Warten auf das Pfingstwunder

Pfingsten vor drei Jahren. „In Erwartung des Pfingstwunders“. Es ist wie es ist. Warten wir weiter auf das Wunder. Welches Wunder? Des Geldes oder des Verstehens?

GERDA KAZAKOU

In Griechenland wartet man verzweifelt darauf, dass ein Vertrag zwischen der griechischen Regierung und der „Troika“ (Europäische Zentralbank, Eurogruppe und Internationaler Währungsfond) zustande kommt. Danach sollen sich die Schleusen der EZB, des IWF öffnen und Gold, Geld auf uns regnen wie himmlisches Manna! Heute, spätestens morgen muss, muss, muss das Wunder geschehen! Das Pfingstwunder!

Denn morgen feiern wir in Griechenland Pfingsten, griechisch Pentakosti. Es heißt so, weil es fünfzig Tage nach Ostern stattfindet. Das Wort Pfingsten leitet sich übrigens davon her: Pentakosti – althochdeutsch fimfchusti – mittelhochdeutsch phingeste – neuhochdeutsch Pfingsten.

IMG_3719 In Erwartung des Pfingstwunders (c) Gerda Kazakou

Was aber ist Pfingsten eigentlich?

Die Apostelgeschichte erzählt: „Als der Tag gekommen war, befanden sich alle am gleichen Ort. … Es erschienen ihnen Zungen wie von Feuer, die sich verteilten; auf jeden von ihnen ließ sich eine nieder. Alle wurden mit dem Heiligen Geist erfüllt und begannen, in fremden Sprachen zu…

Ursprünglichen Post anzeigen 146 weitere Wörter

Über gkazakou

Humanwissenschaftlerin (Dr. phil). Schwerpunkte Bildende Kunst und Kreative Therapien. In diesem Blog stelle ich meine "Legearbeiten" (seit Dezember 2015) vor und erläutere, hoffentlich kurzweilig, die Bezüge zum laufenden griechischen Drama und zur Mythologie.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Antworten zu Warten auf das Pfingstwunder

  1. kopfundgestalt schreibt:

    Danke.
    Verstehen ist ein großes Wort.
    Aus meiner Denke heraus ist „ich“ und „der andere“ schon auf Bakterienebene gelernt und wirksam, hat also Milliarden an Jahren im Leib.
    Kooperieren tun Bakterien nur mit ihresgleichen, wenn Not herrscht.
    Kooperation müsste ganz vorne ansetzten, da wo es anfing.
    Etwas nüchtern zwar von meiner Seite, aber was möchtest du hören?

    Gefällt 1 Person

  2. Werner Kastens schreibt:

    Auf Wunder hoffen wir auch hier! Dass endlich mal wieder der Mensch in den Mittelpunkt der Politik gestellt wird, und nicht die Banken und die Industrie!

    Gefällt 2 Personen

  3. Myriade schreibt:

    Ich fürchte Wunder gibts nicht, man muss sich selbst bemühen ….

    Gefällt 1 Person

    • gkazakou schreibt:

      das ist wohl wahr, liebe Myriade. Leider sehen viele das anders und verzichten aufs Sich-Selbst-Bemühen.

      Gefällt 1 Person

    • gkazakou schreibt:

      Bravo, Gerhard! Ich will es mal für mich eine Weile betreiben.
      „Was habe ich heute getan – was habe ich heute vor zu tun – , durch das die Welt ein winziges bisschen in die von mir gewünschte Richtung bewegt wird?“. Gestern weiß ich: Ich habe fremden Müll vom Strand aufgesammelt. Ich war höflich zu einer Frau, die selbst nicht höflich war. Ich habe im Supermarkt keine Plastiktüten verlangt (aber das Obst steckte in dünnem Plastik). Ich habe einen Text über Gerechtigkeit vs Barmherzigkeit gelesen und darüber nachgedacht. Ich habe einen Geldbetrag an eine bedürftige Familie überwiesen.Ich habe fleischlos gegessen. O, ich muss mich schon sehr anstrengen, um eine anständige Liste zusammen zu bringen. Oft bleibt es bei Vornahmen. Hoffentlich fällt mir jeden Tag was ein – und sei es auch nur eine Winzigkeit. Danke für die Anregung! 😉

      Gefällt 2 Personen

  4. afrikafrau schreibt:

    das Wunder ist doch, die Natur… die Pfingstrosen… und vieles mehr…..

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.