Positiv und Negativ (Legebilder mit Myriades und Ullis Schnipseln)

Myriades Schnipsel haben zumTeil sehr ausschweifende Formen mit Kurven und Spitzen, sie ähneln darin denen von Ulli. Könnte ich beide wohl trotz ihrer sehr verschiedenen Atmosphären miteinander kombinieren? Im erste Bild gibt es übrigens auch ein Schnipsel von Susanne Haun und eins von mir. Wer erkennt, was von wem ist?

Sonnenuntergang – Mondaufgang

Ich machte dann noch ein zweites Bild, bei dem ich die Schnipsel so legte, dass nicht nur Positiv- sondern auch Negativformen entstanden – mit der Absicht, es digital in eine Schwarz-Weiß-Version umzuformen.

Vogelwesen

Hier noch mal die beiden Legebilder im Vergleich: das erste lebt von den positiven Formen, das zweite spielt mit den Negativ-Formen, die sich durch Aussparung ergeben.

Über gkazakou

Humanwissenschaftlerin (Dr. phil). Schwerpunkte Bildende Kunst und Kreative Therapien. In diesem Blog stelle ich meine "Legearbeiten" (seit Dezember 2015) vor und erläutere, hoffentlich kurzweilig, die Bezüge zum laufenden griechischen Drama und zur Mythologie.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, elektronische Spielereien, Legearbeiten, Märchen, Meine Kunst, Methode abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

15 Antworten zu Positiv und Negativ (Legebilder mit Myriades und Ullis Schnipseln)

  1. Myriade schreibt:

    Schön, sie haben sich vertragen und ergänzt …

    Gefällt 1 Person

  2. gkazakou schreibt:

    es ist interessant, wie verchieden sie sind, obgleich beide geschwungen und blau. Die Stimmung ist verschieden.

    Liken

  3. afrikafrau schreibt:

    immer raffinierter und eleganter, das letzte in blau wunderschön….

    Gefällt 2 Personen

  4. gkazakou schreibt:

    Danke, liebe Afrikafrau! Ich hab eine ganze Reihe gestaltet, macht Spaß!

    Gefällt 1 Person

  5. Gisela Benseler schreibt:

    Es gibt immer wieder etwas Neues zu entdecken…

    Gefällt 1 Person

  6. TeggyTiggs schreibt:

    …mich erinnert es an arabische Ornamente, vielleicht durch die Farben, die mir sehr nah sind…

    Gefällt 1 Person

  7. Ule Rolff schreibt:

    Hallo Gerda, wie gerne beginne ich meinen Rückweg in die Blogwelt mit deinem virtuosen Vexierspiel!
    Die schwarzweißen Fassungen, die den negativen Raum zum positiven wandeln und wieder zurück, sind reine Formenlust. Du fügst den Schnipseln deine eigenen mentalen Schnipsel hinzu – allein dadurch, wie du sie zueinander legst. Brillant!

    Gefällt 2 Personen

  8. Sehr anregend! In den letzten beiden Bildern blicke ich über Sonne und Mond hinaus und sehe allerlei Gestalten… liegt aber vielleicht auch am heißen Wetter 😉

    Gefällt 1 Person

  9. PPawlo schreibt:

    Das ist alles sehr spannend und fantasiereich, liebe Gerda! Herzliche Grüße, Petra

    Gefällt 1 Person

  10. www.wortbehagen.de.index.php schreibt:

    Bei den beiden Legebilden beeindruckt mich das zweite, in der hellen, der schwarz-weißen Negativform, am meisten, liebe Gerda. Schön, Dir gewissermaßen beim Ausprobieren zuzusehen.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.