon jetzt hat sich in Athen der Verkehr um 85% erhöht und überall wird gefeiert, als ob es nie eine Seuche gegeben hätte. Von Umdenken keine Spur. So ist es eben bei extrinsischer Motivation (Lohn und Strafe als Mittel der Verhaltensänderung).

      Wichtiger aber: Auch bei der Art des Wirtschaftens ist kein Umdenken in Sicht: Was während der Lockdowns künstlich am Leben erhalten wurde, läuft wieder an wie gehabt: TUI darf wieder Menschenmassen nach Kreta befördern, die italienische Costas-Gesellschaft macht sich erneut mit Kreuzschiffen auf. (An Bord sind Masken zu tragen,Tests, Impfscheine werden vorausgesetzt). Bald wird alles so sein wie gehabt – nur dass die Menschen jetzt einen digitalen Impfausweis mit sich führen müssen, und die, die keinen haben, zurück in die Löcher gejagt werden.
      Die Armen wurden ärmer, die Reichen reicher. Die Menschheit wurde kontrollierbarer, die Zentralisierung von Macht und Geld verstärkt. Etappe I des Ziels wurde erreicht. Nach einer kurzen Verschnaufpause wird dann der Startschuss für die zweite Etappe fallen.

      Gestern hatten wir die Freude eines wunderbar klaren blauen Himmels, der sogar trotz neuer Schleier und Schlieren am Westhimmel noch als Sternenhimmel erlebbar war. Heute ist der Grauschleier stärker. Liebe Grüße zu dir nach Berlin! Mögen die Schwäne euch den Weg an die Ostsee zeigen!

      Gefällt mir

  3. Gisela Benseler schreibt:

    Das fallende Mohnblatt in Deiner Hand, Gerda, so leicht, so zart und fein, so tapfer bei aller Trockenheut, so schön und doch nur ein Hauch, der verweht und vergeht, und doch Spuren hinterläßt in uns und ein „Dankeschön“.

    Gefällt 2 Personen

  4. Mitzi Irsaj schreibt:

    Schöne Farbkleckse. Auf die Mohnblumen am Feldrand freue ich mich schon.

    Gefällt 1 Person

  5. Johanna schreibt:

    Eine schöne, hoffnungsvolle Momentaufnahme 🌱☀️🌷

    Gefällt 1 Person

  6. nandalya schreibt:

    Japans Sonne ist noch zu kühl für ein Bad im Meer. Ich gönne es dir. Bald wird der Sommer kommen und vielleicht die Schatten vertreiben.

    Gefällt 1 Person

  7. Ja, da ist die Entwicklung wesentlich weiter als bei uns. Hier ist der Klatschmohn gerade mal 5 cm hoch. Es fehlen bislang in diesem Jahr Licht und Wärme.

    Gefällt mir

  8. Kein Blümchen zu klein und unscheinbar. Jedes ist es wert, dass wir es erwähnen und bewundern, liebe Gerda.
    Am Ende das zarte feine Mohnblütenblatt auf deiner Hand und ich bin total bezaubert von deinem Beitrag

    Gefällt 1 Person

  9. Johanna schreibt:

    Grüsse an die schönen Blümelein 🌿🌾🌷🌱☀️

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.