Christianes Sommer-Intermezzo: Biedermeier-Kata-Strophen

Unter den Wörtern, die sich für dies Sommerpausen-Intermezzo ansammelten, ist eines, das niemand so richtig lieben will. Man verhöhnt es samt der Epoche und Geisteshaltung, die es ausdrückt. Biedermeierschränkchen, o weh! Ein echter Underdog unter den Wörtern. Ihm widme ich diese Kata-Strophen

 

Die verwendeten Wörter:

Baggersee, Biedermeierschränkchen, Federkleid, Firlefanz, Fischkonservenfabrik, Kirchturmspitze, Liebe, Ohrring, Sachertorte, Tanztee, Unterwasserkönig.

Das Biedermeierschränkchen – ach, das feine kleine, mit der geschwungenen Borte, den Einlegearbeiten aus Elfenbein und den vielen Schubladen, geheimen und offen zugänglichen – es sprach eine andere Sprache als seine sachlichen Brüder und Schwestern von heute! Von ewiger Liebe sprach es, die angetragen wurde in geschnörkelten Sätzen, von errötenden Wangen und Herzklopfen, wenn zum Tanztee geladen wurde mit zierlich beschrifteter Einladungskarte.

Liebes Fräulein Kunigund,

hiermit tun wir Ihnen kund,

dass am sechsten Samstag abend

 wir die Ehre werden habend

 Sie zum Maskenfest erwarten

 in dem heitren Rosengarten.

Ihr Herr Vater mögs gestatten!

Emily samt ihrem Gatten.

Einladung zum Tanztee

Emily war die Gattin des heimischen Fischkonservenfabrikdirektors, gehörte also zur Creme de la Creme. Kunigundchen war selig. Papa, Direktor der heimischen Strumpffabrik, würde schon Ja sagen! Aus dem geheimsten Fach ihres Biedermeierschränkchens holte sie zwei Ohrringe hervor  – fein ziselierte schnäbelnde Täubchen auf jedem,  die würde sie tragen. Doch welche Maske passte dazu? Ein Federkleid!

Kunigundchen eilte eifrig

Zur Voliere wo die Pfauen

Traurig ihre Runden drehten.

Wozu, fragte Kunigunde,

braucht der Pfau denn sein Gefieder?

Gar nicht braucht ers, denn ich brauch es!

Von der Kirchturmspitze sah es

Der Gevatter Hahn der güldne

Doch vermocht er nicht zu krähen

Und noch vor der Abend nahte

War der Pfau des Schwanzes ledig

Lag selbst elendig ersoffen

In dem nächsten Baggersee.

Und das Mädchen Kunigunde

Tänzelte behängt mit Federn

Und mit Ringen an den Ohren

Sowie manchem Firlefanze

Zu dem Tanze.

Und sie tanzte – welche Entzücken!

Mit den Federn auf dem Rücken

tanzte mit dem Hirtenknaben

mit dem Schafbock und dem Raben

 mit Unterwasserkönigen

Bewundert von nicht wönigen!

Ach Biedermeier, selige Zeit!

Was bist du so unendlich weit

Was  leben wir heute

Inmitten der Meute

bescheidener Leute

die froh sind und mächtig vergnügt

wenn ein Stück Sachertorte auf ihrem Teller liegt.

Einladungskarte zum Tanztee

Als hoffentlich passende Musikuntermalung: Johann Strauss II – Fledermaus-Quadrille, op. 363

https://www.google.com/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=6&cad=rja&uact=8&ved=2ahUKEwjq8oPh2-3cAhUzIMUKHf4zC24QwqsBMAV6BAgCEAc&url=https%3A%2F%2Fwww.youtube.com%2Fwatch%3Fv%3Dz-eiZ-sGzCU&usg=AOvVaw2MkhdG-BcWQblh6867MER4

 

Über gkazakou

Humanwissenschaftlerin (Dr. phil). Schwerpunkte Bildende Kunst und Kreative Therapien. In diesem Blog stelle ich meine "Legearbeiten" (seit Dezember 2015) vor und erläutere, hoffentlich kurzweilig, die Bezüge zum laufenden griechischen Drama und zur Mythologie.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, alte Kulturen, Commedia dell'Arte, die schöne Welt des Scheins, Feiern, Katastrophe, Leben, Legearbeiten, Meine Kunst, Psyche, Tiere abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

26 Antworten zu Christianes Sommer-Intermezzo: Biedermeier-Kata-Strophen

  1. gann uma schreibt:

    Wuhuu. Und zur Strafe rieb die Kunigunde sich die Vogelgrippe in die Augen, und sah nur noch Pfauenaugen statt Augenblicke von den in Entzücken verstrickten Herren, und sie wusste nie, war es wirklich sie, die diese sahen? Oder folgten sie blind den Pfauenflecken?

    Gefällt 2 Personen

  2. mmandarin schreibt:

    Die Sachertorte…aber bitte mit Sahne….🙃

    Gefällt 2 Personen

  3. Christiane schreibt:

    Hihi. Du hast so recht, das Biedermeierschränkchen ist ungeliebt, auch bei mir. Kunigündchen passt allerdings hervorragend in das Setting zwischen Tanztee und Feder Kleid, wobei ich dem Pfau seine Rache wünschen würde …
    (Könntest du statt meines Intermezzos vielleicht bitte den Aufruf verlinken, damit alle Geschichten von einer Stelle aus zu finden sind?)
    Liebe Grüße
    Christiane

    Gefällt 1 Person

  4. Ulli schreibt:

    Der arme Pfau und die ach so biedermeirische Eitelkeit eines Fräuleins Namens Kunigunde, die so verschieden von heutigen Eitelkeiten nicht ist –
    herzlichst, Ulli

    Gefällt 1 Person

  5. kowkla123 schreibt:

    ach die arme Kunigunde, lass es dir heute gut gehen und passe auf dich auf.

    Gefällt 1 Person

  6. Myriade schreibt:

    Ach, die arme Gerda 🙂 Aber wofür soll man dich bei so gelungenen Biedermeier-Reimen bedauern 🙂

    Gefällt 1 Person

  7. Werner Kastens schreibt:

    Ein Meisterstück, liebe Gerda!
    Sehr schön nachgezeichnet die Gedankenwelt der damaligen B- bzw. C-Promis.
    Auch die Faux-Pas (anscheinend gibt es keine Mehrzahl) der damaligen Zeit und Aufsteiger /Emporkömmlinge wunderbar versteckt und angedeutet mit den erzwungenen Reimendungen einiger Wörter!
    LG Werner

    Gefällt 1 Person

  8. www.wortbehagen.de schreibt:

    nein, nein, Kunigundchen, das hättest Du nicht tun dürfen, nun bist Du zwar äußerlich hübsch und fein geschmückt, aber Dein Inneres ist grauselig eitel und hängt an nichtssagendem Firlefanz …

    Gerda, Gerda, Du machst Sachen mit den Kata-Strophen 🙂

    Gefällt 1 Person

  9. kowkla123 schreibt:

    beste Grüße von mir zu dir.

    Gefällt 1 Person

  10. Petra Gust-Kazakos schreibt:

    Hahaaa, herrlich! Bin begeistert und entzückt : ) Liebe Grüße
    Petra

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.