Gemeinsam zeichnen (5)

Heute waren wir nur zu zweit, um uns wechselseitig zu portraitieren. Zweimal zeichnete Magda mich, zweimal ich sie, jeweils 30 Minuten. Diese Treffen sind mir sehr lieb geworden, sie beleben und fordern heraus.

Über gkazakou

Humanwissenschaftlerin (Dr. phil). Schwerpunkte Bildende Kunst und Kreative Therapien. In diesem Blog stelle ich meine "Legearbeiten" (seit Dezember 2015) vor und erläutere, hoffentlich kurzweilig, die Bezüge zum laufenden griechischen Drama und zur Mythologie.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, events, Leben, Meine Kunst, Zeichnung abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

11 Antworten zu Gemeinsam zeichnen (5)

  1. kopfundgestalt schreibt:

    Fein, wie ich euch beneide.
    Zwei künstlerisch ambitionierte Personen sind in meinem unmittelbaren Umfeld, aber…

    Gefällt 1 Person

  2. Ulli schreibt:

    Ich staune immer wieder über deinen gezeichneten Gesichtsausdruck, er wirkt oft so ernst, aber es liegt ja auch immer im Auge der Zeichnenden?!
    herzlichste Grüße, Ulli

    Gefällt 1 Person

    • gkazakou schreibt:

      Also in dem Fall würde ich schon sagen, dass die Zeichnende das Vorrecht der Interpretation hat. SO sehe meines Erachtens ich nicht aus. 😉 Doch bei der zweiten Zeichnung finde ich die Stirnpartie gut gelungen (was die Ähnlichkeit betrifft).

      Gefällt 2 Personen

  3. kowkla123 schreibt:

    das ist wieder ganz toll, Hochachtung, besonders, weil ich das nicht kann, lasse es dir gut gehen.

    Gefällt 1 Person

  4. Pega Mund schreibt:

    ui, starke, interessante portraits!
    geballte kraft, entschlossenheit, konzentration schaut mich an, wenn ich gerdas antlitz betrachte, bei magda sehe ich eher wägende, nachdenklich forschende, auch hoch konzentrierte zurückhaltung … nur so mein subjektiver Eindruck.
    herzlich: pega

    Gefällt 1 Person

  5. www.wortbehagen.de schreibt:

    Wie schön, da jemanden zu haben, der mit zeichnet, Freude daran hat und vielleicht auch einige Vorkenntnisse mitbringt. Aber ich frage mich, wieso sie Dich SO ernst sieht? So tiefernst …
    Ist es die Konzentration, die sie erkennt?

    Gefällt mir

    • gkazakou schreibt:

      na ja, wenn du immer auf einen Punkt starren und den Kopf unbeweglich halten musst, damit der Zeichner sich nicht vermisst, dann kann das Gesicht schon „tiefernst“ werden..Ich komme schon ohne Messen aus, da braucht das Modell sich nicht zu verkrampfen. Aber es ist halt auch der Stil der Zeichnerin. So wird mein Haar, das eigentlich weiß ist, bei ihr dunkel – während ich ihr dunkelrotes Haar diesmal weiß stehen lasse. Vielleicht aber sieht sie mich ja auch als einen „tiefernsten“ konzentrierten Menschen? Wir lachen zwar oft zusammen, aber hauptsächlich bin ich doch in einer therapeutischen Beziehung mit ihr bekannt geworden und sie hält mich für weise 😉 .

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.