Hab Acht auf die Gassen

Ja, es ist eine besondere Nacht. Ja, auch ich habe den Vollmond angeschaut, der diese dunkelste Nacht des Jahres in sein Licht taucht, so dass sie durchaus nicht dunkel ist.
Nein, ich verschicke noch keine Weihnachtsgrüße. Das hat noch Zeit. Wer weiß, was bis dahin noch alles geschieht.

Ganz Banales fällt mir auf, seit ich gezwungenermaßen in der Stadt als Fußgängerin unterwegs bin. Ich muss auf das achten, was sich so auf dem Boden tut. Und da sah ich zum Beispiel dies merkwürdige Wesen auf dem Bürgersteig.

Ich sah es freilich in Grau.

Doch fand ich, dass dies unterirdische Wesen, ausgeflossen und erstarrt und schon wieder im Zerfall begriffen, ein wenig Belebung durch Farbe brauchen konnte.

Über gkazakou

Humanwissenschaftlerin (Dr. phil). Schwerpunkte Bildende Kunst und Kreative Therapien. In diesem Blog stelle ich meine "Legearbeiten" (seit Dezember 2015) vor und erläutere, hoffentlich kurzweilig, die Bezüge zum laufenden griechischen Drama und zur Mythologie.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Fotografie, Leben, Materialien, Umwelt abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

23 Antworten zu Hab Acht auf die Gassen

  1. puzzleblume schreibt:

    Die sind ja toll! Ein wenig gorillahaft und auch wieder nicht, aber es brauchte dich wohl, um sichtbar zu werden.

    Gefällt 5 Personen

  2. tontoeppe schreibt:

    Was kann es sein? Ein Wolkenschaf? Ein gutmütiger Riese? Interessant, was Athens Bürgersteige so offenbaren…😏

    Gefällt 2 Personen

  3. wildgans schreibt:

    Landkarte einer Sonderinsel?

    Gefällt 1 Person

  4. gkazakou schreibt:

    Mit Lagunenhafen und Leuchtturm?

    Gefällt 1 Person

  5. finbarsgift schreibt:

    Toll, die farbliche (Wieder-)Belebung!
    Liebe Grüße zur Nacht vom Lu

    Gefällt 1 Person

  6. eulenschwinge schreibt:

    Wie gut, wenn solche Wesen gesehen werden!

    Liken

  7. hanneweb schreibt:

    Eine schöne Fantasie und offene Augen für alles am Weg.
    Sieht wirklich aus, wie aus einem Gozillafilm. 😃
    Liebe Grüße von Hanne und hab noch eine schöne Weihnachtszeit 🌟🎄💫

    Gefällt 1 Person

  8. „Die größte Sehenswürdigkeit, die es gibt ist die Welt – sieh sie dir an“, sagt Tucholsky. Offenbar gehört auch das Pflaster, das wir gewöhnlich nur mit Füßen treten, dazu.

    Gefällt 2 Personen

    • kopfundgestalt schreibt:

      Es wird jedenfalls gewöhnlich deutlich mehr ausgeblendet, als was zu sehen wäre!

      Gefällt 1 Person

      • gkazakou schreibt:

        wohl wahr! wozu solche Gestalten anschauen, wenn man es auf einer Hauptverkehrsstraße eilig hat und einem Ziel zustrebt – wie ich in diesem Fall: Ich war auf dem Weg zu meiner Werkzeugtasche, die ich meinem kaputten Auto entnommen hatte, welchselbes zum Recycling abgeschleppt wurde (adee, Auto!) und die ich (die Tasche) in einem verunkrauteten Gebüsch abgestellt hatte, denn sie war schwer, um sie später wieder abzuholen (nämlich jetzt, als ich diese Gestalt am Boden sah), nachdem ich eine andere Angelegenheit erledigt hatte. …. Da also sah ich sie und fotografierte sie ungeachtet der Menschen, die meine Tätigkeit vorbeieilend wahrnahmen, ohne sie zu verstehen oder verstehen zu wollen. 😉
        Hätte ich aber in der Nacht den vollen Mond am Himmel angestarrt und womöglich auch mit größerem Aufwand fotografiert, so hätte jeder, der es sah, wohlwollend mit dem Kopf genickt.

        Gefällt 3 Personen

  9. kowkla123 schreibt:

    Liebe Gerda, ich wünsche uns inneren und äußeren Frieden

    Liken

  10. wechselweib schreibt:

    Total toll, ein Straßengeist! ✨✨✨
    Ich liebe es auch, überall mit meiner Tochter Figuren zu entdecken…

    Liken

  11. Ulli schreibt:

    Wesenheiten wohin wir auch schauen, w e n n wir schauen 🙂
    Liebgrüß, Ulli

    Gefällt 1 Person

  12. gkazakou schreibt:

    Entdeckt ihr sie zusammen? Welch schöne Gemeinsamkeit!

    Gefällt 1 Person

  13. www.wortbehagen.de.index.php schreibt:

    Wie toll, ein Straßenpflastergeist, ein ungeheuerliches Wesen, mit einem bissel Farbe aus der digitalen Welt aus seiner Versenkung geholt, liebe Gerda!
    Hoffentlich hat er es nicht übel genommen, mancher möchte ja nicht aus seinem Versteck hervorgezaubert werden 🙂

    Gefällt 1 Person

  14. www.wortbehagen.de.index.php schreibt:

    *lach*, tja, da hast Du wohl recht, liebe Gerda, und ich muß mir keine Sorgen um Dich machen *lächel*

    Gefällt 1 Person

Schreibe eine Antwort zu wildgans Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.