Gemeinsam zeichnen: Drei Portraits von M (Kohlezeichnungen)

Gestern – M kam zum gemeinsamen Zeichnen – habe endlich wieder mit Kohle gezeichnet. Ich liebe die Expressivität von Kohle, sehe aber auch ihre Nachteile: sie ist weniger präzise als Tintenstift oder Bleistift und verführt zu schnellen Effekten durch Wischen und Überzeichnen.
Das erste Portrait ist großformatig, das zweite mittelgroß, das dritte klein – denn mir geht mal wieder das Papier aus.

Zum besseren Vergleich hier noch mal die Gesichter (zum Vergrößern anklicken):

Von M΄s Arbeit habe ich leider kein Foto machen können.

 

Über gkazakou

Humanwissenschaftlerin (Dr. phil). Schwerpunkte Bildende Kunst und Kreative Therapien. In diesem Blog stelle ich meine "Legearbeiten" (seit Dezember 2015) vor und erläutere, hoffentlich kurzweilig, die Bezüge zum laufenden griechischen Drama und zur Mythologie.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, gemeinsam zeichnen, Leben, Meine Kunst, Zeichnung abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Gemeinsam zeichnen: Drei Portraits von M (Kohlezeichnungen)

  1. Linsenfutter schreibt:

    Liebe Gerda.
    Ich wünsche Dir einen schönen Sonnteg und erfreue Deine Leser weiterhin mit Deinen tollen Arbeiten.
    LG Jürgen

    Gefällt 1 Person

  2. Ule Rolff schreibt:

    Gute Idee von dir, Gerda, die Gesichter nochmal isoliert nebeneinander zu setzen. So wird mir deutlich (was mir nicht so ausgesprochen bewusst war) wie stark bei einem Ganzkörper-Porträt der Ausdruck tatsächlich über die Haltung, über die ganze Person wirkt, das Gesicht verhältnismäßig vage ausfällt dabei – um so erstaunlicher, wie dennoch eine Ähnlichkeit in der Mimik gestaltet werden kann. Und je stärker das Gesicht zum einzigen bedeutungstragenden Motiv wird, um so feiner ausgestaltet ist es. Sehr schöne Studien, finde ich.
    Genieße den Sonntag, liebe Gerda.

    Gefällt 3 Personen

  3. gkazakou schreibt:

    Danke für deinen feinen Kommentar, Ule. Das Gesicht ist mir bei Ganz-Körper-Studien tatsächlich nicht so wichtig, oft begnüge ich mich mit Andeutungen. Aber leere Gesichter mag ich auch nicht besonders, denn wie Hand und Fuß tragen sie eben doch auch zum Gesamteindruck bei. Wichtig ist wohl ein gutes Gleichgewicht zwischen Detail und Gesamtschau.

    Gefällt 2 Personen

  4. kowkla123 schreibt:

    mein Auftrag für dich, entspannen, erholen, auftanken, Klaus

    Liken

  5. www.wortbehagen.de.index.php schreibt:

    Hach, wir toll, liebe Gerda. Eins wie´s andere. Jedes hat seinen eigenen Charme und die Gesichter nochmal gesondert sehen zu können, war eine supergute Idee vcon Dir.
    Da mußte ich über das dritte ziemlich lächeln und dann gefiel es mir wegen seiner Originalität plötzlich am allerbesten.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.